Verbiegen, verdrehen, umfallen: Das Power-Yoga-Workout mit den Grünen


Kogler und Maurer machen Yoga-Übung vor Foto von Sebastian Kurz

Namasté, meine lieben Yogis, ich bin‘s, euer Werner. Willkommen zu meiner Power-Yoga-Session, die euch dabei helfen wird, moralisch flexibel zu werden. So steht euch euer Rückgrat im Job endlich nicht mehr im Weg. Let’s go gemma! 

Der liegende Umfaller

Zuerst aktivieren wir Beckenboden und Core, dann machen wir das physikalisch Unmögliche möglich. Du denkst, du kannst nach der Flüchtlingsabschiebung nicht noch tiefer fallen? Versuche es mal mit einem Atomkraftwerk in der Lobau oder einer Nerzfarm im Museumsquartier. Und wenn du das Gefühl hast, du kannst eine noch tiefere Position einnehmen, greife sanft zum Telefon und rufe Großmeister Novos Matic an, der dich liebevoll mit 7.000 Einheiten Energie netto im Monat versorgen wird.

Der moralisch herabschauende Hund

Mit dieser Übung stärken wir unsere moralische Überlegenheit und schauen auf alle anderen herab, die nicht so gut sind wie wir. Wir nehmen Platz auf einem hohen Ross, oder wer gerade keines zur Hand hat: Ein Parlamentssessel tut es auch. Bringen wir unsere Körper in eine verkehrte V-Position und blicken dann von oben herab auf diejenigen, die keine 60-Euro-Fair-Fashion-Unterhose von Dariadaria beim Yoga tragen, weil sie unsere Mutter Erde hassen.

Der ehrfürchtige Kniefaller

Erde dich! Dreh zur Entspannung eine Rede des Bundeskanzlers auf und schließe die Augen. Jetzt gehen wir gemeinsam auf die Knie und atmen den letzten Rest unserer Würde ganz tief aus, und atmen anschließend die weisen Lehren unseres erleuchteten Gurus Sebasti An Haare Kurzna ein. Dabei buckeln wir kopfüber, damit wir nicht unsere innere Koalition aus der Balance bringen.

Das Beste aus beiden Welten

Vergiss nicht: Yin und Yang sind zwei duale Kräfte, die sich zwar gegenüberstehen, aber nicht gegenseitig bekämpfen, sondern ergänzen. Wenn Nehammer nachts Kinder abschieben will, werde ich ihm einen wohltuenden Kardamom-Yogi-Tee mit Rum zubereiten. Nur durch dieses Zusammenspiel beider Welten wird die innere Dysbalance gewährleistet, die eine Partei braucht, damit sie im nächsten Leben als Bürgerliste wieder geboren werden wird.

Motivationssession: Die nächsten Übungen werden entscheidend sein

Man muss nicht alle Bäume der Lobau an einem Tag ausreißen. Arbeiten wir uns Schritt für Schritt vor in Richtung Erleuchtung und Verschwinden im politischen Nirwana. Letzte Woche sind wir fünf Mal umgefallen, diese Woche schon zehn Mal. Visualisiert euch eure Entwicklung auf einem Taferl und notiert eure fallenden Body-Mass- und Umfragewerte.

Der Sesselkleber

Als Vorbereitung auf den Sesselkleber setzen wir uns für einen Forward Fold auf den Boden, kommen im Hier und Jetzt an. Wenn unsere Hamstrings locker sind, setzen wir uns auf einen Sessel und verwurzeln uns im Boden. So fest, dass uns kein Wählerverrat mehr erschüttern kann, wir bleiben für immer kleben.

Die Totenstellung

Die hohe Kunst der Tiefenentspannung will gelernt sein. Egal ob Flüchtlingsabschiebungen, oder Arbeitslosengeld: Lege deinen Körper flach unter die Parlamentssitze, verharre in Leichenstarre, werde eins mit dem Boden und hoffe darauf, dass kein Journalist bemerkt, wie du abstimmst.

Ein letzter Gruß

Mit dieser Übung verabschieden wir uns innerlich von unnötigem Ballast, der uns das Leben erschwert: Wähler, Prinzipien, und noch mehr Wähler. Wir beginnen mit einem Glas Champagner in der linken Hand, mit der rechten strecken wir unseren Mittelfinger ganz weit aus, das Gesicht ziehen wir trotzig zusammen.

Das war’s für heute. Seid nächste Woche wieder dabei, wenn wir euch in einer Krav-Maga-Session zeigen, wie man sich gegen Angriffe aus der Basis wehrt. Bis dann! Euer Werner. 

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


39 Kommentare, 15k Shares
39 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Schaut beängstigend aus! Ist das nicht ungesund für die Verdauung?

Und jetzt der nächste Umfaller der Grünen. Eine Reisewarnung für Tirol.
🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣.
Da werden sich jetzt alle Tiroler Hoteliers, WK Bosse, AK Bosse und Seilbahnbesitzer daran halten und nicht mehr das Bundesland verlassen. Auch nicht mehr nach Südafrika fliegen.
🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣.
Wie tief können die Günen noch sinken ?

Die ÖVP macht offenbar jede andere Partei zu nichts anderem als Steigbügelhalter. Bei der FPÖ war es genauso, nur ist es halt nicht krass so aufgefallen, weil die mehr gemeinsame Punkte hatten, da der Basti ja das FPÖ Programm (das eh nicht viele Seiten hatte) in seinem eigenen untergebracht hatte und dafür die ganzen Lobbies und Bünde, bei denen die ÖVP in der Tasche sitzt, befriedigen konnte.

Unseren täglichen grünen Umfaller gib uns heute. Wait, in Niederösterreich können Sie nicht mehr umfallen. Da kriechen sie ja schon vor den scwarz-türkisen Bürgermeistern.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format