• Hinweis: Der Facebook Login Button wurde leider durch Facebook deaktiviert. Wenn Sie nicht in Ihren Account reinkommen, kontaktieren Sie uns.

  • „Unmenschlich“: Kurz kritisiert Vorarlberg für Schließung der Balkanroute


    Nach seiner Kritik an der Abschiebung einer schwangeren Frau im Bregenzerwald legt Sebastian Kurz jetzt nach. Er nennt die Schließung der Balkanroute durch Vorarlberg im Jahre 2015 „unmenschlich“ und „falsch“. Der Konflikt mit dem Bundesland eskaliert damit weiter.

    „Ich kann versichern, dass ich, Sebastian Kurz, absolut nichts mit Abschiebungen oder der Schließung der Balkanroute zu tun habe“, sagt Kurz im Tagespresse-Interview und rückt sich den Fez auf seinem Kopf zurecht. Dann trinkt er einen Schluck Kaffee und blättert nachdenklich in einer arabischen Übersetzung der Europäischen Menschenrechtskonvention, die er immer in seiner Manteltasche dabei hat.

    „Als ich vor drei Jahren vor geschlossenen Grenzen gewarnt habe, hat man mich noch als linksradikal abgestempelt“, ist Kurz wütend. „Jetzt zeigt sich, dass ich recht hatte. Die Vorarlberger Beamten müssen Menschlichkeit zeigen.“ Er untermauert seine Vorwürfe mit dem ikonisch gewordenen Foto einer Mitarbeiterin von ORF-Vorarlberg, die einem Flüchtling am Balkan ein Bein stellt und zu Fall bringt:

    Härtere Gangart

    Kurz stellt Vorarlberg jetzt ein Ultimatum und fordert die Landesregierung auf, bis morgen nachzugeben und die international kritisierte Blockade gegen den UN-Migrationspakt aufzugeben.

    Sollte Vorarlberg weiter Widerstand gegen die Regierung leisten, schließt Kurz auch härtere Maßnahmen nicht aus. Wie die Tagespresse aus einer von HC Strache unabsichtlich an die Redaktion geschickten SMS erfahren hat, überlegt die Regierung, 2019 mit dem Bau einer Mauer an der Grenze zu Vorarlberg beginnen.


    37 Kommentare, 3.1k Shares
    1500
    13 Kommentar Themen
    24 Themen Antworten
    0 Follower
     
    Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
    Beliebtestes Kommentar Thema
    32 Kommentatoren
    neuste älteste top
    Pumpe

    Ihr habs schon grad einen sehr sehr einfachen Job oder?

    Jedem steht es frei, die Site nicht zu besuchen!

    anna

    Mauer? Es tät reichen, wenn wir den Arlbergtunnel schließen. Der ist trennend genug ;-)

    Schließt die Arlbergroute!

    Es gibt auch einen Pass. Ein Zaun wäre wohl gut!

    Torwächter

    Hierzulande gibt’s keine Zäune. Wir haben Türl mit Seitenteilen.

    ’s würd’ schon reichen,

    eine Mauer ums Haus des Furz zu ziehen.
    Am besten: oben zu
    & unten dicht!

    brillenglaeserscheibenwischer

    das erinnert mich jetzt spontan an das (graphologische? textanalytische? auf jeden fall esoterisch gute) gutachten beim balluch-prozess: oben null und unten null…

    Balluche du mal!

    Dessen LL bekommen alle 183 Nationalräte nicht zusammen! »Nach dem Studium von Mathematik, Physik und Astronomie an der Universität Wien, mit Diplomen in Mathematik und Astronomie mit Auszeichnung, ging Martin Balluch an die Universität Heidelberg in Deutschland und schrieb dort eine Dissertation in mathematischer Physik, die er 1989 „Magna cum Laude“ abschloss. Anschließend arbeitete er an der Unversität Cambridge in England am Institut für Applied Mathematics and Theoretical Physics. Insgesamt war Martin Balluch an den Universitäten Wien, Heidelberg und Cambridge 12 Jahre lang als Universitätsassistent und Forscher tätig und veröffentlichte 18 wissenschaftliche Publikationen. Von 2000 bis 2005 studierte Martin Balluch… Mehr »

    Balluche du mal!
    Lustig:

    ha!?

    Kretzer

    Wollte ich auch gerade sagen – leichter geht’s nirgends mit der Mauer.
    Trump wird schon neidisch …

    Neidisch?

    Die Bauaufträge hat er sich in Mexico in die Tasche geschoben
    und erhält sie womöglich auch hier. Oder etwa der Haselsteiner?
    Der Lugner? Oops! Dann schon besser der Trump. Damit die USA
    ihre Schulden bewältigen kann, hihihahahoho. Geht ja nicht mehr,
    dafür hat man ja auch noch die Staatseinnahmen gesenkt. Nennt sich:
    Steuersenkungen. Ha! Und weg ist sie die Chance.

    alma

    Oft genug sorgt die Tagespresse für einen der wenigen Höhepunkte am täglichen Nachrichtenhimmel – obwohl man sich manchmal ja gar nimmer sicher sein kann, ob’s überhaupt Berichte der TP sind oder der „normalen“ Medien. In Zeiten wie diesen zaubert ihr zumindest ein kleines tägliches Schmunzeln herbei…

    Moni Maron

    Ich mag den Typen nicht.

    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube, Vimeo or Vine Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format