„Und warst du brav, jo? Jo?“: Mysteriöser Nikolo besucht Schmid


Sebastian Kurz als Nikolo verkleidet vor Schmids Tür
Trend Wolfgang Wolak / Verlagsgruppe News / picturedesk.com

Ein mysteriöser Nikolo stattete heute Ex-ÖBAG-Chef Thomas Schmid einen Besuch ab. Der bärtige Mann fragte eindringlich nach, ob Schmid heuer denn brav gewesen sei – oder ob er seit 2017 etwas Schlimmes von strafrechtlicher Relevanz gemacht habe. 

WIEN – Mit leuchtenden Augen nimmt Thomas Schmid am Schoß des Nikolos Platz. „Kannst du bitte direkt in den Stab reinsprechen, lieber Thomas? Dann hört dich der Nikolo besser. Du kennst mich, ich hör allen Menschen zu, aber du weißt auch, dass ich schon sehr alt bin. Und warst du brav, jo? Jo? Wart, Momenterl, ich muss noch auf record drücken, so, jetzt geht’s.“

Der Ex-ÖBAG-Chef beginnt zu erzählen. 2022 war kein einfaches Jahr, aber er habe immer die Wahrheit gesagt. Der Nikolo beginnt zu husten. „Wirklich immer?“ Schmid nickt mit ernster Miene. Der Nikolo blinzelt. „Du, sag, dieser Sebastian, der ist ein ganz ein Braver, oder? Jo? Jo?“

Druck

Schmid schweigt, der Nikolo macht Druck. „So kommen wir leider nicht weiter. Soll ich mit deiner Mama reden?“ Schmid schüttelt den Kopf. „Magst du vielleicht im Jahr 2016 beginnen und dem Nikolo einmal alle, alle deine Sünden erzählen?“

Schmid runzelt die Stirn. „Äh, okay? Und ich bekomm dann mehr Geschenke? Bist du der echte Nikolo überhaupt? Gibt’s dich wirklich, ich hab geglaubt, du bist nur eine Erfindung von dieser komischen Religion von damals in der Stadthalle.“ Der Nikolo kichert. „Du bekommst sogar extra viele Geschenke, viel bessere Geschenke als der Pöbel, kriegst eh alles was du willst!“ Schmid lächelt – er ist überzeugt. „Ich liebe meinen Nikolo!“

„Und bitte, sei ehrlich, lieber Thomas, sag mir, hast du vielleicht deinem Chef ohne sein Mitwissen geholfen, eine Wahl zu gewinnen, gegen seinen Willen? Weil man sowas nicht tut, lieber Thomas, es gibt bereits 4.182 Zeugen, die mich, äh, die den lieben Gott, äh, die deinen Ex-Chef entlasten.“ Schmid runzelt die Stirn.

Konflikt um iCloud

„Ich befürchte, du warst heuer überhaupt gar nicht brav!“, führt der Nikolo weiter aus, „Tausende Dickpics haben wir in deiner iCloud gefunden, Thomas! Das entspricht nicht unseren Erwartungen an dich als guten Christen“.

Schmid schweigt weiter, der Nikolo fährt jetzt schwerere Geschütze auf und holt seinen Kollegen herein. Ein glatzköpfiger Krampus humpelt in den Raum, er ist ganz in rot gekleidet, auch sein Kopf glüht hochrot und seine Halsschlagader pulsiert diabolisch. „Schlimm warst du, ganz schlimm, du Sau, du“, brüllt Wolfgang Sobotka. „Für dich gibt’s heuer kein goldenes Klavier, für dich gibts nicht mal Orangen oder Nüsse, für dich hab ich nur ein paar Soberläpfel.“ Der Krampus lässt die Hosen runter und hockt sich hin.

Als sich der Krampus in goldenen Schwefelrauch aufgelöst hat und der Nikolo geht, schaut ihm Thomas Schmid mit gerunzelter Stirn nach. Irgendwas stimmt nicht. „Hm, dass ein wildfremder alter Mann von mir verlangt, ihm meine Sünden offenzulegen, das ist ja bei der Kirche völlig normal. Aber…“ Er blickt auf den Kalender und schluckt. „Am 5. Dezember?“ 

Schmid erkennt, was passiert ist: Er wurde schon wieder von Sebastian Kurz reingelegt, der der Staatsanwaltschaft um einen Tag zuvorkommen wollte. 

Lassen Sie sich über neue Artikel informieren.


32 Kommentare
    • bei mir halt: bekommst ein Sterndal ins Heft, weil Du so lieb bist, sogar ein Einhorn mit Glitzer. Und ich kann lang aufhalten, die lieben Dings, ich bin unendliche-r Glitzer-Verantwortliche. Ich bin dadurch auch ein Ein-Dingsering, also echt, aborigineering, first.

      • angst hatte ich, als ich mit 2,5 J. gesagt hatte, : in den Kindegarten geh ich nicht mehr. bin ich auch nicht, ein Trauma, aber dann zum Glück meine Tante Fini, das Böse war vorbei. Also ich war in einem „kirchlichen“ kindergarten, und dann war da dieser „jesu“ und ich wollte nur aufs klo. und dann hatt der“ jesu“ meinen Freund geschlagen.
        dann bin ich nicht mehr in den Kindergarten: kein „Anziehen“ mehr möglich, Gummistiefel ins Eck gehauen, fest.
        * haut gelbe gummi-stiefel ins eck *

  • Der Herr {Jesus [Christus ( = der Messias= der Gesalbte)]}, der mit Gott dem Vater und dem heiligen Geist in Ewigkeit lebt und herrscht, sei alle Zeit mit Euch.

  • >
    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube and Vimeo Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format