Politik

Um Privatjet-Kritik auszusitzen: Sobotka zieht sich auf Mega-Yacht zurück

Marijnsmit / CC0

Innenminister Wolfgang Sobotka steht derzeit für teure Flüge in einem Privatjet unter Rechtfertigungsdruck. Um die Kritik an seinen Luxusreisen auszusitzen, hat er sich nun auf eine Mega-Yacht zurückgezogen, die von den Steuerzahlern finanziert wird.

152.410 Euro hat das Innenministerium seit Sobotkas Amtsantritt im April 2016 für Charterflüge, etwa Flüge von Wien nach Radlbrunn, ausgegeben. Durch seine Auszeit auf der Luxus-Yacht kommen täglich 14.000 Euro dazu. „Ich werde einfach hierbleiben, bis die Kritik verstummt ist“, sagt Sobotka auf Tagespresse-Nachfrage und lässt sich von seinem extra eingeflogenen Privat-Barkeeper José, 31, einen Cubra Libre mixen lässt.

Wie im Paradies

Mit seiner Luxus-Yacht ist Sobotka zufrieden, seinen Privatjet vermisst er kaum. „Wir steuern täglich sonnige Plätzchen an, mein privater Hausdiener Fernando reibt mich mit Kokosöl ein, ich liege in der Sonne und skype mit Erwin Pröll.“ Heute Abend treten auf der Yacht Beyoncé, Nicki Minaj und Rihanna auf. Sobotka plant, das Innenministerium künftig auf die Bahamas zu verlegen.

Scharfe Kritik

„Es ist unausstehlich, dass der Herr Innenminister jetzt auf dieser Luxus-Yacht urlaubt, eigentlich wollte ich sie selbst für meinen nächsten Ibiza-Trip buchen“, sagt H.C. Strache. Sobotka selbst lassen diese Worte kalt. „Ich kann die neidischen Zwischenrufe aus Österreich gar nicht hören. Meine Bodyguards sind zu laut, sie erschießen alle Vögel, damit mir keiner auf die schöne Yacht scheißt.“

Die besten Tagespresse-Meldungen 2017 jetzt als Buch bestellen inkl. Signatur der Autoren >>

21 Kommentare

21 Comments

  1. Milf

    24.02.2017 um 03:19

    Das ist doch der Chef dieser Schrottbank, die uns weitere 50 Mrd. kostet, weil der für sein Schiff Geld braucht. Deshalb haben die die Bank ins Minus geschrieben. Man rettet sie und die haben das doppelte Geld: von dir!

    Egal, dafür kooft der noch ne Jacht.

    Der Schrott, der keiner ist:
    ht
    tps://w
    ww.yo
    utube.co
    m/watch?v=Ihxhibok-LQ

  2. Johnny B. Goode

    21.02.2017 um 12:44

    Der Tschinakel auf dem Foto soll eine Mega-Yacht sein? Das doch höchstens ein bisserl ein größeres Tretboot.

    • Psychopaxkellner

      16.03.2017 um 20:10

      AFAIK ist das Steve Jobs‘ Privatyacht…
      Wenn du die als “bisserl ein größeres Tretboot“ verunglimpfst gibt’s zu Weihnachten kein iPhone ;-P

  3. Immanuel Trump

    20.02.2017 um 21:05

    Da habt’s wiedermal einen Guten gebracht! Lustig!

  4. Sommer Sonnenwende

    18.02.2017 um 18:44

    Der Onkel Erwin wird es schon richten. Ob Cuba mit r oder ohne. Der Onkel Raoul weiß auch wie es funktioniert.

    • willibald hailzl

      20.02.2017 um 11:05

      Jetzt weisst du warum Onkel Erwin zurueckgetreten ist. Mit solchen Parteifreunden will er nichts zu tin haben. Sein Hubschrauber und seine Yacht gehoeren ihm allein.

    • Theresa

      08.03.2017 um 21:48

      Tamén os nenos pequenos poden estar infectados polo VEB, aínda que suelen presentar síntomas moi leves ou ningún, como se di no post a mooneucleosn, desarróllase con máis frecuencia en adultos e adolescentes.

  5. Szobovic

    18.02.2017 um 03:28

    Das hat er sich auch redlich verdient. Nach den vielen Jahren harter Arbeit in der Einheitspartei, bei Import und Zucht von Terrordarstellern.
    Jetzt übernehmen die Kollegen aus den Einheitsmedien um artig abzulenken. Danach geht es mit neuem Elan weiter.

  6. Wolfgang Sokotba

    17.02.2017 um 20:33

    Wenigstens kann mir auf diese weise keiner vor die Haustür koten.

    • Bogdan

      19.02.2017 um 10:04

      Dear Wolfi, Your boat is licking and there are no flippers on board. There’s only one thing. You as a musician can bring the dolphins to tow you into the harbor. Do not build too much on the broad middle crest. Emen.

  7. Reiner Tor

    17.02.2017 um 17:35

    Wolfi, mein Haifisch weiss, wo du nackt schwimmen gehst. Also zieh gefälligst eine Badehose an – ein lachender Hai ist sowas von würdelos…

  8. Wolfgang Sokotba

    16.02.2017 um 17:32

    Möge mich die Yacht begleiten.

  9. kulturbanause

    16.02.2017 um 12:58

    Die Tagespresse bildet!
    Dank TP und Youtube weiß ich jetzt wer Nicki Minaj ist… und was die für eine tolle Musik macht… hier war eine echte Kulturlücke, ich dank TP schließen kommte…

  10. Peter Hofmüller

    16.02.2017 um 11:27

    In Waidhofen / Ybbs , bekommt er als Kapellmeister“ ,doch zu wenig !

  11. alfred E. neumann

    16.02.2017 um 11:02

    seit wann haben die bahamas einen union jack in der flagge?
    sollte da am heck nicht der bananen-republik-adler hängen?

    • tomtom

      20.02.2017 um 00:34

      caymans haben halt n union jack auf der flagge…

      • Lakisha

        08.03.2017 um 19:57

        I read your post and wished I’d writetn it

  12. Waches Auge

    16.02.2017 um 10:32

    2. Absatz: lässt sich … mixen lässt.

    • Leo Longdrink

      16.02.2017 um 11:14

      Und schreibt sich auch ohne „r“ in Cuba…

      • Linke Yachtgesellschaft

        16.02.2017 um 11:50

        Solange er auf seiner Yacht keine Kurwa libre genießt…..

        • Johnette

          08.03.2017 um 19:31

          That’s not just logic. That’s really sesilbne.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben