U-Ausschuss zu Ende: Kurz lässt angeleinten Hanger vor Supermarkt zurück


Hanger sitzt entgeistert vor einem Billa

Lange Zeit hatte ihm der treuergebene Schoßhund „Hanger“ gute Dienste erwiesen. Doch nun braucht Kanzler Sebastian Kurz seinen aggressiven Verteidiger nicht mehr. Hanger wurde heute vor einem niederösterreichischen Supermarkt ausgesetzt.

WAIDHOFEN AN DER YBBS – „Ja wer ist ein ganz ein Braver? Ja wer? Ja du! Und hast scho Gassi gmacht, jo? Jo?“, sagt Kurz und schiebt Hanger ein Frolic in den Mund. „Das Herrl fahrt jetzt leider in den Urlaub zu Tante Heidi am Wörthersee und kann dich nicht ständig mit Posten füttern. Ciao, machs gut!“

Kurz bindet Hanger vor einem Supermarkt im Ortskern fest, steigt in den Kombi zur türkisen Familie und braust davon. Der pubertierende Bengel Gernot schaut aus dem Fenster und streckt Hanger beim Wegfahren die Zunge raus. Sebastian lässt die Fenster rauf und ermahnt Gernot: „Reiß dich zusammen, sonst bist du der nächste, der in Pörtschach vorm Rosenberger in der prallen Sonne den Daumen in die Höhe reckt.“

Traurige Gewissheit

Hanger macht neben der Eingangstür „Sitz“, wie er es aus dem ÖVP-Klub gewohnt ist, und schaut dem Kombi hinterher. Stundenlang sitzt er mit traurigen Augen auf seinem Platz. Als jemand in der Trafik gegenüber den „Falter“ kauft, fletscht er reflexartig die Zähne. Dann bellt er plötzlich los und verbeißt sich im Wadl eines provokanten Kunden mit Pringles-Dose (Sour Cream) und Wurstsemmerl in der Hand.

Doch irgendwann wird ihm klar: Seine Familie kommt nicht mehr zurück. Hangers Ohren und die Spitzen seiner Igelfrisur hängen traurig runter.

Neue Familie?

Sollte sich für Hanger bis Freitag keine neue Familie finden und der U-Ausschuss nicht verlängert werden, könnte er im Bundesrat durch Marathonsitzungen eingeschläfert werden. „Eine sehr humane Methode“, versichert ÖVP-Arzt Gerald Fleischmann und zieht sich seine Gummihandschuhe an. „Es tut gar nicht weh, ein Nicken von Sebastian und das politische Leben ist vorbei. Wobei ich ja eher die traditionelle Methode bevorzuge…“ Er zeigt lächelnd auf den Dolch, mit dem Mitterlehner beseitigt wurde. 

Kein Einzelfall

„Leider kein Einzelfall“, heißt es dazu von der Organisation „Amnesie International“, die sich um Politiker kümmert, die Probleme haben, sich an die österreichische Verfassung zu erinnern.

„Viele Leute legen sich einen Hanger zu, weil sie sich stärker und sicherer fühlen wollen. Aber wenn er noch nicht stubenrein ist und der Demokratie ans Bein pinkelt, verlieren ihre Besitzer schnell das Interesse, setzen ihn aus, löschen die gemeinsamen Fotos und tun so, als hätten sie nie einen Hanger gehabt.“ Die Organisation rät dazu, sich vor der Anschaffung gut zu überlegen, wie tief man auf der Skala der politischen Würde sinken möchte.

Ersatz

Am Kanzler selbst prallen diese Vorwürfe ab, er ist bereits auf der Suche nach einem Ersatz. „Den nehm ich, den nicht, die da auch, die nicht, ja, nein, ja, ja“, lächelt der Kanzler, während er durch den niederösterreichischen Landtag geht, und abwechselnd mit dem Finger auf vor Aufregung winselnde ÖVP-Politiker und Politikerinnen zeigt.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


26 Kommentare, 3k Shares
26 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Allein für dies hier: »„Leider kein Einzelfall“, heißt es dazu von der Organisation „Amnesie International“, die sich um Politiker kümmert, die Probleme haben, sich an die österreichische Verfassung zu erinnern.«, liebe ich Euch wieder einmal sehr!

Beim geringen Erinnerungsvermögen an die öst. Verfassung haben die von Amnesie International wohl alle Hände voll zu tun

Dass ich in der Tagespresse so einen Blödsinn lesen muss, hätte ich niemals für möglich gehalten! In einem ansonsten akribisch und penibel recherchierten Artikel in dem sich messerscharf kleinste Nuancen abzeichnen passiert das: In der Nähe von Pörtschach gibt es zwar eine Autobahnraststätte, aber nie und nimmer einen Rosenberger! In Wirklichkeit ist es ein Burger-King. Lese ich da etwa homöopathische Restsympathie für Blümel heraus? Oder gibt es hier vielleicht Inserate, die ich übersehen haben könnte?

Vielleicht als Satire kennzeichnen, denn sonst kommen oberflächlich Lesende nach dem ersten Satz noch auf die grandiose Idee, dass das ernst gemeint sein könnte! Aber herrlich, wie Sie einen in die Irre führen mit ihrem Post!

Lieber Nettfix, NIEMALS wäre ich auf die Idee gekommen, jemanden in die Irre zu führen! Stellen sie sich vor, ein Rosenberger in Pörtschach!? Der halbe See, Gäste wie auch Einheimische würden dorthin strömen. Eine Pleitewelle in der Gastronomie wäre unvermeidlich, ganz Kärnten würde aus dem Gleichgewicht kommen… Vom CO2 Ausstoß ganz zu schweigen!

Da haben Sie natürlich vollkommen recht lieber klarinettnmuckl. Da ich aber mit den gastronomischen Verhältnissen in Pörtschach nicht so ganz vertraut bin, bitte ich Sie inständigst, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein. Ich verspreche jedoch hoch und heilig, mir baldigst einen Gesamtüberblick über die Gastronomie in und um Pörtschach zu verschaffen. Ergebenst, Ihr Nettfix.

Großartig!👍

Mir ist erst jetzt aufgefallen, dass der arme Hanger ein passendes Hundehalsband trägt. Das hat die Tagespresse wieder einmal auf den Punkt gebracht! Chapeau!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format