Trump wirft WHO Vertuschung vor: „Weiß erst seit März, dass es China gibt“


Trump bei Pressekonferenz

US-Präsident Donald Trump fährt schwere Geschütze gegen die WHO auf. Er stellt alle Zahlungen ein und wirft der Weltgesundheitsorganisation Vertuschung vor. Demnach habe er erst am 11. März erfahren, dass es China gibt.

WASHINGTON – „Ich habe alles unter Kontrolle, aber trage keine Verantwortung“, stellt Trump klar. „Hätten sie mir früher gesagt, dass ein großes Land da ganz drüben am Ende der Erdscheibe existiert, wo die knusprige Pekingente herkommt und Corona und auch meine MAGA-Kappen, hätte ich mehr Zeit für lebensrettende Tweets gehabt.“

Man habe China einfach vor ihm verschwiegen, so Trump bei einer Pressekonferenz im Golf-Flügel des Weißen Hauses: „Ich bin ein super Geografologe, echt, ich kenne alle beiden Länder auf dieser Welt: Amerika und Florida. Na? Gut, nicht? Wer hätte ahnen können, dass es da noch ein Land gibt?“

Zahlungs-Stopp

Der US-Präsident fühlt sich übergangen und will alle zukünftigen Zahlungen auf Eis legen: „Sie sind zu weit gegangen. Außerdem: Warum legt man so wichtige Agenden wie die Gesundheit der ganzen Welt in die Hände einer britischen Rockband?“ Schon ab Mai wird Trump keine weiteren Alben von „The Who“ mehr kaufen.

Auch die Unterstützung der UNO stellt Trump in Frage: „Ich glaube wir haben jetzt Wichtigeres zu tun, als jährlich Milliarden Dollar in ein Kartenspiel für die ganze Familie von 1 bis 99 Jahren zu pumpen.“

Belege

Tatsächlich wurde Trump am 11. März erstmalig über die Existenz Chinas unterrichtet, wie anschauliche, einfach gestaltete Kinder-Comics der WHO an den US-Präsidenten beweisen, die Trump mit lustigen Farben ausmalen durfte. „Danach habe ich umgehend reagiert und die sofortige Schließung aller China-Restaurants angeordnet, außer dieses eine da in meiner Nähe, weil was soll ich sonst essen?“

Wildwest-Methoden

Offenbar versuchen die USA die Krise jetzt mit Wildwest-Methoden zu bewältigen. Eine dringend benötigte Lieferung von 500 Tonnen Blumenerde, die für Österreichs Baumärkte bestimmt war, wurde in Bangkok aufgehalten und in die Vereinigten Staaten umgeleitet.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


29 Kommentare, 13.9k Shares
29 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Seid nicht so gemein zum Trumpl, er kann nichts dafür, dass sein Horizont bei den Schnürsenkeln endet, die ihm andere binden müssen, weil er zu dick ist, um sich so weit hinunterzubeugen, von den unbeholfenen Würstelfingern mal abgesehen.

Chef eines Landes, dessen Einwohner mit M16 und Smith und Wesson Hamsterkäufen gegen Corona vorsorgen wollen.

WHO‘s fooling who – who‘s fooling WHO
(Working Week 1985)

DTL

Prokyon.

Selbst die Grippe ist fake zu ihm.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format