Traiskirchen-Besuch: Schockierter Faymann fragt, „wer zum Teufel hierfür verantwortlich ist“


Traiskirchen Faymann

Ein gestriger Besuch Faymanns im Aufnahmezentrum Traiskirchen in Begleitung seiner Regierungsmannschaft machte den Kanzler fassungslos. Nachdem er sich ein Bild der Missstände gemacht hatte, fragte er mit rotem Kopf vor Journalisten, „wer zum Teufel für diese Zustände hier verantwortlich ist“.

Man sah Faymann seine Fassungslosigkeit an, als er das Fenster seines Dienstwagens runterkurbelte. „Unfassbar! Menschen, die im Freien liegen, überall Müll, schmutzige Toiletten: hier sieht’s ja fast so schlimm aus wie das Altmannsdorfer Gartenhotel nach dem Kanzlerfest“, klagt er an. „Wäre ich doch bloß in einer Position, in der ich den Menschen hier helfen könnte!“


    • Geh lassts mal den Werner in Ruh. Der hat schon viele Wege tapfer befahren.

      Aber als ihm das, also das Taxifahren, zu anspruchsvoll wurde, konnte er nur mehr Bundeskanzler von Bananien werden.

  • >