Totgelacht: Patient stirbt nach Besuch von Klinikclown


feedough / Depositphotos

Zu einem tödlichen Zwischenfall kam es heute in einem steirischen Krankenhaus. Ein Patient ist nach dem Besuch des Klinikclown vor Lachen gestorben. Die Behörden ermitteln.

Kurz nach 11 Uhr musste der Oberarzt den Hinterbliebenen die traurige Nachricht überbringen: „Es tut mir leid, ihr Vater ist soeben vor Lachen in den Händen unseres Klinikclowns gestorben.“

Österreichs seriöseste News-App. Für iPhone, iPad und Android.

Ärzte haben zwar noch versucht, dem Patient als Gegengift die Puls4-Sendung „Sehr witzig!?“ zu zeigen, um die Überdosis Humor mit etwas Unlustigem zu bekämpfen. Doch der leblose Körper zeigte keine Reaktion mehr.

Beschuldigter untergetaucht

Der diensthabende Klinikclown, Prof. Dr. von und zu Rotnase, war für eine Stellungnahme nicht bereit. Laut Anwalt ist er derzeit in seinen eigenen Schuhen (Größe 380) untergetaucht und versteckt sich darin vor der Öffentlichkeit.

Dass der Tod durch einen Behandlungsfehler des Klinikclowns verursacht worden sein könnte, schließt der Anwalt aus: „Der Klinikclown hat den Patienten vorschriftsmäßig behandelt. Drei Mal täglich nach der Behandlung eine Torte ins Gesicht werfen, und vor dem Einschlafen Wasser aus der Blume spritzen. So wie es die WHO vorschreibt.“

Klinikclowns weiter im Einsatz

Auch das Gesundheitsministerium will weiterhin auf Klinikclowns setzen. „Lachen ist die beste Medizin“, erklärt der zuständige Beamte. „Da gibt es Einsparungsmaßnahmen in Millionenhöhe, wenn man einfach durch Humor heilt statt durch teure Antibiotika.“ Was nur wenige wissen: Im AKH Wien läuft schon seit Jahren ein Pilotversuch. Dort arbeiten seit 2007 keine Ärzte mehr, sondern nur noch Clowns.


Kommentieren

1500
neuste älteste top

Sad realy sad.

CERN-Forscher bestätigen: Extrem Verfrühter Beginn des Sommerlochs in der Saison 2017

Es ist uns inzwischen gelungen, KONTAKT mit dem betroffenen Kollegen in der Steiermark aufzunehmen, der uns glaubhaft versichert, in KEINERLEI ursächlichem ZUSAMMENHANG mit dem tragischen Tod des Patienten zu stehen und sich darum NICHTS VORWERFEN zu können. IM GEGENTEIL sei er seit Wochen über die Selbstmordabsichten des Mannes INFORMIERT gewesen und habe sein Möglichstes getan, ALLES von ihm FERNZUHALTEN, was geeignet gewesen wäre, sich mittels Totlachen UMZUBRINGEN. Er habe sogar seine ROTE NASE hinter einer Operationsmaske versteckt, und – obwohl das weit über alles hinausgehe, was man von ihm erwarten könne – habe er dem Patienten jedes Mal, wenn dieser… Mehr »

Vorsicht vor falschen Kliniclowns!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format