Synagogen-Attacke in Graz: Polizei fasst Täter und stellt ihn ein


Polizei vor Synagoge
Wikipedia/Jacktd, Jürgen Lehmann (M)

Eine Wendung gibt es nach dem Anschlag auf den Grazer Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde vor einer Synagoge. Der Polizei gelang es gestern Abend, den Täter zu stellen. Der syrische Staatsbürger trat heute um acht Uhr früh seinen Dienst in der Polizeiinspektion an.

GRAZ – „Hereinspaziert“, sagt Chefinspektor Heinrich „Himmler“ Huemer gut gelaunt. Schäferhund Adolf reckt die rechte Pfote zum Gruß aus dem Fenster. Es ist ein ganz normaler Morgen, als wir die Grazer Polizeiinspektion neben der Synagoge betreten.

In der Polizeidienststelle ist man stolz auf den Fahndungserfolg. „Die Grazer können jetzt endlich wieder ruhig schlafen. Wir haben den Täter gefasst und unser Nachwuchsproblem mit diesem jungen Naturtalent gelöst. Damit sind wir gut gerüstet, wenn der Kinderblut trinkende Soros mit seiner Ostküsten-Armee angreift, um uns alle mit GIS-Empfangsgeräten zu chippen.“

Einschulung

Der neu eingestellte Syrer sitzt im Referat Fahrraddiebstähle/Judenhass und wird gerade eingeschult. Heute darf er bereits seinen ersten Newsletter für die Polizei schreiben. Sein erfahrener Kollege Adolf „Hitler“ Hubner blickt dem Neuen über die Schulter. „Genau, super, super. Lustige Holocaustwitze aus dem Internet suchen, auf Twitter unter einem Pseudonym dem Klenk Hassnachrichten schreiben, ganz normaler, langweiliger Innendienst halt. Gut machst das!“

An die Existenz eines versteckten rechtsextremen Netzwerks in der Polizei glaubt Hubner nicht: „Bei uns muss sich niemand verstecken, wir sind da sehr tolerant.“ Ein verfassungsfeindliches Klima in der Dienststelle in Graz weist Chefinspektor Huemer vehement zurück. „Wieso? Die fiktive Österreich GmbH ist ja mein Arbeitgeber, und auch gegen Ihren Eigentümer Herrn Rothschild habe ich persönlich nix, solange er unsere Wasserleitung nicht vergiftet.“

Gelungene Integration

Die österreichische Polizei freut sich mit der Einstellung des jungen Syrers über die gelungene Integration. „Wie damals 2015 dieser ganze Ruass über die Grenz kumman is, wor i unsicher: Teilen die überhaupt unsere Werte?“, erklärt Gruppenkommandantin Theodora „Den Holocaust hat es nie gegeben“ Wappinger. Ihren Spitznamen hat sie von einem Ikea-Stuhl, mit Wiederbetätigung habe das nichts zu tun. „Oba ma derf ned olle Kameltreiber über denselben Kamm scheren. Die meisten von denen san echt gonz klasse Burschen, die Werte passen super zu uns.“

Stellungnahmen

Als Stellungnahme zu den Attacken des „ausländischen islamischen Syrers“ hat die Regierungsspitze eine zehnstündige Pressekonferenz inklusive Feuerwerk und Half-Time-Show von Andreas Gabalier angekündigt. Was die rechtsextremen Vorfälle im Polizeiapparat betrifft, kündigte Innenminister Karl Nehammer eine ausführliche Stellungnahme durch eine Grille an, die kurz nach Mitternacht in Hohenau an der March zehn Minuten lang ins Mikrofon zirpen wird.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


20 Kommentare, 1.4k Shares
20 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Sehr gelungener Artikel muss ich sagen. Perfekt wäre der Artikel wenn der Herr Gaisch auch noch eine Rolle darin spielen würde. 😂

Bitte, wer ist Gaisch? Nie gehört… müßte ich den kennen?

Was ist eigentlich so gelungen an dem Artikel?
Was ist der konkrete Anlass, dass man der grazer Exekutive pauschal Antisemitismus und Sympathie für die islamistische Gesinnung vorwirft?

Ich muss meinen Standpunkt überdenken!
Nachdem die Polizei ausgerechnet die Mahnwache vor der Grazer Synagoge angezeigt hat, dürfte wohl doch etwas an den Vorwürfen stimmen?

Ein Satire-Artikel wirft der Grazer Exekutive gar nix pauschal vor. Dass einem mutmaßlichen Neonazi-Beamten von vielen Kollegen die Mauer gemacht wird, ist aber leider auch offensichtlich…
Ich für meinen Teil möchte für solche Beamte keine Steuern zahlen müssen.

…dachte auch, dass der Gaisch noch fehlt.

Großartig kann ich nur sagen! Aber da eure geschichten immer auch auf Fakten basiern, erschreckt mich das auch sehr…. unsere Polizei!!!

Nur abseits der Mainstream Medien erfährt man die echte Wahrheit 👍

Du meinst die „rechte Wahrheit“?🦹‍♂️

Dass man die echte Wahrheit hautsächlich abseits des Mainstreams erfährt, behaupten auch:

Die Impfgegner
Diverse Verschwörungstheoretiker
Die FPÖ und Strache
Die Trumpanhänger
Die Sorosgegner

Toller Artikel aber den Gaisch habt ihr leider vergessen? Was macht er denn jetzt?

Als trans-islamistischer Pseudo-Jude fühle ich mich von diesem Artikel regelrecht attackiert. Die Tagespresse nimmt sich leider ein schlechtes Beispiel aus anderen rechtsextremen Seiten im Netz (siehe 4chan, reddit, krone.at). Dieser Artikel grenzt ja schon fast an Wiederbetätigung!!
Bei solch einem Trauma muss ich mich an meinen Seelsorger und Kebapmann meines Vertrauens wenden. Zuerst muss ich aber noch zum Ikea…

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format