Statt Grönland: Trump kauft Donauinsel


Nachdem es mit Grönland nichts geworden ist, erwarb US-Präsident Donald Trump in einem Impulskauf heute Nacht die Donauinsel. Das beliebte Freizeitparadies wird damit ab sofort US-amerikanisches Hoheitsgebiet.

WASHINGTON – „Unsere Energiesorgen gehören der Vergangenheit an“, so Trump, der im Bereich der Imbissstände gigantische Vorkommen an Frittieröl vermutet. Geologen sprechen von weiteren Rohstoffvorkommen und rechnen mit bis zu 29 Tonnen Goldketterl, die derzeit noch unter den Doppelkinnen der Träger verborgen liegen.

Außerdem liege die Insel strategisch günstig zwischen den verfeindeten Regionen Wien und dem Schwellenland Transdanubien. „Der Schurkenstaat Floridsdorf dürfte zwar an der Entwicklung der Atombombe scheitern, aber schon jetzt verfügen sie über Langstreckenkampfhunde“, warnt Trump.

Ärger unter Anrainern

Bei den Donauinsulanern selbst stößt der Verkauf auf Widerstand. „Insel muss Insel bleiben“, fordert ein wütender FKK-Greis und wirft eine brennende Ottakringer-Dose auf einen Blackhawk-Hubschrauber, der daraufhin in die Donau stürzt.

Stadt jubelt

Begeistert über den Deal ist man dagegen bei der rot-grünen Stadtregierung: „Wir freuen uns, ein weiteres Fleckchen öffentlichen Raums den vertrauenswürdigen Händen eines privaten Immobilien-Entwicklers anzuvertrauen“, erklärt ein Rathaus-Sprecher. Statt eines Kaufpreises verhandelte die Stadt Wien ein PR-Gegengeschäft aus: „Wir dürfen die Freiheitsstatue in New York durch eine Statue von Ulli Sima ersetzen.“

Reibungslose Einreise

Für die Bewohner der Stadt soll der Übergang möglichst reibungslos gestaltet werden. An den U-Bahn-Stationen Donaumarina und Vorgartenstraße sind zukünftig von allen Fahrgästen vierseitige ESTA-Einreiseforumulare auszufüllen. US-Gouverneur wird der 19-jährige Mathew Millner. Der methadonsüchtige rechtsradikale Tätowierlehrling sei perfekt für die Repräsentanz auf der Donauinsel geeignet.


32 Kommentare, 8.9k Shares
1500
20 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
26 Kommentatoren
neuste älteste top
Bastis Bastille

Nicht die Mauer vergessen, die von jetzt an die Insel vor mexikanischen Flüchtlingen schützten soll.

Claudia

Vor den Wiener Flüchtlingen…

Die Ulli-Sima Statue

würde wohl auch helfen, vielleicht sollte man die doch lieber auf die Insel stellen?

fa-nadara

Ich sag nur: Mexikoplatz. Da gibt’s noch Wickel.

Gartenverein Mexiko

Den gibt’s auch noch auf der anderen Seite!

█████████ █.

Du meinst wohl Floridsdorfer Flüchtlinge.

Schlupfloch:

Zum Glück kann man mit der U6 noch ohne Visa rüber. Offenbar denkt keiner, dass sich das wer traut.

Benedikt Carda

Sehr guter Artikel, nur im letzen Absatz hinkt es. Nachdem es ja US-Staatsgebiet ist, müsste der methadonsüchtige rechtsradikale Tätowierlehring wohl Gouverneur und nicht Botschafter werden.

ev.alein

Mexikoplatz muss
sofort umbenannt werden! Vorschlag: “
TRUMPelplatz

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format