Politik

Starkes Zeichen: Christian Kern ändert Profilbild

In der Debatte um Rot-Blau meldet sich SPÖ-Parteichef und Kanzler Christian Kern deutlich zu Wort. Er änderte sein Facebook-Profilbild und postete ein starkes Zeichen über das Verhältnis zwischen SPÖ und FPÖ.

“Mit dem Rot-Blauen Quadrat und einem klaren Jein beenden wir diese leidige Diskussion ein für alle Mal. Jetzt weiß jeder, woran er ist”, so Kern in einem Live-Video, dass er auf seinem Tinder-Profil postete. Er nennt die Maßnahme seinen “Plan B für Österreich”.

Virales Video

Die SPÖ kommuniziert die Richtungsänderung bereits deutlich. In einem viralen Video liefert Kern an SPÖ-Bezirksfunktionäre Pizzen aus, die zur Hälfte mit Tomaten und zur Hälfte mit blauem Schimmelkäse belegt sind. Als Zeichen an FPÖ-Wähler liefert Kern sogar eine Portion Eiernockerl mit grünem Salat aus.

FPÖ erfreut

Bei der FPÖ begrüßt man das Signal. Nachdem Strache zuletzt Druck gemacht hatte, fand er für Kern heute lobende Worte: “National und sozial haben immer schon zusammengehört. Ich bin sicher, wir können ein Koalitionsabkommen mit nationalsozialdemokratischer Handschrift zustande bringen, dass Österreich vorwärts bringt.”

Enges Kriterienkorsett

Doch eine Koalition ist alles andere als in Stein gemeißelt. Die SPÖ übermittelte heute an die FPÖ einen strengen Kriterienkatalog, der Grundbedingungen für eine Zusammenarbeit festlegt. Demnach werden Bekenntnisse zur EU sowie zur Gleichberechtigung eingefordert. Außerdem müssen sich sowohl Strache als auch Kern dazu verpflichten, die Fotos des jeweils anderen zu liken.

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. haraldo der märchenerzähler

    15.06.2017 um 01:04

    werte tagespresseleser,
    aus dem lande brecht berts einer seiner “ sätze“..
    erst das fressen…
    dann das saufen…
    dann die moral…
    soviel zum thema “ pizza mit kern“..so gehts zua in wean..

    euer exil ösi
    haraldo der märchenerzähler
    harald ertl, 56322 spay am rhein

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben