SS-Uniform war nicht sauber: Bundesheer-Unteroffizier doch entlassen


SS-Uniform mit Kaffeefleck
Wolfmann/CC BY SA 4.0 (M)

So nicht! Das Bundesheer beendet das Dienstverhältnis mit einem Unteroffizier. Dieser trug eine SS-Uniform, die nicht den strengen hygienischen Vorschriften entsprach, und beschädigte damit das Ansehen der Republik Österreich nachhaltig.

KÄRNTEN – Große Aufregung in der Alois-Windisch-Hermann-Göring-Kaserne. Unteroffizier Adolf H. (Name von der Redaktion geändert) ist gestern mit einem Kaffeefleck auf seiner SS-Uniform am Truppenübungsplatz erschienen, wo man den Überfall auf Polen üben wollte – ein klarer Fall für die Disziplinarkommission. 

„Was ist mit dir, du Voideschek, kannst ned grüßen, soll i dir den Schädl abreißen und dir in den Hals scheißen?“, ermahnt ihn ein Offizier freundlich, aber bestimmt. Adolf H. reckt die rechte Hand zu einem halbherzigen Hitlergruß. „Na also, geht doch, guten Morgen“, lächelt der Offizier. „Und übrigens: Du bist entlassen, also schleich di, sonst zwick i di in die Eier.“

Kleiner Brauner

Der Unteroffizier schleicht gedemütigt aus der Kaserne. Seine SS-Uniform muss er im Materiallager abgeben, damit sie gereinigt und an Grundwehrdiener weitergegeben werden kann.

„Es ist ein Wahnsinn, dass ich wegen dem Kaffeefleck solche Probleme krieg, ich lieb halt meinen kleinen Braunen, ist das mittlerweile ein Verbrechen? Außerdem hab ich nur verschüttet, weil ich bumzua war“, erzählt der Unteroffizier geknickt. Er fühlt sich stigmatisiert. 

Ein Bundesheer-General schüttelt konsterniert den Kopf. „Was sollen die Leute nur von uns denken, wenn da ein Unteroffizier daher kommt mit einem Kaffeefleck auf seiner SS-Uniform? Da bekommen die im Ausland gleich vermittelt, dass unsere Armee voller schludriger Untermenschen ist, die ausgemerzt gehören…“

Altes Material

Die Anhebung des Heeresbudgets kommt gerade zum rechten Zeitpunkt. Denn viele Kasernen verwenden noch immer völlig veraltete Uniformen aus den 1930er-Jahren. Das neue Budget sieht bis zu zwei Mrd. Euro extra vor. Schon bald können die Uniformen endlich gereinigt werden und in neuem Glanz erstrahlen. 

Tanner alarmiert

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner verurteilt den Vorfall aufs Schärfste und will jetzt durchgreifen. Eine neue Kommission soll künftig braune Flecken im Bundesheer aufspüren. „Ich bitte die Bevölkerung um Entschuldigung. Das ist ein fatales Bild von unserem fatalen Heer, wie es nur zu 99 Prozent der Realität entspricht. Ab sofort gilt in allen Kasernen: doppelt Waschmittel, 60 Grad, Bügeln.“

Neues Leben

Für Adolf H. beginnt heute ein neues Leben. Er will das Bundesheer hinter sich lassen, nach Wien ziehen und sich auf der Akademie der bildenden Künste bewerben. Und wer weiß, vielleicht erfüllt sich sogar irgendwann sein großer Traum und er wird gefeierter Landschaftsmaler.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


20 Kommentare
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Leider wurde Adolf H. Von einem kleinen Braunen zu einem zu großen Braunen und nicht zu einem Landschaftsmaler…

Kam Adolf H. etwa nach 5:45 Uhr?! Das geht wohl gar nicht! Ich meine was sollen unsere Feinde … Ähm … ich meine Freunde … Verbündete … Teppichlandbewohner nur von unserer glorreichen Armee nur denken wenn alle mit Kaffeeflecken in einer Blitzkriegaktion in die Hauptstadt einmarschieren!? Da würde die Bevölkerung sich totlachen und dabei den Kopfschütteln! Nein! Nur gut das Adolf H. sich der Malerei widmet und in der Meldemannstraße solange Obdach hat … bis er ein gefeierter Führer … Ähm … Landschaftsmaler wird!

Braune Flecken beim Bundesheer, das geht gar nicht. Natürlich nur, wenn es wortwörtlich braune Flecken sind.

Die anderen werden unter den Teppich gekehrt wie nach dem Auftritt gemeinsam mit G. Küssel am 17.10.2010 3 Uhr morgens in der Latino-Bar in Wiener Neustadt

Wie primitiv muss man sein, dass man aus dem Bundesheer entlassen wird?

Als Oberstabswachtmeister (zweithöchster Rang in Unteroffizierslaufbahn) ist der Schlingel ja noch fast minderjährig. Das fällt eindeutig unter Lausbubenstreich.

Zweithöchster Rang ist Offiziersstellvertreter, meines Wissens. Ist aber auch schon ein paar Jahre her.

Danke für die Richtigstellung, ich habe bei diesem Theater vor 36 Jahren mitgespielt

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format