Sein erster Stich: Wiener (15) verliert Jungfräulichkeit an asiatische Tigergelse


Derzeit ist in Österreich eine neue Gelsenart aus Asien im Vormarsch. Forscher warnten bereits vor ihren Stichen. Die Folgen der ersten Fälle überraschen nun aber sogar Experten. Wie die Tagespresse exklusiv erfuhr, hat der 15-jährige Wiener Marcel S. bei seinem ersten Stich durch eine asiatische Tigergelse seine Jungfräulichkeit verloren.

Er rekonstruiert die wilde Nacht: „Sie ist einfach zu mir ins Zimmer reingekommen und hat nichts angehabt. Ich hab mir nur gedacht: Wow, sowas passiert sonst nur im Film.“ Dann sei Marcel direkt zu seinem ersten Stich gekommen.

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

Er erinnert sich schmunzelnd: „Sie war echt ein Tier im Bett! Es waren insgesamt sechs Stiche in dieser Nacht. Ich will nicht angeben, aber ich glaub, ich wirke auf Gelsen schon ziemlich anziehend.“

Und wie war es für seine Partnerin? „Naja, sie hat sich während dem Stich nur wenig bewegt, dafür war viel Blut dabei“, so Marcel. „Ich glaub, es hat ihr trotzdem gefallen. Sie hat sehr laut gesummt. Ich hab schon gehofft, dass der Papa nicht reinkommt und sie erschlägt.“

Durch die Aufregung verzichtete Marcel beim Stich komplett auf Gelsenschutzmittel. „Ich habe nicht an die Konsequenzen gedacht“, sagt er. Bereits am nächsten Morgen verspürte er ein brennendes Gefühl. „Ich kratze mich sicher zehn Mal am Tag, es juckt sehr. Aber das wird schon nichts Schlimmes sein“.

In seiner Klasse gehört Marcel nun nichtmehr zu den Verlierern, die mit 15 Jahren immer noch Jungfrau sind. „Stich ist Stich“, lautet das anerkennende Urteil seiner Kollegen. „Dass er jetzt als ersten Stich so eine kleine Asiatin schafft, damit konnte keiner rechnen. Gönn dir, Marcel“, so sein Schulfreund Ümit K. (14).

Die neuartigen Gelsen wirbeln auch politisch Staub auf. Die FPÖ forderte per Presseaussendung bereits eine Rückführung der exotischen Stechmücken in ihre Herkunftsländer: „Idealerweise transportiert man sie in Militärmaschinen. Da drinnen können sie summen, so laut sie wollen.“

Marcel will probieren, seine ungewöhnliche Erfahrung auf der Suche nach einer menschlichen Freundin einzusetzen und ist optimistisch: „Ich glaube, was Frauen wirklich wollen, ist eigentlich ur einfach: helles Licht und offene Fenster.“ Wir wünschen viel Erfolg!

Weiterlesen: Medizin-Wunder: Diese Frau lebt seit vier Jahren ohne Herz

(Sebastian Huber. Foto: Fotolia/klickerminth)


8 Kommentare, 3.6k Shares
1500
3 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
neuste älteste top
Ritschi

und wie platt ist die Gelse jetzt ?

Ritschi

das Geschichtel ist jedenfalls platter, als eine Gelse je sein kann

Mädchen

Ein Skandal! Da sieht man wieder, wie schlecht es um die Gleichberechtigung in Österreich bestellt ist! Immer nur die Buben!! Wo ist der Gelserich, der uns Maedchen sticht? Muessen wir leicht auf den indischen Elefanten warten??

diz

Bei den Gelsen ist es so, dass nur die Weibchen stechen und Blut saugen – ist eh bei uns Menschen nichts anderes :)

buren haut

ey!
isch mach dich auch Gelse!
komm und ich stiche dich! ^^

Ritschi

setz dich in die Brennesseln, das sticht auch

Herbert

Die Mädchen mussen warten bis im Marchfeld die Gurkensaison beginnt.

Leser

Hä?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format