Schichtbetrieb an Schulen: Lehrer kommen am Vormittag, Schüler am Nachmittag


Faßmann in Schulklasse
Helmut Fohringer / APA / picturedesk.com

Am 25. Jänner werden endlich die Schulen wieder öffnen. Um unnötige Kontakte zu vermeiden, wird der Unterricht gestaffelt stattfinden: die Lehrer kommen vormittags, die Schüler nachmittags. Eine weitere kreative Lösung von Bildungsminister Heinz Faßmann in einer besonders fordernden Situation.

WIEN – 7:50 Uhr, Pilotversuch an der HTL Spengergasse. „Anzengruber? Abwesend. Arslan? Abwesend. Braun? Abwesend. Mahmoud? Immer noch im Dschihad. Na gut, dann lass ma das.“ Musiklehrer Dominik Vogler klappt das Klassenbuch zu und schenkt sich für jeden fehlenden Schüler ein Stamperl Nussschnaps ein. „Endlich muss i nimma während der Stunde dringend was ‚kopieren‘ gehen, um ein Schluckerl zu trinken.“ Er nimmt seine von Heinz Faßmann bereitgestellte FFP2-Maske – eine Serviette mit dem Aufdruck „Frohe Weihnachten“ – ab und ext den ersten Schnaps.

Ein bisschen Normalität

Damit die Arbeitszeit der Lehrer auch ohne Schüler wie gewohnt abläuft, schaut in der dritten Schulstunde der Schulwart kurz in den Klassen vorbei, um die Lehrer zu mobben. „Frau Fessor, Sie sind ur die gestörte Terror-MILF, das sag ich meiner Mama und die klagt Ihnen Ihr lächerliches 1.200 Euro Gehalt ausm Leib, das verdient die Mama an einem Tag in der Kanzlei!“, schreit der 57-jähriger Schulwart nach vorne und nimmt einen Lungenzug von seinem Vape-Pen. Der Englisch-Lehrerin kommen die Tränen: „Ah, endlich wieder soziale Kontakte mit Pubertierenden, wie sehr hab ich das vermisst.“

Schichtwechsel

Gegen 13 Uhr verlassen die Lehrer das Gebäude, denn die ersten Schüler treffen ein. Gelangweilt steckt Kevin (14) einen Mitschüler kopfüber in den Mistkübel. „Irgendwie fehlt da der Kick, wenn man weiß, man wird eh nicht erwischt“, sagt er traurig. „Stimmt, man merkt, du bist heute nicht ganz bei der Sache, Kevin, das ist sicher der lange Lockdown, willst du drüber reden?“, brummt eine Stimme aus dem Mistkübel. Es sind Szenen, die den Zusammenhalt unter den jungen Menschen in der Krisenzeit zeigen.

„Was die Eltern betrifft, haben wir ebenfalls auf Schichtbetrieb umgestellt“, freut sich Faßmann. „Wenn die sich beschweren wollen wegen Schulnoten oder der Maskenpflicht, dann können sie das täglich ab 4 Uhr früh bei diesem Fachlehrer hier tun“, erklärt der Minister und hievt einen ranzigen Medizinball auf den Tisch.

Schwierige Umsetzung

Doch wann können wir endlich wieder zur Normalität zurückkehren? Faßmann sieht hier Licht am Ende des Tunnels und beruhigt: „Die Skikurse können auch jetzt schon wie geplant stattfinden. Vielleicht kann in Westösterreich sogar der Regelunterricht langfristig in Gondeln verlegt werden, da dort drinnen die Personenanzahl ja im Prinzip egal ist. Und vom Platz her haben wir ja auch bisher schon 35 Schüler auf 8 qm Klassen sehr gut unterbringen können.“

Selbsttests

Um bald zum Präsenzunterricht zurückkehren zu können, sollen sich Schülerinnen und Schüler bald auch selbst testen können. „Fünf Millionen Selbsttests wurden bereits bestellt“, erklärt Faßmann und teilt an die Schüler Mathe-Schularbeiten und Blanko-Zeugnisse aus, in denen Schüler ihre Ergebnisse selbst eintragen können. Die 15-jährige Nicole grinst verschmitzt, doch wenige Stunden später vergeht ihr das Lachen: „Ich hab mir leider einen 5er geben müssen, alles andere wäre den Klassenkollegen gegenüber ungerecht gewesen.“

Ein weiterer erfolgreicher Tag für Bildungsminister Faßmann. Zufrieden geht er mit einem Kamerateam durch die HTL Spengergasse. Er hat das Unmögliche möglich gemacht: Die Gesundheit aller zu gefährden, ohne dabei unabsichtlich Wissen zu übertragen.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


29 Kommentare, 15.4k Shares
29 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Ein fass ohne boden. Ich denke es wird amol zeit für drastischere resozialisierungsmaßnahmen do bei uns im ländle. Und a dafür dass gewisse herrschoftn zrucktretn, di kan bodn kennan, oba zack zack.

Großartig!!! So nah an der Realität.

Die Idee mit dem ranzigen Medizinball finde ich wirklich komisch:) So einen würden sich gewiss viele Schulen wünschen…

Die Gesundheit aller zu gefährden, ohne dabei unabsichtlich Wissen zu übertragen.
😂😂😂

I kum ma vor wie bei am atomunfoll. Hauptsoch es wean kane informationen freigsetzt.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format