Chronik

Richter verurteilt Sprayer „Puber“ zu einjährigem Zeichenkurs

Puber

Im Schnellverfahren wurde der berüchtigte Sprayer „Puber“ heute im Wiener Landesgericht zu einem einjährigen Zeichenkurs inklusive ausführlichem Kalligraphie-Seminar verurteilt. Damit dürfte sein Treiben ein vorläufiges Ende gefunden haben.

„Haben Sie denn jemals Ihre eigenen Arbeiten kritisch reflektiert?“, wollte der vorsitzende Richter vom Sprayer wissen, der in Wien schon seit geraumer Zeit aktiv ist. „Da sieht doch jeder Amateur, dass hier gar nichts zusammenpasst: die Proportionen, die Schwünge, die Rundungen. Alles eher dilettantisch.“

Der Richter kritisierte Puber auch für seine Resistenz gegen den Einfluss anderer Graffiti-Künstler: „Waren Sie mal bei der Nordbrücke? Oder beim Donaukanal? Da gibt’s Werke, da könnten Sie sich auch mal ein Scheibchen abschneiden. Alles einfach nur markieren ­– das kann mein Kater auch.“

Der Vorsitzende bemängelte auch seinen Arbeitsstil: „Konzentrieren Sie sich eigentlich bei Ihrer Arbeit? Oder sprayen Sie einfach drauf los?“, wollte er wissen. „Ihre Hand muss eins werden mit der Spraydose – als Waffe gegen die urbane Einöde. Ihre Hand muss singen!“

Wenngleich das Urteil unter Experten als ungewöhnlich hart gilt, sprach der Richter dem Sprayer Mut zu: „Jeder hat mal klein begonnen, lassen Sie den Kopf nicht hängen. Machen Sie einfach den Kurs und dann sehen wir weiter.“

Bei erfolgreicher Absolvierung wäre der Richter sogar bereit, Puber seine Buntstifte zurückzugeben – „aber auf Bewährung.“

(Foto: Daquella Manera)

96 Kommentare

96 Comments

  1. Bandar Sakong

    05.01.2017 um 08:25

    terima kasih banyak teman – teman

  2. Bandar Sakong

    05.01.2017 um 08:24

    is true in website

  3. Lapakqq

    02.01.2017 um 09:44

    Der humor is super :D

  4. BandarQ

    29.12.2016 um 10:41

    ye id do mr

  5. BandarQ

    29.12.2016 um 10:40

    what a great website with lots of information. I think I will refer this website to all my friends because of the excellency! thanks for sharing

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben