Re-Branding: ÖVP heißt jetzt Novomatic Plus


Die neue Novomatic Plus

Endlich kommt zusammen, was zusammengehört: Die alte Traditionsmarke „ÖVP“ wird in den Mutterkonzern integriert und firmiert ab sofort unter der Bezeichnung „Novomatic Plus“. Der Eigentümer erhofft sich Synergieeffekte und Einsparungen in Millionenhöhe. 

GUMPOLDSKIRCHEN – Viele Jahre bürgte der Selbstbedienungsladen ÖVP für qualitativ hochwertigen Gesetzeskauf. Die Kette ist in ganz Österreich für ihre billigen Angebote und Rabatte für Großindustrielle bekannt. Doch noch diese Woche werden die Logos an der Fassade abgebaut und ersetzt.

„Mit dem Namen Novomatic wollen wir auch nach außen zeigen, dass wir unter derselben Dachmarke kämpfen“, erklärt der Sprecher von Novomatic Plus, Gernot Blümel. Der beliebte Slogan „Eine Hand wäscht die andere“ bleibt erhalten. Die hochwertigen Maturaarbeiten des Alois-Mock-Instituts laufen künftig unter dem Namen „Novomatic Minus“.

Durch die Zusammenlegung ergeben sich viele Synergien. „Unsere Firmen sind ja sehr ähnlich“, erklärt Blümel. „Ob du den Sozialhilfeempfängern im Wettbüro das letzte Hemd wegnimmst oder im Parlament, macht am Ende des Tages auch keinen Unterschied mehr.“

Beschwerden

Doch steckt in Wahrheit ein anderer Grund dahinter? In letzter Zeit klagten immer mehr ÖVP-Kunden über die sinkende Qualität der gekauften Gesetze. „Fast jedes wird spätestens ein Jahr nach dem Kauf kaputt und vom VfGH zurückgerufen“, beschwert sich der oberösterreichische Motorrad-Mechaniker Stefan P., der hofft, dass die Umbenennung auch mit einem Qualitäts-Anstieg einhergeht. 

Klarheit

Blümel zeigt sich zufrieden, als er sich einen „Novomatic Plus“ Sticker auf sein neues Seniorenbund-Handy ohne WhatsApp klebt. „Für unsere gemeinsamen Kunden waren die verschiedenen Namen zu verwirrend. Wenn ich für das lange Wochenende noch schnell ein kleines Gesetz kaufen will, oder Hilfe wegen einer Steuernachzahlung in Italien brauche, geh ich dann zur ÖVP, oder gleich zur Novomatic? Jetzt gibt es endlich Klarheit.“

Auch in puncto Logistik erhofft man sich Einsparungen, wie Novomatic-Fundraiser Sebastian Kurz (Anm. der Red.: Nicht verwandt mit Bundeskanzler Sebastian Kurz) erklärt: „Bei Untersuchungsausschüssen müssen jetzt nicht mehr die Sparten ÖVP und Novomatic getrennt anreisen, sondern wir können dasselbe Uber nehmen.“

Gerüchteküche

Die Tagespresse wollte auch Novomatic- und ÖVP-Eigentümer Johann Graf zum Interview bitten, dieses kam jedoch nicht zustande. Er habe sich zwar im Kalender „19 Uhr, Interview Die Tagespresse GmbH“ notiert, doch es kam zu einer bedauerlichen Verwechslung mit seiner Schwiegertochter, die zufällig ebenfalls Martina Die Tagespresse GmbH heißt.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


43 Kommentare, 7.5k Shares
43 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Ich trau euch nicht. Heute ist Faschingmontag, da habt ihr sicher eine APA-Meldung genommen und sie uns als Satire untergejubelt, wie damals, als Glawischnig zu Novomatic ging.

Wie sagte der unvergessene Robin Williams einmal?
Politiker sollten Sponsoren-Jacken tragen, wie Rennfahrer. Dann wissen wir, wer sie besitzt.

Sehr guter Artikel,Super reschaschiert! Na gut ich muss weiter zur Die Tagespresse, mal schauen ob es einen neuen Satire Artikel gibt, brauch was zum lachen!

Spitze!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format