Peinliche Niederlage: 0.00016 Millimeter kleiner Newcomer aus China bezwingt Djokovic


Djokovic neben Coronavirus

Sensation bei den Adria Open: Der „Djoker“ muss eine peinliche Niederlage einstecken! Das erfolgsverwöhnte Tennis-Ass Novak Djokovic wurde heute von einem Newcomer aus China bezwungen. Das 160 Nanometer kleine Coronavirus besiegte den Serben souverän. 

BELGRAD – Eigentlich ging Djokovic mit Elan in die Partie. „Was soll mir dieser Winzling anhaben? Der hat noch nicht einmal einen Grand-Slam-Titel und man kennt ihn überhaupt erst seit einem halben Jahr. Außerdem bin ich der beste Tennisspieler aller Zeiten. Und trotzdem Mensch geblieben, der beste Mensch aller Zeiten. Schauen Sie sich um, ich habe dieses Stadion selbst erbaut mit meinem Penis, ich habe den besten Penis aller Zeiten, schauen Sie sich den später mal an“, lacht er siegessicher, schleckt alle Türklinken im Männerklo ab, hustet sich in die Hände und zwickt danach mehreren Ballkindern in die Nase.

Doch seine Arroganz führt im Spiel schon bald zu schweren Eigenfehlern, die Covid-19 souverän zu nutzen weiß. Als der „Djoker“ um drei Uhr früh in der Belgrader Bar „Kjtžločћ“ mit hunderten Fans feiert, nutzt Corona die Chance auf den Matchball, startet eine Attacke und smasht sich direkt im Volley mit einem schönen Spin über die Nase in den Rachenraum.

Quarantäne

Die serbische Nummer 1 ist schwer geschlagen und muss in Quarantäne, schmiedet aber bereits neue Pläne. „Ich hab da so eine Idee. Die Quarantäne Open. Der Dimitrow, der Coric, der Thiem und ich spielen daheim in meinem Wohnzimmer ein Tennisturnier. Was soll schon passieren?“, keucht Djokovic, spuckt in sein Handtuch und wirft es einem Ballmädchen ins Gesicht.

Auch für den Österreicher Dominic Thiem hat die Teilnahme an den Adria Open unangenehme Konsequenzen. Er befindet sich ebenfalls in Quarantäne, ist seit Tagen auf das Onlinebanking seines Werbepartners Bank Austria angewiesen und meldete heute Mittag Zahlungsunfähigkeit an. 

Erfolgreiche Regeneration

Djokovic erholt sich im Eistank von der schweren Niederlage. Sein Chefarzt, ein renommierter Schulmedizinverweigerer aus Novi Sad, zeigt sich begeistert. „Er regeneriert sehr schnell, Covid-19 hat sich aus seinem Körper zurückgezogen.“ Der Arzt schaut tief in sein Mikroskop. „Hier an der Wand einer Zelle hat es sogar eine Abschiedsbotschaft hinterlassen: ‚Wer hält diesen arroganten Volltrottel länger als zwei Stunden aus? Ich schleich mich wieder‘“.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


7 Kommentare, 2.1k Shares
7 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Novak Djokovic? Eher Novak Djocovid

um drei Uhr früh in der Belgrader Bar „Kjtžločћ“😂

Zieht man den die Abschiedsbotschaft von Covid-19 in Betracht, kann sich Österreichs Fußballgetriebe sehr sicher fühlen . . .

„An der Wand einer Zelle“..! 🤣🤣🤣

ja genau, da sitzt jeder Satz. Guter Texter, ich werd ihn engagieren

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format