ORF kündigt packenden neuen Polit-Thriller „House of Graz“ an


House of Graz

Fans der Polit-Serie „House of Cards“ dürfen sich freuen: der ORF kündigte heute die Produktion einer eigenen Serie mit dem Namen „House of Graz“ (FSK18) an. Die Serie soll auf wahren Ereignissen basieren und das amerikanische Vorbild an Intrigen, Verrat und Grausamkeit sogar noch signifikant überbieten. Ausstrahlungstermin ist bereits der kommende Herbst.

Sichtlich stolz verkündete ORF-Chef Wrabetz die Neuigkeit auf einer Pressekonferenz vor dem Taxistand am Küniglberg. „Wenn ich spekulieren darf: das wird ein Hit. Zwar wird die Serie von der Thematik her einige an ‚House of Cards’ erinnern, aber der Inhalt ist sehr österreichisch und für ein regionales Publikum sicher interessant.“

Die Serie soll von einem Politiker handeln, der bei der Landtagswahl in der Steiermark Stimmen verliert, Zweiter wird, und dann sich trotzdem ohne Anstand und Integrität an die Macht hievt.

Wenngleich anders, wird „House of Graz“ zumindest eine Ähnlichkeit mit seinem Vorbild teilen: dem ORF gelang es, ebenfalls Kevin Spacey als Hauptdarsteller zu holen. Doch es war nicht einfach, ihn für die Rolle eines österreichischen Politikers zu gewinnen: „Er meinte, er würde fast alles spielen. Mörder, Psychos, Pädophile. Aber auch er habe moralische Grenzen.“

Der ORF besserte sein Angebot jedoch etwas nach, und Spacey willigte schließlich ein. „Leider wird sich das ein bisschen auf die GIS-Gebühren auswirken. Kevin Spacey ist ein Weltstar, und kein billiger. Wir werden klarerweise schauen, dass wir hier und da selbst was einsparen. Dann wird sich die Gebühr mit etwas Glück nur vervierfachen.“

Leider dürfe „House of Graz“ erst nach 23 Uhr ausgestrahlt werden, so Wrabetz weiter: „Unsere Testscreenings haben ergeben, dass die Serie erst lange nach der Zeit Im Bild on-air gehen sollte. Viele Seher konnten die Sendungen nämlich nicht auseinander halten und waren verwirrt.“

Weiterlesen: Ausländerhetze mit sozialem Anstrich: Niessl schiebt ersten Flüchtling persönlich ab

(Foto: Netflix, Montage)


7 Kommentare, 4.8k Shares
1500
5 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
neuste älteste top
hotblack desiato

wär eigentlich witzig. ich würd aber dann die durchaus nette anspielung house of graz aufgeben, und die sache als anlehnung an braunschlag gestalten. roland düringer als franz hinterholzer, wie er die sich in der st. pöltner politszene nach oben intrigiert. eine von den zib-flash grazien als aufdeckungsjournalistinnen, niavarani wegen optischer ähnlichkeiten als landesfürst…

könnt wohl was werden ;-)

Ritschi

Stronach will seine Team-Abgeordneten ins kanadische Patlament integrieren Wien, Aurora, Ottawa: F. Stronach ist mit der Performance seiner Team-Abgeordneten unzufrieden und möchte diese im kanadischen Parlament für sich netzwerken lassen. „Die Abwerbung vom BZÖ hat ordentlich gekostet, und dafür will ich auch etwas haben“, wird der honorige Firmengründer zitiert. In Österreich sei es mittlerweile ihnehin egal, wo die Wähler ihr Kreuzerl hingemalt haben oder nicht, also sei die Wahl durch das österreichische Volk irrelevant und die Team-Abgeordneten sollen im Parlament in Ottawa seine Interessen vertreten. Jeder Abgeordnete spreche genügend Büsiness-Inglisch, man werde eine Videokonferenz-Leitung zwischen Wien und Ottawa mieten, auch… Mehr »

Serien-Junkie

Wien of Thrones?

Georg Reiner Richard Martin

Im Lande Österos sind die Sommer immer kurz und es schneit an Weihnachten nie. Als sich die Herrscher des Burgenlandes und der Steiermark gegen den König Werner I. von Österos erheben, muss Sir Gerald der Kluge, der oberste Heerführer der Krone, seine Truppen zusammenrufen, und der Lord Franz vom Strohsack versucht aus dem Exil zurückzukehren. Währenddessen, im Norden, müssen die Freibäder und Gasthöfe mit der drohenden Gefahr der Deutschen Touristen zurechtkommen.

Roland

„Viele Seher konnten die Sendungen nämlich nicht auseinander halten und waren verwirrt.“
Das ist dafür der ultimative Wahnsinn – ein Spitzengedanke und der Text echt gut…

…nur der Titel: Wäre „Horse of Graz“ nicht doch passender??

House of Cards auf Österreichisch, ich stell mir grad vor wie dann der Landeshauptmann von irgendjemanden ein offenmundiges „Geh Scheissen!“ an den Kopf bekommt…

…das bringt mich auf die Idee ob man Hr.Wrabetz nicht für die Idee erwärmen könnte, das man die erste Staffel von Horse of Graz mit der nächsten Staffel der Vorstadtweiber kombiniert. Das fände ich sehr passend.

Ritschi

statt „Horse of Graz“: „Whores of Graz“ ?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format