„Ok, ähm, also so sind wir definitiv doch, haha“: Van der Bellen wendet sich an Österreich


Van der Bellen besorgt
Herbert Neubauer / APA / picturedesk.com

„So sind wir nicht“ – mit diesen Worten reagierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen vor fast genau zwei Jahren auf das Ibiza-Video. Doch schier endlose Ermittlungen, mehrere Anklagen und zahlreiche Chatverläufe später ist auch er schlauer.

WIEN – „Ok, ähm… wir alle irren uns mal, oder? Als ich vor zwei Jahren gesagt habe… naja, wie dem auch sei: so sind wir definitiv, absolut, hundertprozentig doch, haha, gar kein Zweifel, sorry für die Verwirrung“, erklärt Van der Bellen gestern Abend in einer Ansprache an die Nation. 

Der Bundespräsident leidet unter dem permanenten Wahnsinn der letzten Wochen. Die Chats von Wolfgang Brandstetter und Christian Pilnacek liegen ausgedruckt auf seinem Schreibtisch. Die Seiten sind übersät mit Brandlöchern. Van der Bellen zieht sich langsam eine Wellness-Nikotin-Gesichtsmaske ab wie Patrick Bateman. „Es ist so stressig, ich hab dadurch fast aufgehört, zu rauchen.“

Traumaverarbeitung 

Van der Bellen führt uns mit einem Rot-Kreuz-Kriseninterventionsteam durch die Hofburg. „Oh, hoppala, diese Schönheit ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt“, sagt der Präsident und versucht, auf seinem Dienstlaptop die Only-Fans-Seite der österreichischen Verfassung zu schließen.

Mit vor Angst zittrigen Händen prüft er seine Glückssocken, die er immer zu Angelobungen anzieht. Die Strapazen der letzten Jahre spiegeln sich in zahlreichen Löchern wider. Doch er traut er sich nicht, sie zum Stopfen in die Schneiderei zu bringen – zu groß ist seine Furcht, jeden Moment eine neue Regierung angeloben zu müssen. Besorgt zerquetscht er einen Stressball aus Edelstahl.

Plötzlich beginnt er wild zu gestikulieren und schreit: „Das ist eine Exekution! Hände hoch! Wo sind die Chats? Raus mit der Sprache!“ Eine Psychologin beruhigt ihn: „Ruhig, Herr Präsident, das ist nur ein Flashback, es ist alles in Ordnung. Denken Sie an unsere Atemübungen, der Maturant ist nicht in der Nähe, er kann Ihnen nichts tun, der Maturant ist ganz weit weg, am anderen Ende der Welt im Waldviertel, psst…“ Sie füttert Van der Bellen mit Kautabak, er kommt langsam zur Ruhe.

Leben am Limit

Es ist ein Leben am Limit. Immerhin gibt es einen Lichtblick für den Präsidenten. „Am 10. Juni wird die Sperrstunde auf 24:00 erweitert“, lächelt Van der Bellen. Im selben Moment vibriert sein Handy. Eine Nachricht von Ex-Kanzlerin Brigitte Bierlein. Er lächelt, sucht nach dem Bierkrug-Emoji und sagt: „Das ist leider vertraulich, Wiederschauen.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


12 Kommentare, 2.2k Shares
12 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Blöd das er nicht bei der ÖVP war, dann könnte er sich jetzt an nichts mehr davon erinnern 🤷🏽‍♂️

demenz muas scho wos zachs sei und onsteckend a nu… do warad a grongschreibung bessa moi i und a karantäne in einzelisolation bis zu kan supaspreading mea kuma kon, ois wia auf deifi kum ausa oabatn und don anus zeig falian und don fo nix mehr wissn und mia miasn zoin dafia oda wia?… i glaub i spinn… si han kündigt oba fristlos, homs mi? vaoaschn kon i mi alane a, dafia brauch i sie ned! und jetzt tschüss mit ü…

Geh Daniel, was ist los mit Ihnen? Schlecht geschlafen oder sonst irgendeine Lappalie? Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen!

es gab doch mehrere Politiker die vorgaben sich an nichts mehr erinnern zu können in jüngster Vergangenheit, oder bin ich da falsch informiert?… angeblich alleine schon seine gar nicht mal so Wenigkeit selbst… aber gut was bin ich hier wieder so sensiebel… mein Vater würde sagen sei nicht so ein Mäd…./ Mauerblümchen… no offense, ich find Frauen toll… also die, die ich toll finde… mein Vater auch… also die, die er toll findet… also vor allem drachenartige… es hätte auch satirisch gemeint sein können… was es im Bezug auf den Autor in keinem Fall gewesen ist… ich kenne ihn ja… Mehr »

mein Kommentar war als eine Art Ergänzung/ Kompliment zum obigen Beitrag gedacht, den ich schon auch gelungen fand… soviel zum Thema Minus geben…

Mir wars gleich klar…

Lieber HBP, alles wird gut, wenn der Hofrat einen Schweinsbraten serviert, drüben, jenseits der S-Bahn. Und die Schleimspurkriecher biegen wir auch noch hin.

Hmm Schweinsbraten, jam jam… ich frag mal beim Türken meines Vertrauens ob die auch sowas haben. Das Rindsgulasch Fleisch dort ist echt der Hammer und kostet nur 5,90 pro Kilo. Da könnte ich dann jeden Tag ein kleines Stück Schweinsbraten gustiern, sofern ich ein geiles Rezept finde. Aber gut, ich muss auch auf mein Feinkostgestöber/gemäuer aufpassen, nicht dass ich noch eine Schubkarre benötige um einkaufen zu gehen wegn der Wampe… wobei rollen wär villeicht auch ganz geil… eine neue Form der Verhaltenskreativität… mal sehen… das wär dann ja Kunst oder so, oda?… naja, wird wohl eher eine Art Breakedanceeinlage werden,… Mehr »

Bearbeitet von Daniel Geb.

Unsagbar gut
… und sehr nahe der Wahrheit

Eine neue Regierung wird er nicht so bald angeloben müssen. Wenn die WKStA – einmal angenommen -am Tag 1000 SMS von Schmid schafft, dauert es noch ca 1 Jahr, bis sie mit allen durch ist.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format