Österreichische Lösung: Regierung will toten Winkel bei LKW halbieren


Regina Aigner, Montage

Ein gütiges Ende findet der Streit um LKW-Abbiegeassistenten. Die Regierung will noch heuer den toten Winkel bei Lastwägen halbieren. Damit gelingt der türkis-blauen Koalition einmal mehr ein perfekt austarierter Kompromiss zwischen den unterschiedlichen Interessen.

WIEN – „Die Fußgänger und die LKW müssen sich hier auf halbem Weg entgegenkommen“, sagt Verkehrsminister Norbert Hofer lächelnd. „Es ist natürlich ein verständlicher Wunsch von Fußgängern, nicht von einem 10-Tonnen-LKW überfahren zu werden. Das kann ich menschlich irgendwie nachvollziehen.“

Trotzdem müsse man besonders an die Schwächsten der Gesellschaft denken, betont Hofer. „Die Kleinunternehmer von heute sind die Konzerne von morgen. So ein Abbiegeassistent kostet einige hundert Euro. Das entspricht pro LKW einem Monatsbedarf an Wunderbäumen!“

Wie aus dem Nichts erscheint Hofer bei der Pressekonferenz aus dem toten Winkel.
(Foto: Roland Schlager/APA)

Räumliche Trennung

Das Verkehrsministerium evaluiert derzeit eine praktikable Lösung. Im Raum steht eine bewährte österreichische Lösung: „Uns schwebt hier wie beim Rauchergesetz eine räumliche Trennung von totem und lebendem Winkel vor, mittels Glaswänden. Denn jeder soll frei entscheiden können, ob er in der Todeszone stehen will oder nicht.“

Weitere Änderungen

Zusätzlich plant Hofer in Rücksprache mit der WKO, die Ruhezeiten der LKW-Fahrer aus Sicherheitsgründen zu halbieren. „Wenn man nach zwei Stunden Schlaf ohne Frühstück nonstop von Rotterdam nach Bukarest fährt, kommt es zu einer außerkörperlichen Erfahrung. Die LKW-Fahrer sehen sich aus der Vogelperspektive und der tote Winkel verschwindet“, so Hofer euphorisch.

Erfolg

Die Initiatoren der Petition für Abbiegeassistenten feiern die Lösung als Erfolg: „Direkte Demokratie funktioniert. Wir haben bewiesen, dass man nicht unbedingt 900.000 Unterschriften braucht, um von der Politik komplett ignoriert zu werden.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


39 Kommentare, 9.1k Shares
39 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Ich fahre űber 30 Jahre LKW. Einmal ich habe mit Tote winkel problem und leichte Unfall mit PKW gehabt. Nach erklärung von Kolege zum Opfer war alles klar. Warum gibst keine Schulung für Radfahrer, Fusgeher … Usw??? LKW …. Bzw. Autofahrer ist IMMER schuldig, wenn eine von RECHT kommende Person erfasst. Wenn eine Radfahrer RECHT ÜBERHOLRN bei Grünen oder Rote Ampel, egal.. will, ist IDIOT! Ist Strasenverordnung Verstoss! Wenn er sich auf offene Straße bewegt, ist gleich wie Motorrad, Pkw, Lkw …. usw. Oder??? Wenn er mit Kopfhörer und musik sehe grün auf Zebrastreifen DARF NICHT KOPFLOS laufen (Ich habe… Mehr »

alle linksabbieger werden jetzt rechts regiert

Untergang 2013 ist leider sehr mathematisch und wieder weit
hinausgeschoben worden. Zeitpunkte zu prognostizieren ist
schlicht nicht sehr klug.

Philipp Rösler ist Wirtschaftsminister gewesen,
aber: egal! Auch er sollte Geld verstanden haben.

Haaad er aba neeeschd!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format