• Hinweis: Der Facebook Login Button wurde leider durch Facebook deaktiviert. Wenn Sie nicht in Ihren Account reinkommen, kontaktieren Sie uns.

  • Nur 72 Tote: Perchtenlauf in Salzburg geht weitgehend friedlich zu Ende


    Aufatmen bei den Behörden! Die Perchtenläufe in Salzburg gingen heuer weitgehend friedlich zu Ende. Die Rettungskräfte melden nur 72 Tote. Damit sinkt die Zahl der Opfer im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel.

    Das Rote Kreuz präsentierte heute die aktuelle Statistik der diesjährigen Perchtensaison. Mit nur 2.434 Schwerverletzten und 72 Toten geht das Jahr 2018 als friedlichstes Jahr seit Beginn der Perchtenzählungen in die Perchtenannalen ein.

    Behörden zufrieden

    „Es wor irgendwie zach. Wir hobn fost ka Orbeit ghobt“, sagt Karl Sternberger von der Freiwilligen Feuerwehr Bischofshofen, während er gelangweilt einige abgetrennte Gliedmaßen mit einem Kärcher von der Landstraße fegt.

    Auch die Polizei kann ihre Einsatzwägen zufrieden abziehen. „Es kam nicht einmal zu den üblichen Kavaliersdelikten wie sexueller Belästigung“, erklärt Inspektor Stefan Graf. „Nur 72 Tote. So viel kommen an einem normalen Wochenende auch um, wenn wo zwei Bergtaxis zusammenkrachen.“

    Tradition quo vadis?

    Während die Behörden zufrieden Bilanz ziehen, warnen zahlreiche Brauchtumsvereine hingegen vor einem Aussterben der österreichischen Tradition des Perchtenlaufes. „Gewalt gehört zu einem Perchtenlauf genauso dazu wie Gewalt im Wirtshaus oder Gewalt zu Hause am Esstisch“, erklärt Hubert Vock vom Halleiner Brauchtums- und Sparverein „Die fidelen Kinderdrescher“.

    „Wir Perchten haben ein Nachwuchsproblem. Die jungen Leute sitzen nur noch vor ihren Handycomputers und spielen dieses Pokemann Go. Früher, da sind wir noch gemeinsam raus und haben die Leute gejagt. Ach, was war das damals für eine Gaudi beim großen Perchtenlauf zwischen 1939 und 1945!“


    25 Kommentare, 8.1k Shares
    1500
    7 Kommentar Themen
    18 Themen Antworten
    0 Follower
     
    Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
    Beliebtestes Kommentar Thema
    21 Kommentatoren
    neuste älteste top
    Hans-Christian Stache

    Liebe Freunde und innen, was hier nach Satirrre klingt, ist in unserer wunderschönen Alpenrrrepublik bereits Realität. Hier bei uns, im Alpengau Südsüddeutschland, werden gern gelebte Traditionen durch die sogenannten „neuen Staatsbürger“ immer mehr verdrängt. Mein Gott, hatten wir einen Heidenspass, als uns mein Patenonkel Adi als Krampus verkleidet, im Vollrausch, mit dem Teppichklopfer windelweich prügelte. Hach, daran erinnere ich mich noch gerne zurück. Aber heute verbieten die Linkslinken ja alles. Nicht einmal mehr innerhalb der Familie ist Gewalt erlaubt. Alles muss politisch korrrrekt sein. Es ist zum weinen. Wer wieder altgelebte Traditionen und Gewaltausbrüche wie vor 80 Jahren haben will,… Mehr »

    H. C.

    Er muss lernen einfach immer nur die Schnauze zu halten. Besser zwei Schweiger als andauernd deren Unfug mit den Ohren zu ernten!

    Flex

    Was redest du für eine scheisse du Spast

    Redest?

    Ich hab nix gehört.
    Hast du was gehört?

    Moritz Leitner

    Sie haben meine stimme

    Hannes

    Bin da ganz deiner Meinung früher könnte man due wichtigen Traditionen ohne politisch beinflussten Medien und „Satiereblätter“ genießen. Lg aus dem Pinzgau

    Methusalem

    Lernt man im Pizgau deutsche Rechtschreibung nicht?

    Luschenbuschen

    Hat sich da wieder mal jemand Satirebefreiter herverirrt?

    DerTagespresse

    Ihr trefft mal wieder ins Schwarze! Aber die Lösung ist bei Perchtenläufen, wie auch beim Esstisch und im Wirtshaus so einfach: Einfach nicht hingehen. Wer eine Familie gründet ist selbst schuld am Esstisch geschlagen zu werden. Wer im Wirtshaus geht und die Betrunkenen anpöbelt, weil sie dort rauchen, ebenfalls. Und wer auf Perchtenläufe nicht mit Rutenhieben rechnet und trotzdem hingeht, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen wenn er anschließend zu den toten gehört.

    Das heißt nun „… ins Türkise …“

    Wer ÖVP bzw. FPÖ gewählt hat,

    hat sich aber auch selbst in den Arx getrete, wa!

    Oskar

    Geschieht ihnen auch recht. Aber womit haben Unschuldige wie ich das verdient?

    „Hallo“, ruft der rote Kreuzler, „endlich

    zeigst du mal dein wahres Gesicht, Pseudokanzler Kurz!“

    RosenH

    Laut Duden schreibt man das Abgas mit „F“ und nicht mit „K“!

    schon längst von der Realität eingeholt
    Hat ein Original immer Wert?

    https://www.presseportal.de/impressum
    Bin mir nicht so sicher.

    Hier das eigentliche Original:
    Choose A Format
    Personality quiz
    Series of questions that intends to reveal something about the personality
    Trivia quiz
    Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
    Poll
    Voting to make decisions or determine opinions
    Story
    Formatted Text with Embeds and Visuals
    List
    The Classic Internet Listicles
    Countdown
    The Classic Internet Countdowns
    Open List
    Submit your own item and vote up for the best submission
    Ranked List
    Upvote or downvote to decide the best list item
    Meme
    Upload your own images to make custom memes
    Video
    Youtube, Vimeo or Vine Embeds
    Audio
    Soundcloud or Mixcloud Embeds
    Image
    Photo or GIF
    Gif
    GIF format