Noch mehr Föderalismus: Jedes Bundesland entwickelt eigenen Impfstoff


Landeshauptleute
Land OÖ / Max Mayrhofer

Neun Bundesländer, neun Corona-Regelungen: Das Erfolgsmodell Föderalismus hat sich in der Krise bewährt und wird jetzt erweitert. Anstatt auf ausländische Impfstoffe zu vertrauen, setzt Österreich auf die Kraft der Regionen. Jedes Bundesland entwickelt ab sofort seinen eigenen Impfstoff.

WIEN – Die Sitzung der Landesfürsten beginnt mit der frechen Entgleisung des Praktikanten. „Darf ich aufs Klo gehen?“, fragt Sebastian K., der seit einiger Zeit im Bundeskanzleramt erste Berufserfahrungen als Schriftführer sammelt. Doch die Landesfürsten lehnen brüsk ab: „Aus derzeitiger Sicht wäre eine Öffnung des Hosentürls kontraproduktiv“, gibt Markus Wallner zu bedenken. „Wir sind hier ja nicht im Skigebiet.“

Forschungen starten

Zur Stunde nehmen die Bundesländer ihre Forschungsarbeit auf. „Sodala, geh ma’s an“, lacht Hans Peter Doskozil und sperrt ein umgerüstetes Uhudler-Labor in Moschendorf auf. Im Burgenland herrscht Aufbruchsstimmung. Um 9:00 Uhr faxt der Landeshauptmann die Wikipedia-Seite von Biontech mit der handschriftlichen Anmerkung „Viel Glück, Freundschaft! :)“ durch.

Schon bald könnten die Firmen aus dem Technologiecluster „Schilf Valley“ den neuartigen Impfstoff „Heckenklescher 2021“ in die große, weite Welt exportieren. Um vor der Südafrika-Mutation zu schützen, wird auch intensiv an einem „Heckenklescher Frizzante“ geforscht. „Bis auf unerträgliches Sodbrennen, barbarischen Durchfall, bestialische Kopfschmerzen und Tod durch Sekundenschlaf auf der Ostautobahn sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt“, freut sich Doskozil.

Lustiger Spielplatz

Ortswechsel. Die stolze Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist froh, dass die Zwischenrufe aus der niederösterreichen Kleinstadt „Wien“ im Bezirk Gänserndorf endlich ein Ende haben: „Dieses Parlament, das die dort haben, das ist sicherlich ein lustiger Spielplatz für Politikstudierende, aber die echte harte Politik wird halt immer noch hier draußen am Kreisverkehr gemacht.“

Sie pflückt an einer Kreuzung bei Tulln fünf verwelkte Ringelblumen und hält sie gen Himmel. „Mit ein bisserl Glück von oben haben wir morgen einen Impfstoff.“ Der Düngemittelflieger über ihr spritzt hunderte Liter Glyphosat nach unten. Mikl-Leitner atmet tief ein: „Ah, da beidelts dir alle Viren aus dem Kreislauf ausse, haha.“

Wasserkopf

Auch in Innsbruck ist man voller Tatendrang. „Wir lassen uns den Impfstoff sicher nicht vom Wasserkopf Wien vorschreiben, von den ganzen heroinsüchtigen Heiden mit ihren von Homosexualität angetriebenen e-Bikes“, erklärt der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter.

Im stolzen Tirol geht man sogar noch einen Schritt weiter. „Die Oberländer werden wieder einen anderen entwickeln als die Unterländer, sie werden aber auch zusammenarbeiten, weil die einen können nur schreiben und die anderen nur lesen.“ Koordiniert werden soll das Vorhaben auf Bezirksebene. „Da müssen wir allerdings noch Verantwortliche finden, die Bürgermeister sind leider alle schon auf Mallorca.“

Wien ist anders

In Wien geht Michael Ludwig andere Wege. „Wir brauchen keine Spritzen, wir setzen auf Spritzer.“ Ludwig wandert entspannt durch einen Sanigarten, in dem 50 Intensivbetten vor einem Beisl am Gehsteig stehen und stellt Gläser ab. Sollten die Sanigärten scheitern, setzt Ludwig alles auf einen Spritzerlgutschein, der an alle Haushalte verschickt wird.

Innovative Maßnahmen

Fest steht aber schon jetzt: das Konzept des singulären Bundeskanzlers müsse überdacht werden. Headhunter durchforsten zur Stunde die heimischen Psychiatrien auf der Suche nach einem neuen Kanzlerkandidaten mit neun Persönlichkeiten. „Kurz selbst hat ja leider nur sieben“, erklärt eine Medizinerin.

Sollten diese neuen Maßnahmen wider Erwarten scheitern, dann bekommt Österreich neun weitere Bundesländer. „Wenn wir Corona mit 18 Bundesländern nicht besiegen, dann weiß ich auch nicht“, erklärt Österreichs Regierungschef Günther Platter kämpferisch.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


18 Kommentare, 1.6k Shares
18 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Sanigarten :-) :-)

Zum Deppatlachn! Dank der unermüdlichen Recherche der TP!! Danke, und weiter so!!! 🤣

Beschreibt es ganz gut wie bei uns Politik gemacht wird. Geniale Satire, oder traurige Wirklichkeit?

Ich befürchte beides,… Wobei mehr Wirklichkeit,…

In Moschendorf hab ich mal gewohnt, da gib es echt ein Pharma Labor und Fabrik mit der Sicherheitsstufe 5, gleich neben dem Buschenschank vom Kommisar Rex Schauspieler!

Das interessiert mich jetzt- klingt nach einem Ausflugsziel mit Kalifornien-Flair (Silicon Valley, Hillywood und Wein)! Welcher Schauspieler ist das? Der Reginald von Ravenhorst oder Rhett Butler? Weil der Tiroler oder der Deutsche werdens wohl nicht sein..

Was sagt uns das jetzt? Die Leute von der Tagespresse betreiben seriösen Journalismus auf höchstem Niveau mit sorgfältig recherchierten Fakten. Aufgrund der bezeugten Faktenlage aus dem Burgenland, wird man annehmen können, dass auch der Lagebericht aus den Reichen der anderen Landesfürsten alles andere als Fake ist.

Siehe Plattkopfs Aussagen…

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format