Neuer Job: Alexander Gaisch ans „Licht ins Dunkel“-Telefon versetzt


Alexander Gaisch telefoniert
Polizei/Montage

Der steirische Ex-Vizepolizeichef Alexander Gaisch wurde nach seinem Zwischenfall am Notruftelefon versetzt. Jetzt soll Gaisch am 24. Dezember am „Licht ins Dunkel“-Telefon die Spenden der ORF-Zuseher entgegennehmen. Die Tagespresse war bei der Generalprobe dabei.

WIEN – Alexander Gaisch sitzt in ORF-Zentrum am Küniglberg am Telefon und streichelt seine Dienstorden, bis es endlich klingelt. „Grüß Gott, ich würde gerne 50 Euro spenden für die Behinderten“, meldet sich eine betagte Anruferin aus Kärnten. Gaisch wird ernst. „Kennen Sie mich ned? Wissen Sie ned wer ich bin? Sind Sie selbst geistig behindert oder warum wissen Sie nicht, dass ich der Vorgesetzte von Österreich bin?!“

Zehn Minuten später hängt Gaisch immer noch am Telefon und droht der alten Frau. „Sie gemma jetzt ihren Namen, Sie senile Greisin, aber sofort, und am Montag sans um achte in meinem Büro, verstanden? I werd ihna die Wadln virerichten!“

Die Frau am Hörer wirkt verunsichert. Erst nach langer Pause findet sie den Mut, wieder zu sprechen. „Meine Wadln? Was ist mit meinen Wadln, Herr Doktor? San die Krampfadern wieder schlimmer worden?“ Gaisch dreht jetzt vollkommen durch: „Herr Doktor? Doktor Doktor Hofrat Polizeichef Präsident von Amerika und Gott bitte, so viel Zeit muss sein!“

Zwischenbilanz

Gegen Mittag hat Gaisch zwar noch keinen Cent Spenden lukriert, dafür jedoch mehrere hundert Menschen am Montag um acht Uhr früh in sein Büro – einem Kopierkammerl im Keller des Asylamts Leoben – bestellt. „Ich wollte ihm als Dank einen Kuchen mit Sprühkerzen überreichen. Aber leider hab ich das Feuerwerk nicht angemeldet“, zeigt sich auch ORF-Chef Alexander Wrabetz zerknirscht, während er ein Zugticket nach Leoben bucht. 

Selbstreflexion

„Der Advent ist die stille Zeit, die Zeit der Besinnlichkeit, die sogenannte Gaisch-Zeit, wie ich immer dazu sage“, erklärt der wohltätige Polizist nach getaner Arbeit. „Aber was ist aus unserer Welt geworden? Es ist eine Welt, in der man Alexander Gaisch nicht kennt. Wollen wir wirklich den Planeten in so einem Zustand an unsere Kinder übergeben? Bin ich wirklich dafür vor 2.000 Jahren in einer Krippe in Betlehem geboren worden und dann für eure Sünden gestorben?“


35 Kommentare, 17.2k Shares
1500
13 Kommentar Themen
22 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
29 Kommentatoren
neuste älteste top
Marini

hahahhahahahahahaaaaa genial! 😂👮‍♂️👏

Huawawuff

Hahaha, ihr seid die Besten! Hab mich wieder köstlich unterhalten bei dem Artikel. So ein Typ wie der Unsympathler Xandl Gaisch gehört durch die Mangel getreten und an seinen Gogerln mit einem Hunderternagel befestigt, damit er weiß, wie geistig beschränkt er ist.

Dr.Watson

😂 Diesen Artikel hat er sich redlich verdient!!! Zumindest kennt ihn jetzt ganz Österreich 🇦🇹. 🤣 Keine Wadln mehr zum Viererichten. 🤷‍♀️

🇦🇹 Aber nicht

wegen dieses Artikels?!

Garafon

In Österreich fällt der sicher wieder die Kariere Leiter nach oben.

Franz

Sollte sich lieber um die Zustände in seinen Abteilungen kümmern, Mitarbeiter in der Verwaltung total überlastet, einen ausländischen Führerschein tauschen dauert circa neun Monate!!

Sonja

Traurig aber wahr.

Bringt das Licht ins Dunkel?

Das taten österreichische Politiker, Beamte und andere Oberkorrupte noch nie.
Fragt doch einfach mal bei Prof. Dr. Paul Krugman nach oder bei Peter Eigen von Transparency International!

Licht ins Dunkel

bringen?

Als der mehrfache Olympiasieger Peter S.

ins Land zurück kehrte, fragte ich mich schon, weshalb einer – nach vieljährigem Verstecken im Ausland vor unserer Scheinjustiz – so etwas mache. Jetzt weiß ich’s: 5-jährige Mindeststrafe erwartet ihm nach (angeblich) mehrfachem Kindesmissbrauch. Ein Lockmittel muss es ja gegeben haben. Herr Krugman, Sie sollten sich mal wieder mit diesem oberkorrupten Volk befassen! Ja, ja, ich weiß schon: es ist zu klein, um wahrlich interessant zu sein. Der Arni Schwarzenegger ist ja schon der mächtigere Politiker gewesen, als er Kalifornien geleitet hat. Dort ist er ja schon der Herrscher über 4,46 mal so viele Einwohner gewesen. Und damit ist er… Mehr »

Petra

Nun, gut, freiwillig is’ er ja nicht zurück gekommen.
Er ist nach versuchter Einreise von der Ukraine nach Polen mit gefälschtem Pass erwischt und ans Ösireich ausgeliefert worden. Die Ukraine hat ihn nach vorheriger Untersuchungshaft auf freien Fuß gesetzt und nach baldiger Haftentlassung aufgefordert, das Land innerhalb von fünf Tagen zu verlassen.

An der polnischen Grenze kam dann der europäische Haftbefehl zur Geltung.

P. Krugman

Meinte ich ja! Korrupt ist ja nicht die Anforderung des Europäischen Haftbefehles und die Auslieferung danach, sondern das Strafmaß. In den Staaten hat Harvey Weinstein nach angeblicher Vergewaltigung erwachsener Schauspielerinnen eine unbedingte Haftstrafe von lebenslangem Ausmaß zu erwarten.

Tja, man sollte sich halt im Ösireich verurteilen lassen.

Georg K

Für das Strafmaß kann die Justiz herzlich wenig, das gibt schließlich der Gesetzgeber vor. Und wo kämen wir hin, wenn sich die Justiz nicht an Gesetze halten würde…

@ Georg K

Für dich werden sie wohl gelten, deine Gesetze.
Aber alle Bankverbrecher haben sie ungesühnt gelassen. Das kommt dabei raus, wenn man dämliche Gymnasiasten etc. an der Reg. hat. Die Reichen und Schönen wissen schon weshalb sie solche Typen aufstellen innerhalb der Parteien. Du Scheinweltwähler kannst dann deine Träume träumen, hehe.

Und für verbrecherische Prolitikster haben sie sich die Immunität ausgesucht; mittels deinen, ach, so tollen Gesetzen. Hahahahaha, seid ihr duuuuumm.

@ @ Georg K

Deshalb war diese Übergangsregierung das Beste, was dem Land seit laaaaangem passiert ist.

Profis statt Doofis!

EK

Georg K

Ihre Antwort spricht für sich selbst – viel Glück im weiteren Leben!

Im Leben hilft dir kein Glück, kein Können

Nur KENNEN hilft. Und sogar dafür musst du auch noch sehr korrupt sein.

Die wilde Hilde

Hast ja einen super Gesetzgeber du.

Was, wenn ein Gesetzgeber Adolf H. hieße,

wie damals. Muss man Gesetze auch dann hirnlos und unkritisch einfach so nehmen, wie es sich ein Paar (für sich) gerichtet haben? Und trifft’s auf andere zu, dann hat er eben Glück gehabt. Das ist wohl eine Art Kollateralschaden?

Außerdem ist eine Mindeststrafe ja keine Angabe, die als Maß angenommen werden muss. Und du würdest, bist ja unbekannt, die Höchststrafe bekommen, hehe: fürs gleiche Vergehen.

Und das ist das Korrupte daran!

Schurliburli

Dann gälten andere Gesetze.
Und jeder würde mitmachen!

Georg K

Ich finde die Antworten recht interessant. Mit keinem Wort habe ich gegenüber dem Gesetzgeber noch der Justiz eine Wertung abgegeben. Ich habe lediglich auf die Gewaltentrennung hingewiesen. Wofür ich hier kritisiert werde, entzieht sich meines Verständnisses.

Ach, wieeeeee braaaav!

So hat man’s gern. Wirst weit kommen, hui, hui!

Ich finde die Antworten recht interessant. Mit keinem Wort habe ich gegenüber dem Gesetzgeber noch der Justiz eine Wertung abgegeben.

Lerne werten, sonst wird dein Leben ein Fremder

verwerten!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format