Neue Vorwürfe gegen Karner: Hitler-Museum im Keller von Dollfuß-Museum entdeckt


Hitler vor dem Dollfuß-Museum

In den Gemäuern unterhalb des Dollfuß-Museums in Textingtal machten Polizisten heute einen überhaupt nicht schockierenden Fund: Sie legten ein vollständig erhaltenes Hitler-Museum frei, dass offenbar noch benutzt wird. Innenminister und Museumsdirektor Gerhard Karner gerät damit erneut unter Druck.

TEXINGTAL – „Das war extrem erwartbar, damit hat jeder gerechnet“, seufzt Ermittler Alfred Eberl (51) und drückt auf das rechte Auge eines Dollfuß-Porträts. Ein Knarzen hallt durch das Museum. Langsam beginnt sich eine Tür im Gemäuer zu öffnen. Über eine kleine Treppe folgen wir ihr in den Keller. Es riecht nach einer Mischung aus Schimmel und frischem Ejakulat.

Nachbarn zeigen sich gegenüber der Tagespresse nicht überrascht: „Der Herr Karner hat immer so freundlich mit der ausgestreckten rechten Hand begrüßt“, erzählt Pensionistin Barbara S. (82). „Man hört ja immer von solchen Sachen aus den Medien und denkt sich: Also, dass sowas auch einmal bei uns in unserem kleinen Ort passiert, das ist absolut hundertprozentig möglich. So ein Hitlermuseum wirft natürlich eine Frage auf: Wie ist es möglich, dass man noch nicht weiß, ob es da einen Seniorenrabatt gibt?“

Einlenken

Die Kritik kommt an. Das Hitler-Museum soll nun kontextualisiert werden, heißt es heute aus dem Büro des Innenministers. Zwischen dem Abschnitt über Hitlers Autobahnen und Hitlers Beschäftigungspolitik soll eine Tafel angebracht werden, die auch auf die dunkle Seite des Führers hinweist: „Ja, es stimmt, wir müssen uns mit dem ganzen Schrecken konfrontieren, auch wenn wir es nicht hören wollen“, erklärt Karner. „Aber Hitler war nun einmal Veganer. Der hat den Schweinsbraten einfach stehen lassen. Das ist barbarisch. Es war nicht alles gut.“

Parteiinterne Kritik

Es regt sich auch innerparteilicher Widerstand. Altkanzler Sebastian Kurz mahnt: „Wie Sie wissen, und Sie kennen mich ja, deshalb wissen Sie das, mache ich mir immer Gedanken über die Zukunft und die Vergangenheit, ja, aber auch über die Gegenwart. Ein Museum für einen Führer, dem die Massen nachgelaufen sind, obwohl er nur Hetze und Propaganda beherrscht hat, das stimmt mich sehr nachdenklich. Zum Glück ist sowas in Österreich heutzutage nicht mehr denkbar.“

Auch der Verfassungsschutz wurde eingeschaltet. Leider kann dem Hinweis auf Wiederbetätigung derzeit nicht nachgegangen werden, alle Kräfte konzentrieren sich momentan auf die Coronademos. „Wir haben Hinweise bekommen, dass es unter den Gegendemonstranten möglicherweise Austromarxisten geben könnte, da schrillen natürlich alle Alarmglocken.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


26 Kommentare, 1.7k Shares
26 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Vielleicht wäre ein Update der Bundeshymne notwendig ? Heimat bist du großer Keller … ?

Auf jeden Fall. Ohne die modrigen Keller gäbe die heimische Kriminalgeschichte kaum etwas her.

… tiefer Keller …

Fake news ! Hitler kann nicht Veganer gewesen sein, sonst hätte er das bei jeder Rede 3 mal erwähnt.

Hitler war Veganer. Um seine Leibspeise Eiernockerln mit ruhigem Gewissen geniesen zu können, hat er Kraft seines Amtes Eier kurzerhand zu Gemüse erklärt.

So wie die USA Pizza aufgrund des Tomatensoßenanteils als Gemüse deklarieren?

Wollt grad dasselbe schreiben! Lüüügenpresse!

Muss das nicht heißen:
„Das Museum soll nun kontextingtalisiert werden“
Und kommt Karner damit bei „unheimliche Keller in Niederösterreich“ überhaupt unter die Top10?

Ja das geht sich schon aus. Damit ist er sogar unter den ersten Fünf.

Alles konzentrierte Einzelfälle. Die ÖVP hat noch nie niemals nie nicht rechte Recken akzeptiert, mit ihnen koaliert bzw. in ihren eigenen Reihen im Landtag als Rattenfänger eingesetzt. Jetzt, wo der Gottkönig Bastl aus Meidling im Waldviertel in den USA, sein Glück als ungelernter Hilfsarbeiter mit Rücktrittsqualitäten versucht, darf die ÖVP nicht mehr so wählerisch sein. Obwohl, ich hätte nichts dagegen, wenn die schwarze Partei (türkis war die noch nie) ein Topmodel von jedem Geschlecht aus einer Illustrierten als neuen Spitzenkandidaten engagiert. Wird zwar teuer, weil es angeblich schon 8 Milliarden Geschlechtsidentitäten geben soll, aber hey, jeder darf sich als Presslufthammer… Mehr »

Bearbeitet von Laptopkinderwagen

Eine Serie von Einzelfällen … ;)

So ist es.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format