Neuauflage von „Herr der Ringe“: Frodo muss Ring zum Praterstern bringen


Peter Gugerell/Wikipedia, Warner Brothers, Montage

Fans der „Herr der Ringe“-Trilogie dürfen sich freuen: Regisseur Peter Jackson kündigte heute eine Neuverfilmung aller drei Teile an. Im Wesentlichen bleibt der Film gleich, nur eine Änderung gibt es: anstatt nach Mordor, muss Frodo den Ring zum Praterstern bringen und dort zerstören.

HOLLYWOOD – „Wir wollten Mordor durch einen realexistenten Ort ersetzen, um den Film noch mitreißender zu machen“, meinte Jackson im Interview mit Hollywood Reporter. „Also fragten wir herum, wo es Plätze gibt, die so grauenhaft sind wie Mordor. Im Wiener Rathaus empfahl man uns dann den Praterstern.“

Quer durch Wien

Im ersten Teil der Trilogie muss Frodo den Ring gemeinsam mit acht Gefährten entlang der lebensgefährlichen U6 transportieren. Im zweiten Teil („Die zwei Türme“) steigt er dann beim Wiener AKH aus und nimmt die Straßenbahn bis zum Schwedenplatz, wo er sich durch die Armee der Untoten im Bermuda Dreieck kämpfen muss.

Im dritten Teil erreicht der mutige Frodo dann den Praterstern. Dort muss er den Ring zerstören, indem er ihn Sonntagmorgens vor den Billa legt, wo er dann von der wütenden Meute der Sonntags-Einkäufer zertrampelt und für alle Zeiten zerstört wird.

Stars fehlen

Doch Wiener Fans, die sich auf hohen Besuch von „Herr der Ringe“-Darstellern wie Elijah Wood oder Orlando Bloom gefreut haben, werden enttäuscht sein: alle Szenen werden ausschließlich von Stuntmen übernommen, die Stars werden später mit CGI reingeschnitten. „Ein Hollywood-Star am Praterstern! Hahaha!“, lacht auch Peter Jackson.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


23 Kommentare, 8.8k Shares
23 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Der Praterstern? Und was ist mit dem Matzleinsdorfer Platz?!?

Genau! Das war auch mein erster Gedanke…

Ich wohne da. Seit dem Artikel sind 5 Jahre vergangen. Inzwischen hat sich einiges geändert. Dieser Tage habe ich erfahren, dass direkt vor meinen Fenstern ab Sommer eine Notausstiegsstelle gebaut wird. (Reinprechtsdorfer Str/Jahngasse) Und die S-Bahnen halten nicht mehr hier. Und das für ein Jahr.
Leider kein lustiger Beitrag.

Hoffentlich Hauptrolle für den hl. Geilomobil

„…wo er sich durch die Armee der Untoten im Bermuda Dreieck kämpfen muss“
LOL

„alle Szenen werden ausschließlich von Stuntmen übernommen.“

das ist so herrlich absurd

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format