Nach Karlsplatz-Räumung: ÖVP präsentiert „Jugendlichen-Landkarte“


Nehammer vor Österreich-Karte
Dragan Tatic/BKA (M)

Keine Vorverurteilung, nur einen Überblick über extremistische Gefährder: Das soll die neue „Jugendlichen-Landkarte“ bieten, die heute von ÖVP-Innenminister Karl Nehammer und Jugendministerin Susanne Raab präsentiert wurde. Nach der Räumung des Wiener Karlsplatz in der Nacht auf Samstag soll die Karte Klarheit über die Gefahrenlage schaffen.

WIEN – Mit zusammengekniffenen Augen starrt der Innenminister auf die Karlskirche. Tagsüber wirkt sie fast harmlos. Abends zieht sie die gefährlichste Parallelgesellschaft Wiens an: Jugendliche. Die MA48 reinigt gerade den Platz. „Das hat es bei uns früher nicht gegeben, Jugend…“, schüttelt Nehammer den Kopf. Er selbst nahm bereits mit elf Jahren einen Vollzeitjob in der ÖVP an, baute mit 15 ein Fertigteilhaus in Klosterneuburg und wurde mit 17 zum vierten Mal Vater.

Nehammer fischt eine Gösser-Dose aus dem Meer an leeren Pfeffersprays und nippt daran. „Die ist noch frisch. Sie waren letzte Nacht wieder da.“ Mehrere BVT-Einheiten wurden inzwischen abkommandiert, sie beobachten nun rund um die Uhr Bushaltestellen, Schulen und TikTok. „Eine 15-jährige hat versucht, in Bratislava Doc Martens zu kaufen, was hat sie vor?“, rätselt Nehammer und klickt sich durch den Instagram-Account der Verdächtigen.

Brandgefährliche Hotspots

Nach der Eskalation am Wochenende präsentiert die ÖVP heute Vormittag, geschützt von hunderten Polizisten in voller Montur, eine Jugendlichen-Landkarte. „Liebe Wiener und liebe Wiener, die leider nicht in Österreich leben, sondern in Wien! Karlsplatz, Donaukanal, zwischen den Museen, am, auf und wohl auch unterm Wasser: Das sind die brandgefährlichen Hotspots der radikalisierten Jugend. Wir können nicht länger wegschauen“, bellt Nehammer in die Mikrofone.

Nehammer demonstriert stolz die Landkarte. „Nehmen wir Jan, 15, aus St. Pölten“, sagt er und zeigt auf der Leinwand ein auf fünf mal fünf Meter vergrößertes Passfoto eines verpickelten Teenagers. „Gestern nippte er nur an einem Ottakringer Radler am Karlsplatz, aber morgen nimmt er vielleicht schon Heroin im Vereinslokal der Sozialistischen Jugend. Und im Herbst wählt er dann bei der Neuwahl die Grünen. Wollen wir solche Leute in unserem Wertesystem?“

„Die Landkarte ist nur der erste Schritt. Wenn auch der nichts bringt, dann wird es spezielle Kennzeichnungen für Jugendliche wie L17-Schilder geben, und wir werden die Moschee hinter uns ein für alle mal schließen und für ganz Österreich ein Platzverbot verhängen“, ergänzt Jugendministerin Susanne Raab.

Dankeschön

„Danke, dass ihr ein Jahr lang für mich und andere Ältere auf euer Freizeitleben verzichtet habts, hier ein Zeichen meiner Anerkennung“, lacht ein 57-jähriger Polizist und sprüht mehreren jungen Menschen Pfefferspray in die Augen. Auch ein Pensionist schreit auf dem Weg nach Kroatien entsetzt aus dem SUV: „Diese ungeimpften Virenschleudern sind eine Gefahr für uns alle, sperrt’s die Gschrappen wieder daheim hinterm Computer weg! Die Welt is so schön ohne diese Generation Gretl.“

Nebelgranaten?

In der ÖVP wirkt man nervös. „Die Kanzlerpartei muss immer größere Nebelgranaten abfeuern, um von den internen Skandalen abzulenken“, erklärt auch Politexperte Peter Filzmaier. „Insider erwarten, dass Parteirambo Andreas Hanger noch diese Woche einfach so einem Baby den Kopf abbeißen könnte, nur um Kurz, Schmid und Pilnacek aus den Schlagzeilen zu bekommen.“ In der ÖVP weist man die Anschuldigungen vehement zurück. Einem Baby würde man nie den Kopf abbeißen, höchstens einem Jugendlichen.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


33 Kommentare, 3.7k Shares
33 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Wo bleibt die langersehnte Nicht-ÖVP Wahler Landkarte, das Nicht-Kurz Anhimmler Verzeichnis oder gar die absolut notwendige Pöbel-Ausweich Navisoftware? Das wär mal ein Auftrag an und durch die Wirtschaftskammer.

„Navigation Austria“! Das neueste Projekt von Mahrer und Schrammböck enthält alle 230 bekannten Adressen Österreichs, die man mit Eingabe der Grundbuchdaten innerhalb von nur 45min finden kann. Das Pöbel-Ausweich-Plugin hilft dann dabei, nur „Familien“-Routen zu finden.

Die drucken dann nochmal das Telefobbuch und halten das für das Werk von I(ntellektuellen) T(rotteln

Wird das Navi dann rein „zufällig“ auch mit der Stimme des ÖBAG- Chefs Herrn Schmid sprechen können?… das soll ja jetzt angeblich in aller munde sein… die besagten Chatverläufe… villeicht wird das Navi dadurch der totale Renner… wer weis, wer weis…

Wie? Sie reisen noch nicht mit dem Pöbel-Defender-3000?!

Pöbel-Ausweich Navi ……. waaahhhh ….. ich muss zu den Tieren …. *totlach*

noch eine Ergänzung: Nachdem der Basti uns sein Team Corona und die WKSTA besiegt haben könnte man doch die Corona-App zu einer Pöbel-Kontakt App umwandeln. So erfahre ich (der Pöbel) wenn ich einem ÖVP-Verantwortungträger zu nahe gekommen bin und es wird eine Strafspende an Kurz überwiesen und die Intelligenz-Elite kann sich einem reinigenden Ritual unterziehen: Prosecco-Runde am WKO-Dachgarten, Ibizareise, Kamingespräch mit KHG, „Wer vorbereitet Tips“ von Pilnacek und Brandstetter, neues TikTok Lied von H.C.Strache hören (mei potschertes Lebn… Coverversion Orsolic)

😄 die Orsolics-Doku war gestern im TV

Bitte keine Prosecco-runde am WKO Dachgarten! Ich wohne da gegenüber, nicht auszudenkenwelche Auswirkungen das auf mich haben könnte, wenn ich da mal zufällig aus demFenster schaue und das sehe – fürchterlicher Gedanke.

comment image

lol

So schaut Glück aus!

no don guade Nocht…

Platzverbot für ganz Österreich, jawoll! Außer im Kleinwalsertal …

Naja, ich finde man sollte schon mit dem Wichtigsten anfangen… und wir sind ja auch viel mehr wie die, wie beim Film „Das großen Krabbeln“ ja auch… wir scheinen uns dessen einfach noch nicht bewusst genug zu sein… naja, villeicht gehts uns auch noch nicht soo schlecht wie denen im Film, als das wir uns erheben würden rein aufgrund logischer Überlegungen... aber das kommt alles noch... wenns dann hald hoffentlich noch nicht zu spät ist… naja, die Realität wirds zeigen... und wenns auch noch so hart kommen mag, wir werden damit vertig werden müssen… und das stimmt mich wirklich optimistisch,… Mehr »

Bearbeitet von Daniel Geb.

2 Fliegen mit einer Karte ähm Klatsche.
Jetzt haben sie gleichzeitig auch eine Karte die ihnen die Volksgruppe die auf keinen fall ÖVP wählt aufzeigt.

Nur weil der beliebteste Name für Neugeborene Jungen 2010 in England Mohamed gewesen sei, laut einem Artikel auf welt.de, müssen Sie doch nicht gleich so generalisieren… also bitte… angeblich nannten auch einige Engländer ihre Kinder so… und wer weiß wie es jetzt ist…

Bearbeitet von Daniel Geb.
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format