Meinungsfreiheit in der Türkei nach wie vor großartig, bestätigt inhaftierter Journalist


Ist die Meinungsfreiheit in der Türkei in Gefahr? Absolut nicht, bestätigt jetzt der inhaftierte Journalist Yilmir Ergün auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Präsident Recep Erdogan. Damit dürften wohl alle Zweifel über eine Verschlechterung der demokratischen Freiheiten endgültig ausgeräumt sein.

„Na komm schon, sag ihnen wie frei du dich in dieser wunderbaren Demokratie fühlst“, spricht Erdogan dem Journalisten Mut zu, während er mit seiner Pistole fuchtelt. Der sonst sehr extrovertierte Politik-Redakteur wirkt an diesem Tag schüchterner als sonst, vermutlich aufgrund des großen Medienandrangs.

Ergün nickt. „Sehen Sie, alles super!“, jubiliert Erdogan. „In der Türkei herrscht komplette, absolute, radikale Meinungsfreiheit. Das ganze Land ist frei von anderen Meinungen außer meiner.“ Der EU-Beitritt könne bereits morgen stattfinden.

Lagerbesuch

Doch wie steht es um das Schicksal der zehntausenden Gefangenen? Erdogan führt die Medienvertreter durch ein Internierungslager außerhalb von Ankara. „Gefangen? Die spielen hier draußen doch alle nur Pokémon Go“, beschwichtigt er milde lächelnd.

Anschließend entschuldigt sich Erdogan, um die Toilette aufzusuchen. Als er nach 40 Minuten noch nicht zurück ist, bemerken die Medienvertreter, dass die Tore des Lagers verschlossen sind. Bis Redaktionsschluss war es dem Tagespresse-Korrespondent noch nicht möglich, Erdogan wiederzufinden – bestimmt nur ein Missverständnis.

(Foto: 123RF/Dreamstime, Montage)


27 Kommentare, 4k Shares
1500
11 Kommentar Themen
16 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
neuste älteste top
Victor Gustave

Les misérables modernes – la faute!

umok vedesin

Bald deckt man auf, dass Erdogan genau so ein Charakterschwein ist wie Saddam Hussein selig. Ausserdem lagert er Massenvernichtungswaffen auf dem Stützpunkt Incirlik. Bald wird demokratisiert…

Mag.a Bodner C.

Schau nach Österreich, da hast du wesentlich mehr davon. Lass sie nur einmal dürfen! Seit 2007 nahezu eine Verdoppelung der staatlichen Schulden wegen Schuldenübernahme der ÖVP und schon beginnt dieser Dreck die Ärmsten zu verfolgen, als ob Kranke, Arbeitslose, Arbeiter usw. diese angehäuft hätten.

Sie sind aber nur von Behinderten angehäuft worden; und die sitzen alle im Parlament. Ausnahme: der körperlich beeinträchtigte F. Huainigg und andere k. b. falls da noch welche sind. An der Schuldenübernahme haben sie oft (dazu müsste man die Unterschriftenliste sehen; Arbeit fürs an Arbeit ausblutende Wikileaks?) trotzdem teil, aber das ist eine anders gemeinte Behinderung.

Gut das der gemeine Zeitungsleser

keine Zahlen kennt. Und würde er, hätte er keine Ahnung davon. Schon wieder gut für all die Verbrecher.

Alfred M.

Gut, dass …

Lumpazi

Meinungs-Freiheit – geniales Wortspiel!

rakusko

Ist Erd oh wahn denn ein richtiger Mohammedaner? Mir scheint, daß er säuft, und zwar nicht zu niedrigprozentig. Sowas darf doch ein linientreuer Muselmann nicht!

Petzi

Das haben viele osmanische Sultane auch getan.
Wennst an der Spitze stehst dafrst ein bisserl mehr.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format