„Leider“: Köstinger muss nach Mutation in Tiroler Skigebieten alle Bundesgärten schließen


Elisabeth Köstinger
Christopher Dunker/BKA

Da bleibt ihr wohl keine andere Wahl! Nachdem bei britischen Skilehrern in Tirol die neuartige B117-Mutation entdeckt wurde, zieht Tourismusministerin Elisabeth Köstinger die einzig logische Konsequenz: Sie schließt mit sofortiger Wirkung alle Wiener Bundesgärten.

TIROL / WIEN – Während sich in Tirol die Skitouristen mit größter Ordnung und Disziplin in die Gondeln quetschen, regiert in Wien offenbar das Chaos. Tourismusministerin Elisabeth Köstinger zeigt sich gegenüber der Tagespresse fassungslos. „Was in Wien abgeht, ist eine Frechheit. Was sollen nur unsere britischen Gäste denken, wenn sie dieses Kasperltheater sehen? Haben wir nichts aus Ischgl gelernt, als wir von dort halb Europa angesteckt haben, nur weil die Wiener nicht auf Freizeitaktivitäten wie U-Bahn-Fahren verzichten können?“

Ärgerlich

„Es ist zum Haare raufen!“, beschwert sich Köstinger. „Wozu zwingen wir berufsreisende Touristen, die derzeit in Tirol rein beruflich das Seminar ‚Berufsbegleitende Hüttengaudi MSc‘ besuchen, sich im Kitzloch nach dem Metersaufen, der Polonaise und dem mitternächtlichen Rudelbums die Hände zu waschen, wenn diese arroganten Wiener dann erst recht wieder zu zweit auf der Parkbank im Augarten sitzen? Naja, von mir aus, wenn ihr es nicht anders wollt, na gut!“ Zur Stunde kreisen Militärhubschrauber über Schönbrunn. Ab Mitternacht gilt Schießbefehl.

Befürchtungen

Experten wie der Virologe Dr. Marco Gojcevic befürchten nun im Kampf gegen die Pandemie das Schlimmste: „Der Worst Case wäre, dass Tirol wie bereits im März alles richtig macht. Das könnte im ersten Quartal zu einem Einbruch des BIP um 7% führen und im zweiten Quartal zur weltweiten Apokalypse inklusive Öffnung des Höllentors.“

Schulen bleiben zu

Auf Österreich kommen wegen der sich rasch ausbreitenden Mutation jetzt wohl harte Monate zu, wie auch das Ehepaar Knasmüller weiß. „Unsere Tochter hätte heuer am Lycée Français Matura. Jetzt sitzt sie seit Monaten daheim, kann ihre Freunde nicht sehen, nix lernen.“ Um ihrem Kind trotzdem einen Bildungsabschluss zu ermöglichen, wird diese auf eine Tiroler Skischule wechseln. „Der Doktortitel wird‘s zwar nicht werden, aber ein Bachelor im Wedeln is ja auch ned nix.“

Kanzler setzt Prioritäten

Schon jetzt steht fest: Die Schulen werden auch über den 18. Jänner hinaus geschlossen bleiben. „Wir müssen uns fragen, was uns als Gesellschaft wichtiger ist: Die Ausbildung unserer Skilehrer, oder jene unserer Kinder?“, gibt Bundeskanzler Sebastian Kurz zu bedenken. „Ich kann nur sagen: nur eine dieser Gruppen hat derzeit ihre Lobby in der Volkspartei.“

Kurz zeigt sich zwar betroffen von der Entwicklung, doch ihm sind die Hände gebunden: „Bitte glauben Sie mir, denn ich glaube mir auch sehr gerne, ich würde die Skipisten sofort schließen, aber ich bin nur ein einfacher kleiner Kanzler eines mitteleuropäischen Staates an der Donau. Wenn die Landeshauptleute über mir ein Machtwort sprechen, dann muss ich das leider zur Kenntnis nehmen.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


30 Kommentare, 3k Shares
30 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Das schafft tatsächlich nur die Tagespresse. Ein Artikel bei dem jeder Satz ins Schwarze trifft!

Und auch ins Türkise 😏

Ein Kompromiss wäre, die Bundesgärten nur für Schifahrer zu öffnen

Mit 8er Gondeln vom Neptunbrunnen zur Gloriette. Apres Ski im Tirolerhof. Variante durch die Römische Ruine.

oder auch die U-Bahn nur für Schifahrer öffnen?
Ich stell mir das leiwand vor ;o)

Mit Ihrer apokalyptischen Beschreibung des weit geöffneten Höllentores verbreiten Sie unnötig Angst unter der Bevölkerung. Wie der Herr Bundeskanzler in der heutigen Pressekonferenz verkündigen wird, soll Monsignore Sobotka bereits einen Gebetszirkel initiiert haben, in der die von Karlheinz Wunderschön erwähnten Kapazunder das Öffnen der besagten Pforte durch das Absingen sakraler Choräle verhindern werden.
Also bleiben’s realistisch!

Ein Teil der Bevölkerung hat tatsächlich noch nicht mitbekommen, dass der Tommy aus Süditalien schon vor ein paar hundert Jahren gesagt hat, dass die Hölle eh nur ein Konstrukt der Theologen ist. Als Theologe musste er ja wissen, wovon er spricht. Die babylonische Hure hat ihn zwar benediziert, weil er ihr lange zu Willen war, aber seine Erkenntnisse der Öffentlichkeit weitgehend verschwiegen.

Wobei aber ganz wichtig st, dass dese Choräle von einem Kastratenchor gesungen werden

Sehr gut!
Wäre viel lustiger, wenn die Realität nicht noch bizarrer wäre 😱

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format