„Lasse mir meinen Ruf nicht ruinieren“: Kern droht sich selbst mit Klage


SPÖ/Zach-Kiesling

Nach Christian Kerns Behauptung, wonach am Ende seiner Amtszeit keine Festplatten geschreddert wurden, belegen neue Unterlagen jetzt das Gegenteil. Der ehemalige SPÖ-Chef will das nicht auf sich sitzen lassen. Um seine Glaubwürdigkeit zu retten, droht Kern nach Sebastian Kurz jetzt auch sich selbst mit einem gerichtlichen Nachspiel.

WIEN – „Immer wieder melde ich mich als Altkanzler Christian Kern in Interviews und per Social Media zu Wort, sondere komische Dinge ab, und schade dadurch dem Geschäftsmann Christian Kern“, erklärt der Ex-SPÖ-Chef bei einer Pressekonferenz am Ziffernblatt der neuen Mega-Rolex von Thomas Drozda.

Neue Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.

„Dabei will ich niemandem schaden, wirklich niemandem… außer der SPÖ und der großen Wahlverliererin Pamela Rendi-Wagner, die die Wahl verlieren wird. Ich lasse meine Glaubwürdigkeit jedenfalls nicht weiter demolieren von irgendwelchen abgehalfterten Polit-Muppets wie mir.“

Als Kampfansage an sich selbst blickt er wütend in einen Handspiegel. Journalisten von „Kronen Zeitung“ und „Die Presse“ applaudieren vorfreudig, während vor dem Fenster Sebastian Kurz unbemerkt das komplette Bundeskanzleramt schreddern lässt.

Ultimatum

Kern hat Kern ein Ultimatum gesetzt. Sollte er in den nächsten drei Tagen nicht alle seine abstrusen Aussagen der letzten Monate zurücknehmen, werde er „sich selbst Grund und Boden klagen“, bestätigt sein Anwalt Manfred Ainedter.

„Topfen und Pallawatsch“

Der Tagespresse liegt die Anklageschrift im Wortlaut vor: „Herr Christian Kern wird von Herrn Christian Kern aufgefordert, ab sofort nachzudenken, bevor er spricht und jeglichen Topfen zu unterlassen, der seinem Image schadet. Hierbei ist ferner komplett powidl, ob die Aussagen stimmen, oder populistischer Vollholler sind. Jeglicher Pallawatsch hat ab sofort zu unterbleiben.”

Doch ein von Kern beauftragter Sachverständiger findet in einem 1200-seitigen Gutachten wenig Aussicht auf Erfolg vor Gericht: „Wir konnten nach intensiver Suche den Ruf von Christian Kern leider nicht finden. Es sieht ganz danach aus, als hätte er keinen mehr zu verlieren.“


13 Kommentare, 3k Shares
1500
9 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
12 Kommentatoren
neuste älteste top
Ringelblume14

Ja eh, leider ziemlich wahr. Und ich bin durch und durch Sozialdemokratin…

bum

i brich nida

Tom Eitzinger

Welchen Ruf will sich Kern nicht ruinieren lassen???

Komplett am KERN der Sache

vorbei, weil’s schon wieder so ein verdrehter Versuch ist, wieder nach oben zu kommen. Immer diese Machterhaltgeilheit statt dem Volk zu nützen: tssss, tssss, tssss.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format