Sehnenscheidenentzündung: Kurz und Strache können seit Tagen nichts zu Christchurch posten


Dragan Tatic/BKA, Montage

Manchmal spielt einem das Schicksal einen Streich: Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache können schon seit vier Tagen nichts zum Terroranschlag in Christchurch auf Facebook posten. Beide erlitten völlig unabhängig voneinander eine schwere Sehnenscheidenentzündung.

WIEN – „Ich würde so gerne den Anschlag auf Facebook verurteilen, wie ich das immer mache“, erklärt Kurz, während er vergeblich versucht, mit seiner eingegipsten Hand ein Dreh&Drink zu öffnen. „Dieser Anschlag auf diese Mo-… Mosch-… Gotteshaus macht mich eventuell relativ tief betroffen.“

Der schwerkranke Kurz seufzt, während er sich von seinem illegalen 24-Stunden-Pfleger Gernot Blümel mit Spendengeldern füttern lässt.

„Wir normalen Menschen fühlen mit den sogenannten ‚Muslimen‘ mit“, fügt auch Vizekanzler Strache betroffen hinzu, während er sich von Fans „Vienna 1683“ auf seinen Gips schreiben lässt.

Auch er erlitt leider eine Sehnenscheidenentzündung, da er den Livestream des Attentats zu oft und zu schnell hintereinander geteilt hatte. Bevor Strache den mutmaßlichen Attentäter Brenton Tarrant verurteilt, möchte er aber noch das Gerichtsverfahren abwarten, „um nicht gegen die Unschuldsvermutung zu verstoßen.“

In der FPÖ arbeitet man derzeit weiterhin an einem Posting über den Terroranschlag. Doch das Vorhaben erweist sich laut Johann Gudenus als schwierig: „Wir können uns seit vier Tagen nicht entscheiden, welches lachende Emoji wir nehmen sollen. Und unser Think Tank ist derzeit leider nicht erreichbar, weil der Chef das ‚Bist du ein Roboter‘-Captcha bei seinem Login nicht schafft.“

Vorsichtsmaßnahmen

„Sowas darf nie wieder passieren, ich bin immer noch schockiert“, sagt Kurz mit brüchiger Stimme, während ihm sein hündischer Pflege-Sklave Blümel echte menschliche Tränen in die Augen träufelt. Um Anschläge wie in Christchurch in Zukunft zu verhindern, lässt die Regierung deshalb sämtliche Moscheen in Österreich geschlossen.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


27 Kommentare, 7.2k Shares
27 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Ich finde die Nennung des Namens des mutmaßlichen Täters aus presseethischer Sicht falsch.

statt »seiner eingegipsten Hand«.
Sry, Legasthenie!

Strache und Hofer werden schon feiern.

mputer durcheinander gebracht. Der letzte ist nach einiger Zeit drauf gegangen.
Bei wem muss ich mich melden, dass der Schaden von den Schweinen ersetzt wird?

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format