Kulturgut in Gefahr: Immer weniger Skifahrer gehen mit zwei Promille auf die Piste


Skifahrer stürzt
Depositphotos

Seit Jahrhunderten ist betrunken Skifahren untrennbar mit dem österreichischen Brauchtum verbunden. Doch Klimawandel, aber auch der Verfall der Werte unter jungen Menschen bringen dieses Kulturgut jetzt in Gefahr. Könnte die Tradition schon bald in Vergessenheit geraten?

OBERÖSTERREICH – „Es gibt nix Schenas ois noch fünf bis 20 Stamperl Zirben aus da Hittn aussi und im Schuss die schwoaze Pisten obi“, weiß Peter Gleis aus dem Salzkammergut. Er ist gerade mit seiner Familie am Kasberg unterwegs.

Zwei seiner Söhne wurden bereits von der Bergrettung ins Tal geflogen. „Haha, da Seppi, der Mostschädl, hot a bissl zvü dawischt und is in a Kindergruppn eini, do san die Fetzn gflogen, sowas mocht oan stoiz ois Vota.“

Brauchtum in Gefahr

Warum verschwindet dieser Brauch allmählich? Experten sehen die Schuld etwa im Klimawandel, der die Schneedecken schmelzen lässt, sodass viele besoffene Skifahrer auf das Mountainbike umsteigen müssen.

Doch Dr. Martin Kohl vom Institut für Lebensfreude und Alkoholismus der Universität Flachau ortet auch einen Werteverfall unter jungen Menschen: „Wer ohne jedes Verantwortungsgefühl seine Mitmenschen gefährdet, der gilt neuerdings als ‚uncool‘“, kritisiert er. Jugendliche würden sich teils sogar gegenseitig anstacheln, vor der Abfahrt auf Alkohol zu verzichten.

Kohl fordert daher Aufklärungskampagnen an Schulen, will aber auch auf prominente Vorbilder setzen. So könnte etwa der Antritt beim Skiweltcup unter zwei Promille untersagt werden.

Gegenmaßnahmen

Auch die ständig steigenden Preise für Skikarten bedrohen die weltbekannte, von der UNESCO anerkannte Kulturtechnik des stark alkoholisierten Schussfahrens. „Wir müssen da gegensteuern und den jungen Leuten wieder Lust auf Selbstüberschätzung, haarsträubende Manöver und leidenschaftliche Fremdgefährdung machen“, sagt der Kitzbühler Après-Ski-Wirt Harald Klopfer. „Deshalb bekommen alle unter 16 bei uns zu jedem Skipass eine 60-er-Packung kleiner Feigling dazu, das ist ein sehr leckeres Jugendgetränk, meine Dreijährige bekommt gar nicht genug davon.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


19 Kommentare, 21.6k Shares
1500
12 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
18 Kommentatoren
neuste älteste top
duliawahimme

Ja, stimmt wirklich! Wo sind die Zeiten, zu denen man(n) sich noch mit Stolz vollaufen ließ bis weit nach Pistenschluss und sich dann im Dunkeln einen Risiko-Torlauf zwischen Pistenraupen und den gespannten Sicherungsseilen derselben einen Wettkampf lieferte! Da hat sich noch herausgestellt, wer wirklich was vertragen hat und wer nur ein Weichei gewesen ist! Zu meiner Zeit ist mann ja gar nicht erst in den Ski-Tag gestartet ohne ein paar Muntermacher, also inklusive Restalkohol – falls man das Apreschii überlebt hat – unter 2 Promille. Des woa nu a Gaudi domois! Oba heit wiad oam jo echt ois vasaut mit… Mehr »

DerAllwissende

Da gibt es in Österreich net die geringste Gefahr soviel wie da gsoffn wird.Und wenn man auf ana Hüttn nix trinken will wird ma eh bald gesteinigt. Ausserdem hats den Vorteiö das die Wirt besoffenen Gästen viel mehr verrechnen können des gar net konsumiert habn weils eh nic mehr mitkriegen. Und wenn sie wer den Fuaß bricht dann soll er sei Krankenhaus gfällist selber zahln.

Roland

Voikumma richtig, hicks. Sodaunn, jetzt da foah I owa von da Schwoazn zum Toilift. Waunn’s Mi aufstraht, I hob jo eh my Hendi dabei, de Bergrettumg wird mi scho hoin. Prost. A Klans geht no.

… einen Wettkampf lieferte …

… vollaufen ließ … einen Wahlkampf leitete …?

lehrlingspower

Und wieder ein Stück österreichisches Kulturgut, das in akuter Gefahr ist. Ich bin dafür, dass man schon in den Schulen gegensteuert. Wenn jeder Schüler am Zeugnistag seine Notensumme in Zirberl oder Lärcherl Stamperl trinken würde, dann hätten negative Notenspiegel wieder einen Sinn (Spiegel hat sogar einen Doppelsinn!). Und die heimischen Spirituosenerzeuger würde auch profitieren. Ich rufe mal den Mahrer an…

Jausenbrettl

Hab ich schon erledigt. Der Mahrer hat zugesichert, ein paar Mille für die Aktion locker zu machen. Die werden vom Kulturbudget zweckgebunden bereitgestellt.

Fredl

Deshalb die Klimaerwärmung, die Jugendlichen heute sind voll uncool

Christine

👍😁

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format