Krise verschärft sich: Österreich weist russischen Diplomaten aus


Juerg Christandl / KURIER / picturedesk.com

Jetzt also doch: Mehrere westliche Staaten weisen als Reaktion auf einen mutmaßlich aus Moskau gesteuerten Giftanschlag zahlreiche Diplomaten aus. Österreich schließt sich jetzt an und schickt den russischen Diplomaten Jurij Gudenow zurück nach Moskau. Damit verliert Wladimir Putin einen weiteren wichtigen Vertreter im Ausland.

Gudenow, besser bekannt unter seinem arisierten Namen „Johann Gudenus“, erhielt heute früh die Aufforderung, sein Büro in der Wiener FPÖ-Zentrale binnen 24 Stunden zu räumen. Mehrere Kilo Wanzen aus dem Büro von Vizekanzler Strache muss er ebenfalls mitnehmen.

„Dass Österreich dem Druck der EU und USA nachgibt und Jurij Gudenow ausweist, ist eine Provokation, die alles bisher dagewesene übertrifft“, zeigt sich Russlands Außenminister Sergej Lawrow in einer ersten Stellungnahme ungewohnt emotional.

Rascher Aufstieg

Mit seiner Ausweisung findet die diplomatische Karriere von Gudenow vorerst ein Ende. Der gebürtige St. Petersburger kletterte die Karriereleiter in Österreich rasch nach oben und wurde sogar Chef der Wiener FPÖ. Einem Kreml-Sprecher zufolge soll Gudenow jetzt nicht-amtsführender Stadtrat auf der Krim werden.

Moskau antwortet

Russland will mit harschen Sanktionen reagieren. Derzeit wird überlegt, das ÖFB-Team von der Teilnahme an der Fußball-WM kommenden Sommer auszuschließen.


15 Kommentare, 3.6k Shares
1500
10 Kommentar Themen
5 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
13 Kommentatoren
neuste älteste top
Fa. Nadara

Da bezieht er hält auf der Krim statt in Wien sein arbeitsloses Einkommen. Er ist gaaaanz sicher kein Sozialschmarotzer.

Frank

Ihr habt grundsätzliches nicht verstanden:
Sozialschmarotzer sind die, die dir deine
unterbezahlte Arbeit bieten, die du im Glauben
des preisbestimmenden Marktes auch an-
genommen hast.

Carnicus

Gerüchten zufolge wurde Gudenow von der Krim in die Republika Srbska in Bosnien abgeschoben um dort das Amt des Sport und Beamtenministers auszuüben unter dem Namen Josip Gudenic.

Krampf lass nach! –

Russland will mit harschen Sanktionen reagieren. Derzeit wird überlegt, das ÖFB-Team von der Teilnahme an der Fußball-WM kommenden Sommer auszuschließen.

Gibt es überhaupt ein ÖFB-Team?

Österreichisches
Frauen-Ball-Team

Gürtl

Das war gut getroffen. Gratuliere

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format