Politik

Kern und Kurz versprechen allen Unwetter-Opfern, mit ihnen Instagram-Selfies zu machen

Markus Winkler / APA, Montage

Nach dem zerstörerischen Unwetter in Salzburg und der Steiermark rückt Österreich zusammen! Bundeskanzler Christian Kern und Außenminister Sebastian Kurz verkündeten gemeinsam, zur Tat zu schreiten. Sie wollen mit allen Opfern des Unwetters so schnell wie möglich Instagram-Fotos machen.

„Im Wahlkampf schenken wir uns nichts. Aber jetzt heißt es, für das Land zusammenzuhalten“, erklärt Christian Kern in einer Instagram-Story an die Medien, während er am Wiener Heldenplatz in einen Bundesheer-Blackhawk einsteigt. „In Zeiten der Not gibt es kein Links oder Rechts, sondern nur ein Wir!”

Betroffenheit machte sich bei der Ankunft Kerns in einem zerstörten Dorf breit. „Es herrscht Chaos. Sie stehen vor den Trümmern ihrer Existenz“, zeigte sich ein Bewohner schockiert vom Zustand der SPÖ.

Auch Kurz meldet sich zu Wort: „Da unten gibt es Menschen, die haben alles verloren. Haus, Hof, Existenz“, erzählt er in einem Facebook-Live-Video. „Wir möchten ihnen jetzt das zukommen lassen, was sie am dringendsten brauchen: Instagram-Likes. Und zwar schnell und unbürokratisch!“

Augenzeuge berichtet

Ein Feuerwehrmann bestätigt die Ankunft der Spitzenpolitiker. „Jo, es woan zwa Weana do mim Hubschrauber“, erinnert er sich dunkel. „De san genau vor unserer Feuerwehr-Ausfahrt gelandet und hom Selfies gmocht.“ Wegen der Behinderung konnte die Feuerwehr nicht zu Einsätzen ausfahren, wodurch eine Scheune vollständig niederbrannte.

Die ÖVP hat zugesagt, schnell und unbürokratisch beim Wiederaufbau zu helfen und eine neue Tür zu liefern.

Facebook

Vor Ort ziehen Kern und Kurz gegen Mittag ein positives Resümee. „Ich denke, wir haben heute wirklich was bewegt. Ich hab 212 neue Instagram-Follower“, erklärt Kern zufrieden. Auch Kurz zeigt sich sichtlich bewegt: „Mehrere Dorfbewohner haben mir ihr letztes gerettetes Hab und Gut für meine Kampagne gespendet. Ihren Anblick werde ich nie vergessen.“

Kommentieren

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben