„Ist nur Corona“: Hustender Arbeitskollege gibt Entwarnung


Mann in Büro hustet
Depositphotos

Es herbstelt wieder, und das macht sich auch in den heimischen Büros bemerkbar, immer mehr Menschen erkranken. Für Aufregung sorgt ein Fall in einem Linzer Büro. Dort zog ein Angestellter mit lautem Husten den Unmut der Belegschaft auf sich. Doch nun folgt Entwarnung: Es handelt sich nur um eine kleine Corona-Infektion.

LINZ – Ohrenbetäubender Reizhusten hallt durch die Gänge der Marketing-Agentur Teuer&Schlecht. Mitarbeiter Gerhard beruhigt seine Kolleg:innen: „Falscher Alarm! Bin nicht erkältet. Keine Sorge, es ist nur Corona“, lacht er. Gerhard ist einer von vielen. Tausende Österreicher:innen schleppen derzeit trotz Corona in die Büros ihrer systemirrelevanten Unternehmen. 


  • Ach, da fällt mit doch mein absoluter Lieblings-Arbeitskollege ein: der hat so lange freihändig ins Großraumbüro geprustet und gerotzt, bis auch der letzte (meistens ich) infiziert war. Jetzt kann er niesen, was er will, ich bin seit drei Jahren in Pension.

  • Verglichen mit einem richtigen Männerschnupfen ist Corona völlig harmlos. Bei Männerschnupfen raschest die blonde Notärztin holen, es besteht akute Lebensgefahr!

  • >