Im Urlaubsflieger: Vor Rendi-Wagner sitzender Doskozil klappt Rückenlehne zurück


Doskozil im Flugzeug vor Rendi-Wagner

Er kann es nicht lassen! Die Provokationen von Hans Peter Doskozil gehen weiter. Der burgenländische Landeshauptmann klappte heute im Urlaubsflieger passiv-aggressiv seine Rückenlehne zurück –  hinter ihm saß ausgerechnet Parteichefin Pamela Rendi-Wagner. 

SCHWECHAT – Ryanair-Flug FR 104 von Wien über Weißrussland nach Palma de Mallorca. Kaum ist das Anschnallzeichen erloschen, schallt ein lautes Knirschen durch den Flieger. Was anfänglich für ein herabfallendes Triebwerk gehalten wurde, entpuppt sich schnell als der burgenländische Landeshauptmann, der seinen Sitz nach hinten stellt.

„Ich wollte niemals, dass es so weit kommt, aber die Päm hat mir keine andere Wahl gelassen, als denselben Flieger wie sie zu buchen, 12 Euro Aufpreis für einen Wunschsitzplatz zu zahlen und die Rückenlehne nach hinten zu klappen“, betont Doskozil gegenüber der Tagespresse. Aufgrund der nicht aufhörenden Kampagnen gegen das Burgenland habe er außerdem das exakt selbe Hotel gebucht, wo er plant, alle Liegen am Pool mit einem SPÖ-Handtuch zu reservieren.

„Kein Handlungsspielraum mehr“

„Ich habe keinen Handlungsspielraum mehr, ich kann nicht vor und nicht zurück. Mein Plan ist, einfach weiterhin an meinem Sessel zu kleben, bis sich die Lage von selbst irgendwie verbessert“, sagt Rendi-Wagner gequält lächelnd. „Und die Situation im Flugzeug ist jetzt auch nicht gerade angenehm.“

Rendi-Wagner stellt den Störenfried zur Rede. „Lieber Hans Peter, ich darf dich daran erinnern, dass wir eine eine vorwärtsgerichtete Partei sind.“ Doskozil reagiert nicht. Er zückt seelenruhig seine Billig-Kopfhörer und hört ohrenbetäubend laut nordkoreanische Arbeiterlieder. 

Rendi-Wagner setzt sich ihre AirPods Pro ein und dreht das Ö1 Pasticcio auf voller Lautstärke auf, während sie sich mit einem Berater darüber unterhält, welche Botschaft sie an die Wähler senden würde, wenn sie das Fenster abdunkeln würde. Sie entscheidet sich aus taktischen Gründen dagegen und starrt weiterhin in die pralle Sonne. 

Innerhalb der SPÖ brodelt es nun. „Wir sind alle enttäuscht, dass eine unbeliebte Parteichefin ohne jede Hausmacht nun ganz offen attackiert wird, anstatt, so wie sich das in der Sozialdemokratie gehört, unauffällig aus dem Hinterhalt“, so ein Funktionär.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


11 Kommentare, 2.2k Shares
11 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

„… ganz offen attackiert wird, anstatt, so wie sich das in der Sozialdemokratie gehört, unauffällig aus dem Hinterhalt“
Genial!

Die SPÖ war vor vielen Jahren eine Arbeiterpartei.
Jetzt spielt sie den Vollblutkapitalisten wieder die Wähler in die Hände, weil es keinen Unterschied mehr unter den Parteien gibt, kindische Kleinkriege inklusive.

von Wien über Weißrussland nach Palma de Mallorca – diese Feinheiten machen das Leben lebenswert.

… und Die Tagespresse le.s.enswert !

Hä? Seit wann sind die beiden in der selben Partei? Hab gedacht der Dosko ist in der FPÖ ?

/Satire

Doskozil ist Ehrenpräsident, Vorsitzender und einziges Mitglied des Hans-Peter-Fanclubs.

Dosko ist in der AFSPÖ, dem Flügel der Ausländer-Feindlichen SPÖ

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format