„Ich weiß, dass ich nichts weiß“: Kurz wechselt von Jus- auf Philosophie-Studium


Sebastian Kurz neben Platon und Kant
ÖVP/Montage

Nach jahrelangem Studium gibt Sebastian Kurz den Traum von einer Juristenlaufbahn auf und sattelt auf Philosophie um. Denn BVT-Skandal, geschredderte Festplatten und der Postenschacher bei den Casinos Austria haben bei Sebastian Kurz zur Erkenntnis geführt: Er weiß nur, dass er nichts weiß.

WIEN – „Ich bin mir ähnlich wie, Moment“, Kurz schaut auf einem Zettel nach, „ähnlich wie Sokrates des Umstands bewusst geworden, dass mir wirkliches, über jeden Zweifel erhabenes Wissen fehlt“, sagt Kurz und blättert nachdenklich in einem Reclam-Heft.

In seinen Studien will sich der ÖVP-Chef dem „Modernen Höhlengleichnis“ frei nach Platon widmen; eine erkenntnisphilosophische Theorie, die postuliert, dass man alles nur aus den Medien erfahren kann. In seiner Bachelorarbeit wolle er schließlich ergründen, „wieso sich im Nachhinein immer herausstellt, dass ich Recht habe – das Schredderparadoxon.“  

Auch im Alltag richtet sich Kurz nach philosophischen Grundsätzen, etwa bei moralischen Fragen: „Handle so, dass die Maxime deines Handelns von einem guten Pressesprecher als allgemeines Gesetz argumentiert werden könnte – der kategorische Konjunktiv.“

Freude

An der Universität Wien freut man sich auf den neuen Studenten. „Die besondere Weisheit des Sebastian Kurz besteht in seiner ständigen Bereitschaft, die theoretischen und logischen Grundlagen des menschlichen Wissens über die Tugenden und das Gute zu überprüfen“, so Universitätsprofessor Konrad Paul-Liessmann.

Vorbereitungen

Kurz selbst bereitet sich schon intensiv auf sein neues Studium vor: „Ich hab alle meine faden Jus-Bücher verkauft und mir gerade im Facultas die Gesamtausgaben von Immanuel Kant, Georg Wilhelm Friedrich Hegel und Gernot Blümel bestellt.“


33 Kommentare, 3.6k Shares
1500
16 Kommentar Themen
17 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
23 Kommentatoren
neuste älteste top
SebastianG

Sollte es nicht heißen:“Ich weiß, dass ich nichts wissen will.“?

PVangel

Hallo – da steht kategorischer Konjunktiv – ergo: Würde ich wissen wollen, was ich definitiv und absolut sicher und ganz bestimmt noch niemals von irgendwem hätte gehört haben sollen?

Aber gelesen hättest du es haben sollen!

Plessner, Helmuth (1983, zuerst 1968), » Der kategorische Konjunktiv. Ein Versuch über die Leidenschaft «, in: ders., Gesammelte Schriften Bd. VIII Ausdruck und menschliche Natur,Frankfurt am Main, S. 338 – 352.

PVangel

Mensch Helmuth, hab Deinen Konjunktiv kategorisch nicht gelesen, bin nur bis zum Immanuel sein Imperativ gekommen, aber es stimmt fürwahr- hätt ihn gelesen haben sollen. Hab im Soll ohnehin nicht das, was ich haben hätte sollen🤔

MartinC

Oder „ich will dass ich nichts weiß“

Jenny

Der kategorische Konjunktiv!
Herrlich.

Der kategorische Konjunktiv

Plessner, Helmuth (1983, zuerst 1968), » Der kategorische Konjunktiv. Ein Versuch über die Leidenschaft «, in: ders., Gesammelte Schriften Bd. VIII Ausdruck und menschliche Natur,Frankfurt am Main, S. 338 – 352.

Der kategorische Imperativ

Verarsch mich nicht, das ist ein Befehl!

Thomas

Endlich habe ich das Höhlengleichnis kapiert.
Es ist vollkommen sinnlos die Schatten auf der Höhlenwand zu deuten.
Man sollte sich gleich in der Fellnerpresse informieren, man begreift dann sehr rasch, dass man gar nichts weiß!

Thomas

Die Gesamtausgaben von Immanuel Kant in Georg Wilhelm Friedrich Hegel kann Kurz getrost ignorieren.
Viel wichtiger sind Schriften von Wolfgang Schüssel und Harald Mahrer!

Jausenbrettl

Und nicht zu vergessen die segensreiche Biographie Kurzens. (Gibt es die eigentlich schon um 1 Euro bei Weltbild?)

Dr. No

Schriften von Harald Mahrer? Das können maximal Unterschriften sein.

Huawawuff

Da kann ich Ihnen nur zustimmen mit den Werken von Kant und Hegel! Doch halt! Die Schriften von Mahrer? Hat jener nicht zu wenig Zeit, um überhaupt etwas zu publizieren, wenn er ein so vielbeschäftigter Mensch mit seinen zahlreichen Jobs ist? Von Schlüssel wird es doch einiges geben, vor allem seine Publikationen zum Thema “ Wie ziehe ich mit Verve den Menschen ihr schwer verdientes Geld aus dem Börserl?“

Elli Gu

aber geh doch … für den mahrer ist das schreiben eines buches doch sicher nur das füllen seiner sinnlosen freizeit, bis er eine weite aufgabe erhält, nicht wahr? mit den wenigen jobs ist doch der nicht ausgelastet …

Huawawuff

Der Harald könnte locker noch ein paar Nebenjobs vertragen. Da haben Sie aber so was von Recht! Ob wir das vertragen werden, werden uns dann Skandälchen, Korruptionsfällchen und daraus resultierende Gerichtsfällchen zeigen.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format