Politik

„Ich bleibe in der Politik“: Lediglich Hände von Peter Pilz treten zurück

Parlamentsdirektion / Bildagentur Zolles KG / Christian Hofer

Nach den schweren Vorwürfen gegen die Hände von Peter Pilz stellen sich diese den Konsequenzen. Sie übernehmen die volle Verantwortung und ziehen sich mit sofortiger Wirkung aus der Politik zurück. Das gab Peter Pilz in einer Pressekonferenz bekannt. Er selber sieht sich nicht in der Kritik und wolle in der Politik bleiben.

„Ich bin sowohl von meiner linken, als auch von meiner rechten Hand persönlich enttäuscht“, so Pilz in einer Stellungnahme am Vormittag. Er wolle zu seinen Händen ab sofort eine Armlänge Abstand halten – aus Sicherheitsgründen, um nicht auch noch selbst zum Opfer zu werden.

„Diese unentschuldbaren Fehltritte bleiben nicht ungestraft. Meine Hände werden sich zukünftig nicht mehr politisch engagieren.“ Pilz wird sich heute Nachmittag im Operationssaal des Wiener AKHs einvernehmlich von seinen Händen trennen.

Quellen aus dem Umfeld von Peter Pilz bestätigen, dass die Affäre Pilz sehr belastet. Er und seine Hände wichen sich schon seit Jahrzehnten nicht von der Seite.

Fraglich ist, wer die Nationalratsmandate von Pilz’ Händen übernehmen wird. Denn diese befanden sich bei der Wahl auf den Plätzen Zwei und Drei der Bundesliste, gleich hinter Peter Pilz selbst. Einem Parteisprecher zufolge könnten jetzt seine beiden Füße ins Parlament nachrücken.

Über die Zukunftspläne seiner Hände kursieren bereits Indizien. Für morgen Vormittag haben die Hände eine gemeinsame Pressekonferenz mit Reinhold Lopatka angekündigt. Details wollen beide Seiten jedoch noch keine verraten.

7 Kommentare

7 Comments

  1. Reiner Tor

    08.11.2017 um 11:18

    Hoffentlich hat er net gfusselt!

  2. npl

    06.11.2017 um 17:40

    Ich denke ein paar Monate Misachtung und Mobbing von Frauen wäre die gerechte Bestrafung. Das hat er aber in der Untersuchungshaft bei den Grünen bereits abgesessen

  3. PS

    06.11.2017 um 14:41

    beim Grapschen besonders hilfreich

  4. David Copperfield, Magier.

    06.11.2017 um 12:15

    Die Hand ist schneller als das Auge.

  5. Anton Fuchs

    06.11.2017 um 11:53

    Naja, hab schon Besseres hier gelesen. Etwas seicht.

    • Tragischer Einzelfall

      06.11.2017 um 14:08

      Muss leider zustimmen. Aber naja, über Gratisunterhaltung darf man eigentlich nicht maulen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben