Hunderte psychisch Kranke vermutet: Ärzte ohne Grenzen verlangt Zutritt zum Parlament


Parlament

Während ihres Besuches in Traiskirchen kamen Mitglieder von Ärzte ohne Grenzen in Kontakt mit Parlamentariern und zeigten sich entsetzt über deren Zustand. „Wir vermuten hunderte psychisch schwerkranke Menschen im Parlament“, zeigte sich ein Sprecher der NGO besorgt und fordert nun uneingeschränkten Zutritt.

„Ich war auf der geschlossenen Anstalt tätig, habe einen Auslandseinsatz bei Kindersoldaten in Uganda hinter mir und war Chefarzt auf Shutter Island, aber noch nie zuvor habe ich so schwere Fälle getroffen wie hier im Parlament“, erzählt Dr. Frank Weißenberger, der vom Kriseninterventionsteam betreut werden muss, nachdem er mit Christian Höbart (FPÖ) auf einen Kaffee war.

„Der ganze Nationalrat ist voll mit Leuten wie ihm“, heißt es in einem ersten Lagebericht. „Sie reden wirres Zeug, hetzen und brüllen stundenlang durch den Raum und schaukeln regungslos auf ihren Stühlen herum. Es fehlt ihnen an praktisch allen normalen menschlichen Umgangsformen.“

Ärzte ohne Grenzen verlangt nun freien Zugang zum Parlament und den Austausch der Regierungsbank durch eine Regierungscouch. Auf dieser sollen Nationalratsabgeordnete in Zukunft liegen, und ihre Gedanken sicherheitshalber nicht an das Volk wenden, sondern einfach nur einem geschulten Psychiater erzählen.

„Nehmen wir etwa Strache her. Warum muss er täglich am Podium an die ganze Nation gerichtet gegen Ausländer hetzen? Er kann ja auch einfach auf der Couch liegen, und unserem Psychiater erzählen, dass er die Ausländer nicht mag, weil sie ein größeres Spatzi haben wie er selbst. Und wir schauen dann, dass wir sie wieder halbwegs so hinbringen, dass sie den Alltag da draußen alleine meistern können.“

Derzeit am schlimmsten erwischt haben dürfte es Mitglieder des sogenannten Team Stronach. Panisch laufen sie durch die Reihen, suchen komplett verloren nach einer Fraktion, die bereit ist, sie aufzunehmen. „Sie haben Angst vor der Welt um sich herum, kommen alleine nicht zurecht“, erzählt ein Psychiater und sorgt sich um sie. „In der freien Privatwirtschaft könnte keiner von ihnen mehr als einen Tag überleben.“

Inzwischen hat sich auch die EU eingeschaltet und fordert eine sofortige Verbesserung der Lage. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zeigte sich entsetzt über die Zustände und fordert eine sofortige Besserung: „Dass es so etwas wie das österreichische Parlament im 21. Jahrhundert mitten in Europa geben muss, ist eine Schande für die Demokratie und ganz Europa.“

Weiterlesen: Linkin Park, Prodigy & Co.: Altersschnitt bei Frequency erstmals höher als bei Musikantenstadl

(Jürgen Marschal. Foto: ralfnausk, Flickr)

Alle Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.


3 Kommentare, 18k Shares
1500
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
neuste älteste top
Thomas Meisser

War ja auch keine satire ^^

Wucht

Humor/Satire auf Unterstufenniveau. Bitte wieder mehr vom Chef persönlich!

beigman

WTF

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format