Geheime „Vatileaks“-Dokumente belegen: Jesus war homosexuell


Jesus war homosexuell

Sensationelle Nachrichten aus Rom: Jesus Christus war offensichtlich homosexuell. Dies belegen neue Dokumente, die im Zuge der aktuellen Vatileaks-Affäre ans Tageslicht kamen.

Niemand ahnte es
„Ich bin baff“, berichtet der US-Historiker Jason Trapman, als er die Dokumente analysiert. „Wer hätte bitteschön ahnen können, dass ein unverheirateter Mann, der sich den ganzen Tag mit zwölf Jünglingen umgibt, um Nächstenliebe zu praktizieren, homosexuell sein könnte?“

Doch es gab Anzeichen
Die Kirche weiß angeblich schon lange von Jesus’ sexueller Orientierung, versuchte diese aber geheim zu halten. „Sogar die Bibel wurde im Nachhinein gefälscht, um Jesus Homosexualität zu vertuschen“, erzählt ein italienischer Enthüllungsjournalist. So hieß es im Original nicht „Und Jesus sprach: Selig seien die Armen“, sondern „Und Jesus sprach: Selig seien die Warmen.“ Außerdem habe Jesus nicht Wasser in Wein verwandelt, sondern in Cosmopolitan.

Ebenfalls falsch überliefert wurde, dass Jesus am dritten Tage nach seinem Tod auferstanden ist, um ins Paradies auf zu fahren. „Dies ist zwar wörtlich korrekt übersetzt“, heißt es in den Vatileaks-Dokumenten. „Mit ‚Paradies’ war aber lediglich ein Jerusalemer Szeneclub namens ‚Paradise’ gemeint.“

Vatikan streitet ab
Im Vatikan selbst weigert man sich, die neuen Fakten zu akzeptieren. „Whaaaaat? Jesus soll schwul gewesen sein? Ich meine, come on Schätzchen, das ist doch eine Frechheit, ein Schwuuuler bei uns in der Kirche? Was für ein kleines Luder behauptet denn so was?“, zeigt sich ein römischer Kardinal entsetzt.

Kardinal Schönborn beschwichtigt
Kardinal Schönborn versucht zu beruhigen und erklärt in einer Presseaussendung: „Vielleicht müssen auch wir in der Kirche akzeptieren, dass es verschiedene Menschen gibt, und endlich im 19. Jahrhundert ankommen.“ Wichtig sei nicht, was jemand im Bett macht. Wichtig vor Gott sei einzig und allein, ob jemand seine Kirchensteuer nach der dritten Mahnung auch wirklich einzahle.

Stehen weitere Enthüllungen bevor?
Für die katholische Kirche ist die Aufregung aber noch lange nicht vorbei. Weitere Enthüllungen werden noch folgen und ein noch größerer Skandal bahnt sich an. „Gott ist tot“, berichtet etwa ein Historiker. „Wir haben es hier schwarz auf weiß. Er starb irgendwann im 15. Jahrhundert in Südspanien.“

Bezahlte Anzeige: Studie: Eine Delizia-Kaffeekapsel enthält genau so viel Kaffee wie drei BWL-Studenten

Weiterlesen: Ist er gar nicht tot? Verschwörungstheoretiker glaubt, Faymann lebt noch


107 Kommentare, 8.8k Shares
1500
58 Kommentar Themen
49 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
72 Kommentatoren
neuste älteste top
Ͱ
Frida

Der Glaube hilft heutzutage keinem mehr.
Alle lügen nur so, dass es wohl bald kracht.

Ͱ

Die schlimmste Form der Erbschuld ist das: Der Sohn wird zum Vater.

Erbschuld?

Wohl eher ein Entwicklungsproblem.

Ͱ

Ups, war auf die Werbung für einen Artikel eines anderen Blogs bezogen: http://y-jesus.org/german/wwrj/3-ist-jesus-gott/?gclid=CNKRy5_m38oCFULnGwodZ5EJRQ

Schlatzblärre

Das ist ja schlimm.

Gott

Test

nedu

Gott kreiert keine Menschen mit dem Drang nach Homosexualität. In der Bibel steht, dass ein Mensch durch die Sünde homosexuell wird (Römer 1, 24-27), und schließlich durch seine eigene Wahl. Eine Person kann mit einer größeren Anfälligkeit für Homosexualität geboren werden, genau so wie Menschen mit einer Tendenz zu Gewalttätigkeit und anderen Sünden geboren sein kann. Das entschuldigt nicht, dass die Person die Sünde wählt indem er den sündigen Wünschen nachgibt. Wenn ein Mensch mit einer größeren Anfälligkeit für Wut/Zorn geboren wurde, ist es dann richtig diesem Begehren nachzugeben? Natürlich nicht! Dasselbe gilt für Homosexualität. Nichtsdestotrotz beschreibt die Bibel Homosexualität… Mehr »

Jonas

Hast du mal ganz kurz überlegt, ob die Bibel auch einfach ein großes Märchenbuch von verschiedenen Menschen sein könnte, so wie es selbst Theologen mittlerweile weitgehend einhellig eingestehen? Und dass deshalb dein Gequatsche über Schwule falsch und total Mist ist, den man sich vor hunderten Jahren in einer äußerst schwulenfeindlichen Gesellschaft ausgedacht hat?

bodo liefeldt

PAPELAPAP , du kannst doch nicht Paulus (kirchengründer) ,der den histörischen jehoschua (Jesus) nie erlebte , zu sehr aufwerten ! Paulus ,karieremann,mit allen wassern gewaschen,sogar römischer pass,würde historisch zu Jesus gemeint haben , na du „landei“ mit deinen dorfparabeln ! („das weib schweige in der gemeinde“ und sogar zeugen „jehowas“ gehen zwei Frauen Türklinken putzen ! ) ——- neustes büchlein „der apell des dalai lama an die welt – Ethik ist wichtiger als Religion-„(ISBN 978-3-7109-0000-6) „kirche“ habe ich erlebt-beide…….ohne Kommentar ,als Theologe !

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format