Wirtschaft

Gabi Burgstaller wechselt zu Investmentbank

Die scheidende Landeshauptfrau von Salzburg, Gabi Burgstaller, wird ab Juli für die Investmentbank Goldman Sachs im oberen Management tätig sein. Dies gab die Bank heute in einer Aussendung bekannt. Burgstallers Fähigkeit, anderer Leute Geld zu verlieren, sei der ausschlaggebende Faktor hinter dieser Personalentscheidung gewesen.

Demnach sei es unerheblich gewesen, ob Burgstaller das Geld selber verspekuliert hätte, oder ob es innerhalb ihres Verantwortungsbereichs verloren gegangen sei, da dies bei den Managern von Goldman Sachs „nicht anders“ sei.

Die Bank sei beeindruckt, wie es Burgstaller gelungen ist, über Jahre hinweg hohe Spekulationsverluste nicht nur in Kauf zu nehmen, sondern auch noch zu vertuschen. „Damit passt sie perfekt zu uns“, meint ein Sprecher der Bank zur Tagespresse.

Vor allem die Tatsache, dass die Steuerzahler für die Verluste nun geradestehen müssten, hätte die Bank von ihren Fähigkeiten überzeugt: „Burgstaller versteht, wie eine Investmentbank funktioniert.“

Burgstaller selbst zeigt sich in einer ersten Reaktion Schritt erfreut: „Ich bin überglücklich, dass ich nun das weitermachen kann, was ich am besten kann: anderer Leute Geld in den Sand setzen lassen.“ Burgstaller hoffe, in Zukunft noch viele weitere Millionen von ihren Mitarbeitern verspekulieren zu lassen.

(Foto: SPÖ)

Kommentieren

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben