Energiesparkonzept: Parlament stellt von Gasheizung auf Volksbegehren um


Papier in einem Kachelofen
depositphotos.com

Die sechs erfolgreichen Volksbegehren kommen fĂŒr die Politik genau zum richtigen Zeitpunkt. Um Heizkosten zu senken, stellt das Parlament von Gasheizung auf Volksbegehren um. UnzĂ€hlige Kubikmeter sinnloses Papier werden kĂŒnftig den Plenarsaal erwĂ€rmen. 

WIEN – „19 Grad, wer kommt auf so eine blöde Idee, das Parlament auf 19 Grad runter zu kĂŒhlen?!“, fragt Umweltministerin Leonore Gewessler ihre KollegInnen im Plenarsaal. Vizekanzler Werner Kogler schielt auf die meterhohen PapiertĂŒrme der Volksbegehren, die gerade in den Raum geschoben werden. Kogler und Kanzler Karl Nehammer sehen sich an, nicken.

Feuer frei

Kurz darauf, im Heizkammerl des Parlaments. NationalratsprĂ€sident Wolfgang Sobotka reibt sich die HĂ€nde, entzĂŒndet ein Streichholz an seinem roten Kopf und entfacht ein Feuer im Ofen. Er legt ein BĂŒndel Unterschriften in die Flammen und freut sich ĂŒber die rege Beteiligung. „Das mĂŒssen wir öfters machen. Volksbegehren, bevor die kalte Jahreszeit beginnt. Genial!“

„Halt!“, ruft eine Assistentin. „Wir mĂŒssen die Volksbegehren ja noch im Nationalrat behandeln.“ Sobotka seufzt genervt. „Aso ja, stimmt, da war ja was. Na gut, zwei Minuten vor der Mittagspause gibt jeder kurz seinen Senf dazu und murmelt irgendwas vor sich hin, wĂ€hrend er am Handy spielt, aber danach können wir sie endlich verheizen, ok? Das steht so in der Verfassung!“

Praktisch

Im Parlament hat es bereits angenehme 27 Grad. Nehammer schaufelt seit Stunden Papier in den Ofen: „Brennholz kannst dir ja nimmer leisten, aber ein Festmeter Volksbegehren kost quasi nix, das schmeißen dir die Leute gratis zu. Am höchsten ist der Brennwert, wenn man das noch mischt mit irgendwelchen Petitionen fĂŒr artgerechte Tierhaltung oder so.“

Er lĂ€chelt, in den Flammen verschwinden tausende Unterschriften, die gegen die Abschaffung des Bargelds gesammelt wurden. „Sorry aber das Bargeldverbot kommt 2023, Befehl von ganz oben, das haben BrĂŒssel, die US-OstkĂŒste, die Illuminaten und Harald Mahrer schon abgesegnet.“

Große Erleichterung

„Ah, ein Papierofen, das is schon g’schickt“, freut sich SPÖ U-Ausschuss Vertreter Jan Krainer und wirft seinen Fragenkatalog noch vor der Befragung in die Flammen, „Die hĂ€tt der Verfahrensrichter eh nicht zugelassen oder der Befragte hĂ€tt sich entschlagen, sich nicht erinnert, sich straffrei ins Ausland abgesetzt oder wegen einem eingebildeten Schnupfen abgesagt.“ 

Wehmut

Kurz darauf legt Sobotka nachdenklich die Schaufel zur Seite. „Nur schade, dass das Anti-Rassismus-Volksbegehren wegen 600 Unterschriften gescheitert ist“, bedauert er. Denn damit verbleibt das Papier nĂ€mlich im Innenministerium. „Halb so schlimm. Soll unser Partei-Dollfuß damit halt in Texing daheim in seinem Dollfuß-Museum bei der aktuellen Pro-Rassismus-Ausstellung heizen.“

Auch die Opposition hat sich heute im Heizkammerl des Parlaments eingetroffen. „Bitteschön, da hĂ€tt ich auch noch Brennstoff“, lĂ€chelt FPÖ-Chef Herbert Kickl und schiebt eine Verfassung, den Bericht der FPÖ-Historikerkommission und eine letzte Mahnung von fressnapf.at wegen unbezahlter Ivermectin-Rechnungen nach.

Sein Kollege Christian Hafenecker legt schnell noch ein paar handgeschriebene Corona-Zertifikate vom Labor Dr. Oetker in die Flammen. „Sicher ist sicher“, lĂ€chelt der Politiker.

Lassen Sie sich tĂ€glich ĂŒber neue Artikel informieren.


11 Kommentare
top
neuste Àlteste
Inline Feedbacks
View all comments

Da mĂŒssten doch noch wahre Berge an gebrochenen Politiker-Versprechen herumliegen, die das Papier nicht wert waren, auf dem sie gedruckt sind – prima Heizmaterial!
Aber eigentlich sehe ich im Parlament ĂŒberhaupt keinen Heizbedarf, bei der vielen heißen Luft, die am Rednerpult produziert wird!

Ich heize seit wochen mit Wahlwerbeplakaten. Die kann man ganz einfach mitnehmen und verbrennen, billig und effizient.

Das ist ja gar nix: Ich hab gestern eine Mail bekommen, dass ich 5.000.000 Euro von einem Prinz in Afrika erbe.

Mist, vom Prinzen von Nigeria ? Der hat doch mir das Geld versprochen – 3x heute !?

Heut muss dort ja sogar Tag des offenen Fensters sein wenn Hanger, Sobotka und Kurz im selben Raum sind !?

EntzĂŒndet ein Streichholz an seinem roten Kopf… EntzĂŒckend, Baby

Der Sobotka könnte ja mit seinem heißroten SchĂ€del in SchanigĂ€rten als Heizschwammerl aushelfen. Nach dem Motto „Heizschwammerl fĂŒr Schwammerlhirne“.

Zubereitet wĂŒrde der innovative Brennstoff aber schon mit Steuergeld. Ich schlage daher vor, tĂ€glich mindestens 10 Obdachlosen im Parlament Unterschlupf zu bieten

Ja genau, die werden dort sicher wĂ€rmstens willkommen geheißen 😁

Sowohl die heutige Ausgabe der Tagespresse wie auch die Antwort von Graugans finde ich zwar ungeheuer traurig und demokratiepolitsch ein Desaster, aber ungeheuer amĂŒsant! in diesen traurigen Zeiten eine Wohltat!

Schwach

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format