Endlich gute Nachrichten: Message Control wirkt auch gegen Mutation aus Südafrika


Kurz, daneben Zeitungen mit seinem Foto am Cover
Arno Melicharek/BKA (M)

Es sind Neuigkeiten, die an Tagen wie diesen wieder Hoffnung machen: Laut einer Studie der österreichischen Regierung wirkt die in Wien entwickelte Message Control auch gegen die neuartige Covid-Variante aus Südafrika und deren Ableger in Tirol. Die Republik atmet auf.

WIEN – „Die Message Control immunisiert nach wie vor bis zu 78% aller Österreicher gegen die Wahrheit“, sagt Virologe Stefan Kirchberger und blättert durch aktuelle Tageszeitungen. „Österreich hatte eigentlich im letzten Quartal den mit Abstand stärksten Wirtschaftseinbruch unter allen EU-Ländern, zahlt aber gleichzeitig die höchsten Corona-Hilfen. Weder Krone, noch Kurier oder oe24 haben darüber berichtet.“

Eine Analyse zeigt: Die an der Wiener Sebastian Kurz Universität [FH (Hauptschule)] entwickelten Antikörper „Inserate“ und „Medienförderung“ rufen bei Journalisten selbst bei neuartigen Mutationen eine zufriedenstellende Immunantwort hervor. „Wir haben hier keinerlei Nebenwirkungen beobachtet, wie zum Beispiel schlechtes Gewissen, moralische Verantwortung oder journalistische Ethik.“

Zuverlässige Wirkung

Unerwünschte Erreger, die das Bild von Krisenmanager Kurz ankratzen, werden zuverlässig noch vor Ort in den Redaktionen isoliert. In puncto Wissenschaft zeigt sich Österreichs Regierung wegen Corona spendabel. „Im dritten Quartal 2020 sind die Forschungsgelder im Vergleich zum Vorjahr bei uns auf krone.at um 78,7% und auf kurier.at um 188,2% gestiegen“, freut sich eine Redakteurin der Krone, die seit Tagen im Labor an einer Grafik arbeitet, die die sinkenden Umfragewerte des Kanzlers trotzdem noch irrational hoch aussehen lassen.

Auch das Contact Tracing wird ausgebaut, heißt es aus dem Bundeskanzleramt. „Wir studieren den ganzen Tag lang Twitter, Facebook und das Standard-Forum und suchen ganz gezielt nach Fällen von kritischen Journalisten, isolieren sie sofort von ihrer Akkreditierung“, erklärt Chef-Virologe Dr. Gerald Fleischmann. 

Vorausschauender Krisenmanager

Doch was passiert im Worst Case? Was, wenn die Wahrheit mutiert und einen Immune Escape ausbildet? Der vorausschauende Krisenmanager Kurz hat bereits einen Plan B. „Ich arbeite – und Sie kennen mich, ich arbeite immer und gern, ja, auch mit meinen Händen, wie die fleißigen, tüchtigen und normalen Menschen in diesem Land – fieberhaft an einer Lösung. Falls die Lage in Tirol eskaliert, dann werden wir sofort reagieren mit einer Abriegelung der Krisenregion, äh, ich meine mit einer Abschiebung in eine Krisenregion. Sorry, langer Tag.“

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


20 Kommentare, 1.9k Shares
20 Kommentare
top
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Ich dachte, ihr wärt ein Satiremagazin? Dieser Artikel entspricht aber eins zu eins der Wahrheit 😳

da hast du leider 100% Recht

Hoffentlich bekommt der Basti vom KTM-Pierer schnell ein Jobangebot, dann kann die Republik vor noch größerem Schaden bewahrt werden.

Als Kaffeekochpraktikant würde er ggf. unter Umständen, eventuell, möglicherweise, halbwegs, mittelmäßig, taugen, ABER nur vielleicht.

Nicht einmal als Kaffeesudleser…

Ja eh …

als Testimonial für rosa Tretroller? Im Abschieben und Geld/Posten verschieben kennt er sich ja aus, und so ein Tretroller ist auch einem 49.000-Eur-Tante-Rollator nicht unähnlich. Könnte passen!

Basti und seine Gernull gemeinsam auf einem rosa Tretroller – das wäre ein Schwiegermuttertraum.

Du meinst offenbar Schwiegervater!

Die Tagespresse ist doch nur neidig, weil sie im Gegensatz zu Satiremagazinen wie Krone, heute, Österreich und Falstaff keine Forschungsgelder der Regierung kriegt.

Sondern Geld von ehrlich arbeitenden Menschen.

Kritischer, unabhängiger Journalismus in Österreich – der Untergang dieser Spezies war der erste, schwere Kollateralschaden, den die Hilfsmaßnahmen der Regierung verursacht haben.

Themen gibt schon lange „die Zeit“ vor

Das ist nicht Ihr ernst, oder? Unabhängiger Journalismus in Ö? Da gibt es nur Einzelfälle und vegetieren mit einem Minibudget vor sich hin, weil keine Tages- oder Wochenzeitschrift es sich mehr leisten kann, einen Journalisten monatelang recherchieren zu lassen. Abkupfern von APA vorgekauten Meldungen und krakeelen mit der gekauften Meute wurde zur Lebensgrundlage der meisten Journalisten. Fast unsere gesamte Presse sollte mal auf die „Couch“. Die Dänen habens vorgemacht und selbstreflektiert, war ein heilender Schock.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format