Endlich aufatmen: Wiener SPÖ eröffnet feierlich neuen Grünstreifen


Beton mit Grashalmen dazwischen

Die ganze Welt schlittert langsam in die Klimakrise. Die ganze? Nein! Eine kleine Klima-Musterstadt mitten in Europa kämpft erfolgreich dagegen an. Unter der Ägide von Bürgermeister Michael Ludwig wurden heute die Weichen in Richtung Zukunft gestellt und ein neuer Grünstreifen eröffnet.

WIEN – Margareten kann endlich aufatmen. Feierlich wurde die neue Parkanlage heute auf der Wiedner Hauptstraße eröffnet. Die Veranstaltung verspätete sich etwas, weil Bürgermeister Ludwig und sein Presseteam den Streifen zwanzig Minuten lang nicht finden konnten. 

Die Arbeiter verpassen dem Grünstreifen noch den letzten Feinschliff, ein zwölf Meter hohes Ulli-Sima-Schild wird neben dem Streifen platziert. Für das Schild müssen acht Bäume in einer angrenzenden Hundezone gefällt und eine Eichhörnchen-Familie ins Jenseits umgesiedelt werden. Dann kann es losgehen. Die Kameras klicken, Ludwig und Sima schütteln sich die Hände. Sie haben es wieder einmal geschafft.

Grüne Lunge

„Mah, ist das ned schön, ein Stückchen Wienerwald mitten in Margareten, die grüne Lunge des Bezirks“, lacht der Bürgermeister, setzt sich auf den Grünstreifen und zermalmt dabei die dünnen Grashalme zu Gatsch. Sima lacht und stimmt zu: „Ulli Sima Sima? Ulli Sima, Ulli Ulli Sima, Sima Ulli!“

Ludwig geriet zuletzt unter Zugzwang – immer lauter wurde die Kritik der Parteijugend an seiner Verkehrspolitik. „Dabei sind es ja diese Heisln, die die Erderwärmung antreiben, indem sie so viel heiße Luft produzieren, verstehst? Heiße Luft, hahaha!“ Ludwig lacht so sehr über seinen eigenen Witz, dass er das Gleichgewicht verliert, stürzt und die letzten beiden heilen Grashalme zermalmt.

Relativierung

„Ok, das ist ein unpassender Vergleich, unsere Parteijugend als Heisln zu bezeichnen“, räumt Ludwig nachdenklich ein. „Es gibt in unserer schönen Stadt viele Toiletten, die großartiges leisten, wie etwa meine Toilette nach der SPÖ-Sitzung im Heurigen. Im Gegensatz zu unserer Jugend, die nur raunzt und ständig in Konflikt mit dem Gesetz gerät.“

Die Veranstaltung neigt sich dem Ende zu. Per Handzeichen lässt Ludwig die Medienvertreter und nebenstehende Jugendliche von der WEGA räumen und fährt im Dienstwagen die 10 Meter zu seinem wohlverdienten Mittagessen.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


20 Kommentare
neuste älteste
Inline Feedbacks
View all comments

Wäre das nicht eh schon als Kritik an den spezialdemokratischen Betonierern gedacht gewesen, würde ich dem Betonmeister Michi Ludwig ja folgende Wahlkampfparole empfehlen:
„Hitler war ein böser Mann, doch baute er die Autobahn!“ (© 1976 by H. R. Unger)
Spricht genau seine Wiener Wählerschaft an – böse, alte Autofahrer und -rinnen …

Schluchzschluchz, das ist ja ein Augenzeugenbericht!
Wo bleibt da die Satire, heulgreinschluchz?!?

!

Bearbeitet von silversurfer

in Wieden mit BV Halbwidl, traurige Realität!

Wie viele hochwertige Autoparkplätze und Hundekaka-Bereiche dazwischen mussten diesem linkslinken Gutmenschen-Grünstreifen weichen???
Bitte um schonungslose Aufklärung!!1!

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format