Eltern streichen Taschengeld: VICE-Journalistin muss Karriere beenden


Spätpubertierende Leser in ganz Österreich prophezeiten ihr eine steile Laufbahn. Doch jetzt muss VICE-Journalistin Karin (21) ihre Karriere unerwartet an den Nagel hängen. Denn ihre Eltern strichen dem Ausnahmetalent ohne Vorwarnung das Taschengeld.

Karin gibt sich gegenüber der Tagespresse resignierend: „Das verfickte Establishment hat heute den Fortschritt besiegt, und ich war mittendrin.“ Bevor sie geht, bittet sie noch ihren Kollegen, ihre aktuelle Arbeit zu vollenden; eine Investigativ-Reportage mit dem Titel “Ich habe auf LSD meinen Hamster anal befriedigt, und es war nicht so toll wie es klingt”.


  • Zur Erklärung: Vice ist eine der größten internationalen Online-Newsportale. Es gibt die preisgekrönten Investigativjournalisten von Vice News, die absolut ernst zu nehmende Artikel und Videos veröffentlichen und die normale Vice-Seite, auf der hauptsächlich extrem bissige, sozialkritische Artikel stehen aber dazwischen auch Artikel zu finden sind, die wirklich diesem Titel entsprechen könnten. Extrem witzig zu lesen aber ungefähr so ernst zu nehmen wie die Tagespresse. Nebenbei gibt es noch zahlreiche Ableger wie „Motherboard“ im Technikbereich oder „Munchies“ im Lebensmittelbereich

  • Scheinbar versteht das Tagespresse Publikum nichts von der Medienbranche. Naja mach nix kann man auch nichts machen.

    Bei mir bekommen die Praktikanten äh Journalisten jedenfalls auch noch einen Kaffee dazu, kein Wunder, dass Vice dann niemanden mehr findet.

  • Wieso hat die Tagespresse jetzt Beef mit Vice??
    Schade, wenn sich die einzigen zwei lustigen Medien in Österreich gegenseitig bekriegen.
    Und das auch noch auf dem „Lustigkeitsniveau“ der Österreich-Zeitung….doppelt schade….

    • Bin voll deiner Meinung. Beides ist Entertainment. Wobei ich mich auf Vice oft besser unterhalten fühle (obwohl kein Teeny oder Twen mehr). Hier ist die Suppe schon oftmals dünn und zwanghaft konstruiert. Völlig unnötiger und abgehobener Artikel, zudem sich die Leserschaft wahrscheinlich teilweise überkreuzt.

      • Vice ist ein Portal für Nachrichten und Teenie Artikel.

        Der schlechte Ruf ist durchaus verdient, weil es echt Artikel auf Bravo-Niveau gibt.

        Die ernsten Artikel zu Nachrichten sind mMn immer gut, man muss halt einfach selektieren.

  • >