Wirtschaft

Dieselautos zu schmutzig: VW präsentiert neues Modell mit Kohleantrieb

Volkswagen / Montage

Endlich ist eine Lösung im Abgasskandal in Sicht. Der deutsche Autokonzern Volkswagen wird ab sofort keine Dieselautos mehr verkaufen. Stattdessen setzt der Konzern auf Modelle mit einem neuartigen Kohleantrieb.

„Das ist ein Meilenstein der Klimapolitik“, erklärt VW-Chef Müller stolz. „Nie wieder Verschmutzung durch Diesel!“ Schon ab 2019 wird Volkswagen alle Dieselmotoren durch einen Braunkohleantrieb ersetzen.

„Der neue VW Polo zum Beispiel verbraucht dann auf 100 Kilometer nur 78 Kilo Kohle. Außerdem werden wir sämtliche Autos in grünem Lack anbieten, um den Umweltschutzgedanken zu symbolisieren.“

Politik zufrieden

Auch die deutsche Kanzlerin Merkel zeigt sich erfreut über den Ausgang des Dieselgipfels. „Die Politik beschließt ja nicht zum Spaß Gesetze. Wenn Konzerne betrügen, dann dürfen sie das nicht einfach verheimlichen. Sie müssen uns das im Rahmen eines Treffens bei Shrimps und Sekt erklären , damit Politik und Wirtschaft gemeinsam eine Lösung finden können, um die Bevölkerung zu täuschen.”

Dieselautos auf Rückzug

Dieselautos sind derzeit weltweit im Visier der Politik. Auch in Österreich denkt man über strengere Gesetze nach, wie Umweltminister Rupprechter erklärt: „Wir sprechen hier von Fahrverboten an jedem siebenten 29. Februar. Aber auch totale Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Fußgängerzonen sind möglich.“

Studien belegen, dass derartige Maßnahmen den Klimawandel und den Untergang der Menschheit um drei bis fünf Sekunden verzögern könnten.

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. "Experte"

    12.08.2017 um 13:41

    Neuer Slogan:
    Man trägt die Kohle nicht zur Bank, man füllt sie einfach in den Tank.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben