Die Sondierungen zwischen Kurz und Kogler: Das Protokoll


Kurz und Kogler
Georges Schneider / picturedesk.com

[KURZ wartet alleine im Verhandlungszimmer]

KURZ: „Hallo, guten Tag. Schön, dass ich gekommen bin, um heute mit mir zu sondieren.“

[KOGLER klopft, betritt den Raum mit Aktenkoffer und Wein&Co Sackerl]

[KURZ streichelt weiße Katze auf seinem Schoß, dreht sich langsam auf einem Lederstuhl Richtung Kogler] 

KURZ: „Nun begegnen wir uns also. Ich habe Sie bereits erwartet.“

[KOGLER greift ins Wein&Co Sackerl]

KOGLER: „Schau her, hab dir was mitgebracht. Eine Flasche Rotwein. Kannst als Staubfänger verwenden, weil saufen tut ja kana von eich gschleckten Karrierehansln!“

[KURZ holt Aktenkoffer hervor und nimmt Unterlagen und Gernot Blümel heraus]

KOGLER [steht auf und nimmt die Weinflasche vom Schrank]: „Eins sag ich gleich: Wir machen beim Klimawandel keine Kompromisse. Drum sauf ma jetzt beide a Glasl, damit sich das Klima hier herinnen amal wandelt.“

[KOGLER nimmt die Weinflasche, schlägt den Kopf ab und schenkt sich ein]

KOGLER: „Spiel ma glei mit offenen Karten. Sigi Maurer wird Innenministerin. Passt das für di?“

[KURZ fällt das mit Blattgold verzierte Dots-Sushi in sein Blattgoldmüsli]

KURZ: „Nein, das geht nicht. Mit solchen Frauen geb ich mich nicht ab. Sie ist keine Milliardärin.“

PETER L. EPPINGER [fährt mit einem mit funkelnden Sternspritzern bestückten E-Scooter in den Raum]: „Upsi, sorry Basti, hab dacht du bist alleine. Wollt dir nur mal wieder sagen wie supi du bist und dir eine selbst gebackene Vormittagstorte vorbeibringen, komm später wieder, tschüsikowski ciaokakao.“

KURZ: „Entschuldigen Sie. Der Hofnarr…“

KOGLER: „Wer kriegt eigentlich welche Ministerien? Schnapsen wir uns des aus, oder Schnick Schnack Schnu-“

KURZ: „Wir haben da bereits einige Bestellungen von unseren Kunden, äh, Spendern, äh, ich meine, Unterstützern. Die Novomatic will das Wirtschaftsministerium, die Raika das Finanzministerium und René Benko das René-Benko-Ministerium.“

KOGLER: „Sebastian, aber dafür müsste ich doch all unsere grünen Werte verraten?“

KURZ: „Genau.“

KOGLER: „OK.“

[Unterbrechung für 10 Minuten: Die weiße Katze springt auf Sebastian Kurz, da sich in seinem Mundwinkel noch ein kleines Stückchen Sushi befindet. Sie verfängt sich in Kurz’ Frisur. Der herbeigerufene Notarzt kann zwar die Frisur mit einem Notfallconditioner retten, die Katze erstickt jedoch am Haarspray.]

[BLÜMEL, der seit zwei Stunden bewegungslos am Fenster steht und nach unten blickt, nähert sich KURZ, flüstert diesem etwas ins Ohr]

KURZ: „Ach ja, Herr Kogler, bevor ich es vergesse. Die Message Control. Das ist wichtig, wenn wir im Team arbeiten. Wir müssen genau aufpassen, was wir nach außen hin kommunizieren.“

KOGLER: „Kloar! Da bin ich d’áccord.“

[KOGLER schaut unauffällig unter den Tisch und beendet den Facebook-Livestream.]

KOGLER: „Stört’s dich?“

[KOGLER bastelt sich aus der leeren Weinflasche eine Bong und beginnt, die Katze zu rauchen] 

KURZ: „Nein, nein. Ich stehe den Grünen näher als Sie denken. In mir steckt durchaus ein Revoluzzer. Ich hab mal in der U-Bahn jemanden gesehen, der Marihuana passiv geraucht hat.“

KOGLER [setzt sich grüne Sonnenbrille auf]: „Guat is.“

[KOGLER nimmt mehrere tiefe Züge aus der Bong]

KOGLER: „Miiiiiaaaaaau……“

[KOGLER bläst den Rauch in das Zimmer, mitten in das Gesicht von Kurz. Dieser inhaliert unabsichtlich und wird zunehmend lockerer]

KURZ: „Guat is… da ist was Wahres dran. Puh… die Katze ist echt stark… Wissen Sie, alle hauen immer auf mich hin und nennen mich einen Rechtspopulisten. Klar, ich bin einer, und was für einer, vielleicht der besteste auf der ganzen weiten rechten Welt. Nach außen hin bleib ich cool. Aber in meinem Inneren trifft mich das schon. Ich will einfach nur geliebt werden. Zwei Millionen Menschen machen ein Kreuzerl bei mir, aber glauben Sie, einer von denen schreibt mir am Abend noch eine SMS und sagt mir ‚Gute Nacht du kleiner lieber Psycho, hab dich lieb?‘ Nada. Werner… Magst du… magst du mich? Findest du mich eigentlich nett? Findest du mich menschli- Werner…?“

[KURZ winkt vor KOGLERS Gesicht, bekommt keine Reaktion und nimmt ihm die Sonnenbrille ab. KOGLER schläft mit einem Grinser im Gesicht tief und fest]

Alle Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.


1500
14 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
26 Kommentatoren
neuste älteste top
moemin27

Einer der besten Artikel überhaupt!!
ABER müsste es nicht heißen SCHINICK – SCHNACK – SCHLUCK ??????

K u r z

Warum verlier ich eigentlich nächtens ständig meine Zähne?

Bratpfannentango

Weil’s irgendwann auch die noch so dümmste Braut begreift!

grexe

Einer der bestesten… Der Hofnarr ist auch eine gute Rollenbeschreibung…

Pondo

Kenn ich, nach einer Flasche Rotwein und einer intensiven Katzenbong macht das sich gegenseitig ordentlich durchsondieren so richtig Spaß!

PVangel

Schauderhaft, wie ihr euch in die Psyche des Kurzen versetzen könnt’s. Ich befürchte, dass ihr selber ein paar Psychos in Team habt?

SirNairou

Das Rauchen der Katze war ja sowas von gut. 😁

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format