Der intensive 12-Stunden-Tag von Harald Mahrer


Harald Mahrer
HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com

Eine bemerkenswerte Karriere legt derzeit Harald Mahrer hin. Er hat sich bereits zum Präsident der WKO, des WIFO, zum Obmann der SVA, ins Präsidium der Sporthilfe und jetzt auch zum Präsident der Nationalbank hochgearbeitet. Doch wie bringt man so viele arbeitsintensive Posten unter einen Hut? Mahrer gewährt uns einen intimen Einblick in einen seiner typischen 12-Stunden-Tage.

08:30 Uhr – Jour Fixe des Präsidiums der Wirtschaftskammer in der Meierei im Stadtpark. Thema an der Tagesordnung: “12-fache Erhöhung der Fließbandgeschwindigkeiten in Fabriken technisch machbar?”

09:00 Uhr – Fünfminütiger High-Performer-Brunch mit Elon Musk, den Mahrer aufgrund seines vollen Terminkalenders nach zwei Minuten verlassen muss.

09:30 Uhr – Präsidentenbüro der Nationalbank beziehen. Interne Studie in Auftrag geben, ob man den Euro durch Bitcoinschilling ersetzen lassen kann.

10:15 Uhr – Skype-Call nach Tansania, wo Mahrer ehrenamtlich die NGO „Privatisiertes Wasser für Afrika“ leitet.

10:30 Uhr – Besuch in der SVA-Chefetage. Ruinöse Beitragszahlungen für Versicherte festlegen und eine MRT-Überweisung ablehnen. Notiz: Bei Besuch in der SVA die Arbeitskleidung nicht vergessen (weißer Kittel, Mundschutz, Schlachtermesser).

12:00 bis 14:00 Uhr – Mittagsschläfchen in der Präsidenten-Suite, Hotel Bristol. Achtung: Bitte nicht das Zimmer mit Blick auf den Stephansdom, sondern das mit dem Balkon Richtung Raiffeisen-Tower reservieren.

14:00 Uhr – Enthüllung einer 20 Meter hohen Harald-Mahrer-Statue am Welthandelsplatz, gestiftet von der Harald-Mahrer-Stiftung.

14:10 – Eröffnung der familienfreundlichen WKO-Attraktion “Trickle Down” im Wiener Prater. Eine stockdunkle Geisterbahn, in der Besuchern 40 Minuten lang von der unsichtbaren Hand des Marktes ins Gesicht geschlagen wird.

15:00 Uhr – Sitzung im Präsidium der Sporthilfe. Aufpassen: Nicht wieder den Paralympics-Sportlern sagen, sie sollen beim Gruppenfoto endlich stillsitzen, damit es nicht wieder so unscharf wird.

17:45 Uhr –  WIFO-Tagung zum Thema „Asylwerber in der Lehre abschieben“. Sitzung im kleinen Rahmen und ohne die Prolos (FPÖ).

18:00 Uhr –  Im Taxi per WhatsApp Basti und Blümel briefen. Nicht vergessen: Blümel alles nur in Emojis erklären, er versteht keine Buchstaben.

20:30 Uhr – 12-Stunden-Tag vorbei, endlich Quality Time und Freizeit zum Relaxen und Spielen mit den Kleinen! Polo-Turnier in Döbling mit der JVP.

22:30 Uhr – Ehrenamtliche Leitung eines Pick-Up-Artist-Seminars für JVP-Incels (3000 Euro pro Teilnehmer). Anschließender In-Field-Test im Volksgarten. Sieben Festnahmen.

23:59 Uhr –  Zum Einschlafen das WKÖ-Lied hören, und nicht vergessen, den Wecker zu stellen (WKÖ-Lied).

Alle Artikel jeden Morgen in Ihr Postfach.


24 Kommentare, 3.1k Shares
1500
7 Kommentar Themen
17 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
22 Kommentatoren
neuste älteste top
fa-nadara

Für den 14:10 Termin gebührt dem Autor der Nobelpreis!

Uber

Hingegen fährt Mahrer sicher nicht Taxi. Ist der Chauffeur krank?

Grillmobileverleih

Der Chauffeur hat gekündigt. Und das passiert irgendwie jeden Tag. Hat wohl damit zu tu, dass diese Chauffeure nicht mit dem offenen und ehrlichen Führungsstil von Hrn. Mahrer umgehen können.

brillenglaeserscheibenwischer

und sie haben die wegzeit im stau anscheinend als arbeitszeit gerechnet..

Ente

Der Wagen muss vor dem Pick-Up-Seminar noch gepimpt werden, der Fahrer holt ihn direkt vom Polo-Turnier ab ;)

Werbearschentur Strolchi and Furz

Lustig sein, bringt
dir die gestohlene Pension nicht zurück!

Und sie wird euch noch viel ärger gestohlen werden mit Furz und Kacke.

Elitenförderung

Ich frage mich, wann endlich die gesamt Riege der ÖVP Minister durch Super Harry ersetzt wird. Fünf Jobs sind doch erst der Anfang.

Der ist ja unterfordert!

Bundesverband der Leistungsträger

Es ist wahrlich eine Schande, wie man ein derartiges Talent so verkommen lassen kann. Wahrscheinlich traut man sich nicht, weil dann die ganzen Minderleistet neidisch werden, die oft schon von ein, zwei Jobs überfordert sind.

Zu den Ein-zwei-Job-Minderleister

werdet ihr gerade gemacht, hehe. Und dazu: keine Lebenszeit nach einer sogenannten Pension. Hehe! Das nenn’ ich richtig schwarze Politik.

Vor 50000 Jahren?

Kurz & Strache machen das noch heute. Es bleibt ihnen ja auch gar nichts anderes, weil redliche Homo sapiens würden sich mit solchen Trockennasenprimaten (Haplorrhini) niemals: NIEMALS, einlassen.

Ich

denke, die beiden haben das Gehirn eines Vogelstrauß. Neandertaler sind nämlich hunderttausendmal gescheiter gewesen.

Strauß?

Viel zu groß!

Bei den beiden ein bisschen VIEL!

Oops, der Link zur Erklärung: https://youtu.be/oLCOzpwuYE8?t=3889

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format