Das kann die neue Online-Plattform Österreich.gv.at


Dragan Tatic/BKA

Die Regierung präsentiert mit der neuen Online-Plattform „Österreich.gv.at“ das erste digitale Amt des Landes. Die Tagespresse hat die Features unter die Lupe genommen.

Bürgerfreundliche Online-Zeiten

Mo – Mi: 9 – 11 Uhr. Do: 14 – 17 Uhr. Fr: kein Online-Parteienverkehr. Außerhalb der digitalen Amtszeiten ist die Plattform nicht erreichbar.

Innovativer Chatbot

„Digitalrat Dr. Netzer“ beantwortet Fragen der Nutzer mit hilfreichen Sätzen wie „Do sans bei uns foisch“, „Do bin i net zuaständig, des mocht da Kollege“, „Wia hob’n jetzt Mittagspause“ oder „Ohne Meldezettel könn’ ma do goar nix mochn“.

Praktische Push-Nachricht

bei Aberkennung des Asylstatus und komfortabler Online-Checkin für den Abschiebeflug.

Anmeldung mittels Advanced Face ID

Bei südländischem Aussehen automatische Cobra-Alarmierung und Überstellung in die Sicherungshaft.

Vereinfachte Bürokratie

Wartenummer kann von zu Hause ausgedruckt und der Scan per E-Mail an Sachbearbeiter verschickt werden.

umweltverträglichkeitsprüfung_2019.pdf

Die positive Umweltverträglichkeitsprüfung kann nun jeder Investor vorausgefüllt mit Unterschrift aller zuständiger Behörden bequem von zu Hause aus drucken.

Bestechungs-Preisvergleich

Bestechungen für Baugenehmigungen müssen nicht immer teuer sein. Ein neues Tool vergleicht die unterschiedlichen Schmiergeldanforderungen der Beamten aller Bundesländer.

Arbeitsinspektion 2.0

Per Webcam beobachtet Sozialministerin Hartinger-Klein jeden Nutzer live und kontrolliert, ob man genug arbeitet.

Einfacher Religionsaustritt

Mit nur einem Klick wird man seine alte Religion los und konvertiert verpflichtend zu römisch-katholisch.

Sie wollten schon immer ihre eigenen Gesetze machen?

Mieten Sie Parlamentssitze einfach auf Airbnb.

One-Click-Scheidung

Einfach Bild von Ehepartner hochladen und nach links swipen. Automatische Gütertrennung mittels Willhaben-Plugin.

Kompatibel mit iOs und Android – Nicht kompatibel mit den Gratis-Smartphones der Marke „Caritas“


1500
9 Kommentar Themen
18 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
23 Kommentatoren
neuste älteste top
verlesen

ups hab beim Religionsaustritt „mit nur einem Kickl“ gelesen

lachwurzn

„Digitales Amt” ist auch nur so ein Paradoxon wie Holzeisenbahn.

Spitzmaus

Warum gründet Die Tagespresse keine Partei?

Weil’s dann aus ist mit Lustigsein!

Dann würde gelogen werden müssen, dass die Sau aus dem Stall flieht.

Garafon

Weil die Mehrheit der Österreicher dumm ist und immer lieber den Schlachter wie eine Kuh wählt.

Das Schwein muss saudumm sein, sodass es nicht

bemerkt, dass die Messer längst gewetzt sind. (Gert Gurke)

Hans

Den merk ich mir.

Thomas

Gottlob gibt es noch ein paar so kluge Menschen, die für das Rindvieh werben!

Du liebe Güte, Eberhardt Alexander Gauland haut

rein. Seit A. H’tlers Rede zur Demokratie und ,wirtschaftlichen Freiheit für Eliten‘ keine solchen Klatschtiraden mehr vernommen.

Nahles und Lindner sind die Besten.

Währen es für Nahles wichtiger ist, dass sich junge Menschen politisieren, wie sie es nannte, als dass sie sich zunehmend für die Umwelt interessieren und einsetzen, ächzt Lindner, dass die Umwelt die Menschen ängstige. Er nicht? Ah, da ist sie wieder diese extreme Überheblichkeit: Ich bin ausgenommen, mich betrifft eine Klimaveränderung nicht, hehe. Er ist so gut, dass er darüber nicht nachzudenken braucht. Trifft ja nur die Kleinen?

Oha, oje, wie absurd die allesamt sind. Und sie merken’s nicht einmal beim Reden, welchen Schwachsinn sie da ausscheiden.

Und dann noch die Rede dieses R. Brinkhaus,

katastrophal. Da wird gejammert, dass immer weniger Arbeitsplätze blieben und er fordert, wobei es die Begründung in sich hat, eine gemeinsame europäische Rüstungspolitik und -ausgaben, weil dies schließlich alle wollten, ich übrigens nicht, ich hasse Rüstung, und weil dies billiger (er hat bestimmt günstiger gemeint, weil billig sind die Eurofighter zum Beispiel, Flieger sozusagen, die nicht fliegen, aber günstig sind sie eben nicht) käme.

Billiger? [sic!] Tja, lieber Ralph, billiger in diesem Sinne bedeutet: Arbeitsplatzabbau!

Heinz

Der Typ gehört ja derselben Irrenhaustruppe an wie dieser Kurz. Nur, dass der noch die schwarze Farbe trägt.

Aber: Lassen wir das wieder, weil

jetzt folgt eine Geisteskatastrophe der nächsten. Was gut klingt beim Vortrag, ist genau betrachtet eben immer Unfug. Das wusste Gustave le Bon schon im späten 19. Jhdt., aber Politiker wissen es (zum Glück)* bis heute nicht.

* Sonst würde sie nämlich keiner geistig entblößen können.

brillenglaeserscheibenwischer

der tagespresse liveticker ist irgndwer schwerer zu verfolgen als derstandard liveticker…

Mag’a Gerhild G.

Klar, weil beim „Der Standard“ kaum jemand versteht, wie es gemeint ist: allgemeine Schreibunfähigkeit wegen Nichtverstehens der Themata.

Hier hingegen ist alles auf einem Blick klar.

Hans

Aber nur, weil der nicht immer tickt.

Korr.:

Während es …

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format