„Das heißt Doktor Mama!“: Baby vergisst bei ersten Worten auf korrekten Titel


Mama ist wütend auf Baby
iStockphoto

Tagtäglich werden zehntausende Akademiker in ganz Österreich diskriminiert, da ihre Titel nicht ausgesprochen werden. Diese Schmach musste jetzt auch die Wiener Wahlärztin Dr. med. Petra Kudowsky erleiden. Ausgerechnet ihre eigene Tochter vergaß bei den ersten Worten ihres Lebens auf den Titel der Mama.

WIEN – „Ich bin nicht wütend, ich bin enttäuscht“, beklagt sich Dr. med. Kudowsky über ihre Tochter Sophie (1), die gestern mit „Mama“ ihr erstes Wort sprach – leider ein Wort zu wenig. „Ich heiße immer noch Doktor Mama bitteschön, kleine Dame, so viel Zeit muss sein!“

Beim Mittagessen (Linsenbrei auf getrüffeltem Karottenschaum, nicht auf Kasse) folgt schließlich der nächste Fauxpas. „Ich hab gesagt, du sollst eine Nummer ziehen, im Wartezimmer Platz nehmen und sieben Jahre alte, verklebte Autorevues lesen, warum krabbelst du hier in der Küche herum?“

Dr. med. Kudowsky versteht die Welt nicht mehr: „Ich lasse mich als studierte Ärztin doch nicht an der Nase herumführen von irgendeiner dahergelaufenen Proletin, die ihr ganzes Leben noch nichts ins System eingezahlt hat und mit einem Jahr immer noch kein Latein kann, quod erat demonstrandum, liebe Sophie, quod erat demonstrandum!“

Am Nachmittag versucht die Mutter die Wogen wieder zu glätten und beschäftigt die kleine Sophie mit einem nigelnagelneuen Stoffporsche. Als Sophie jedoch vom leuchtenden Display des Handys angelockt wird, klopft ihr die Mama scharf auf die Finger: „Kein Handy für Babys! Das ist schlecht für die Entwicklung meiner Praxis, wenn du mir nur einen Stern auf Docfinder gibst. Schau lieber ein bissl fern, es läuft eh gerade der Dr. Lecter.“

Umfeld schockiert

Auch die Nachbarn von Dr. med. Kudowsky zeigen sich schockiert: „Einfach furchtbar, aber keineswegs überraschend. Auch mir ist so etwas bereits widerfahren. Letzte Woche beim Starbucks haben es die Mitarbeiter nicht der Mühe wert befunden, alle meine Titel vollständig auf den Becher zu schreiben“, erklärt Kommerzialrat a.o.Univ.Prof. Dipl. Ing. Dr.hc.phil. MSc Alois Kiendlhofer. „Ich mein, sie ist zwar nur Dr. med. und kein echter Doktor. Aber auch sie hat Respekt verdient!“, schüttelt er den Kopf und schließt die Tür.

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


50 Kommentare, 6.2k Shares
1500
16 Kommentar Themen
34 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
45 Kommentatoren
neuste älteste top
wernerwallern

Mit Entsetzen stelle ich immer wieder fest, dass die linkslinken ORF-Interviewer Sebastian Kurz nicht korrekt mit Herr Diplom-Maturant anreden!

John Sandwich

Das heißt immer noch „Seine Irritierende Besch…eidenheit, Geilomobastian der Gegelte, Geilomobilchauffeur mit Maturationshintergrund, Größter Routenschließmuskel aller Zeiten“; auch soviel Zeit muss sein.

Heba

Wenn mans einmal wirklich eilig hat, darf man ihn auch ausnahmsweise mit “seine Hl. Dreistigkeit” ansprechen.-Aber wirklich nur dann!

C. N.

Warum hab i grad glesen mit „Masturbationshintergrund“? ?

Weil jeder nur das sieht, was er sehen möchte!

Darum.

WeiHe

Hallo Isidor ( ! )
1. Komiker !!
2. ärmliches !!
Wohl noch nie von Satire gehört, das kommt so wenn man in einer intellektuellen Blase lebt. Bravo

Schopenhauer

Der Gegelte… ?

Elli Gu

:)))))

Otc

Finde ich auch

Liebes Baby, überprüfe als Erstes mal,

ob der Dr.-Titel deiner Mama echt ist! Weil in der Realität sind mehr als 50 % der Dr.-Titel die nicht aus Medizin und Rechtswissenschaften stammen, gefälscht. Die anderen beiden sind allerdings berufsüblich und weit unkomplizierter zu erreichen als in anderen Gebieten. Es gibt auch Titel aus Ländern, die ohnehin nicht nachvollzogen werden können. Die deutsche Kanzlerin zum Beispiel trägt einen solchen aus DDR-Zeiten. Außerdem stehen sämtliche, nicht alle, Dr.-Arbeiten längst außerhalb der üblichen Anforderungen, sodass es überhaupt noch welche geben kann in angehäufter Menge. Sonst gäbe es wohl jährlich nur noch sehr wenige Titel dieser Art. Immerhin wird es zunehmend… Mehr »

Tl017

„aus Ländern, die nicht nachvollzogen werden können… Wie zum Beispiel DDR“. Diese Behauptung ist vollkommen falsch. Die Titel bzw allgemeiner die Ausbildungen der DDR wurden bei der Wiedervereinigung vollständig anerkannt. Mit der Ausnahme der politischen Fächer. Frau Merkel hat ihren Doktortitel in Physik erworben. Ich weiß, für Österreicher schwer vorstellbar wenn man den beruflichen Hintergrund der hießigen Kanzler kennt.
Außerdem war die DDR ein durch und durch deutscher Staat. Da wurde jeder Zettel und jede Akte aufgehoben. Soweit zur Nachvollziehbarkeit.

… hat ihren Doktortitel in Physik erworben …

… erworben …
Damit haben Sie vermutlich recht.

Und wenn er echt sein würde, wäre es

noch immer die falsche Ausbildung für die Politik. Ein Fliesenleger, Zimmermann, Schweißer … versteht genau so viel, besser: wenig, von Wirtschaft wie ein Dr. der Philosophie bzw. der Physik, Chemie … Auch BWLer haben in politischen Ämtern als Zuarbeiter für Firmen nichts zu suchen, zumal die schon während des Studiums über VWL jammern wie Deutschlehrer über Lyrik. Und genau so wenig verstehen sie davon. VWL sollte aber das Grundmaß jedes Politikers sein; aber nicht jene Richtung der Wirtschaftsliberalen, weil die für alle Normalbürger der Völker schädlich ist. Kein H.-W. Sinn, sondern ein Heiner Flassbeck ist erforderlich. Od. ein Wilhelm Hankel.… Mehr »

brillenglaeserscheibenwischer

kommt mir irgendwie vor wie ein kuchenrezept bei dem sämtliche zutaten der reihe nach ausgeschlossen werden.

Die falschen

Zutaten machen jedweden Kuchen schlecht!

Hans-Jörg Albrecht

Bitte noch einmal lesen: alles!
Weil eine Anerkennung zu erhalten bzw. anerkannt worden zu sein, diesem Text nicht widerspricht. Außerdem sind Gauck und Merkel, beide aus den DDR-Kirchen gekommen, kurioserweise die Obersten der BRD geworden. Wie das?

Und wenn man von dort kommt und zu den Obersten gemacht wird, von wem und wie auch immer, wird man wohl auch dafür sorgen, dass man seine Titeleien anerkannt erhält. Oder nicht? Tja, menschlicher Stolz und Wirklichkeit trennen sich in milliardenfacher Weise.

Pe

zur Info: Dr. Titel aus der Medizin und viele der Rechtswissenschaften wurden ohne Dissertation zugeschrieben, also noch nicht einmal abgeschrieben wie zb Gutenberg

Das ist angeblich auch heute noch so und auch

bei uns, was diese Fächer anbelangt. Zumindest hat mir das mal ein Arzt erzählt.

Yes,

Dank trotzdem zur allgem. Aufklärung. Aber: So läuft dies!

Otc

Das Opus de Gusto miseratui kann nur von einem Doctor volens stammen

Robtard

Brilliant

Kein Betrüger
Der gutgläubige Bürger

ist schon immer der bei Weitem dümmste gewesen!

Ganz
Wer,

ich?

Gwoe

DoktorIn, es muß getschendert werden. Das wird manIn ja noch von einer KleimkindIn erwarten können.

Karlheinz Wunderschön

Wenn man das Jus-Studium nicht schafft, kann man immer noch Bundeskanzler werden.

Irgendwann wird er es haben.

Es wird ihm zugeschanzt werden.
Und sonst kriegt er halt einen Dr. h. c., sodass er auch ohne Völkchens Gutdünken weitermachen kann.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format