„Dann sollen sie doch die Impfung essen“: Kochers Life Hacks für arme Arbeitslose


Kocher posiert vor einem Logo des Arbeitsmarktservice
Foto: Florian Schrötter/BKA (M)

Eine Impfverweigerung ist für das AMS kein Grund mehr, einen Job abzulehnen. Doch was nun? Arbeitsminister Martin Kocher gibt in seiner unnachahmlich empathischen Art allen Arbeitslosen praktische, coole Life Hacks, mit denen sie ihre Situation sofort verbessern können. 

Life Hack: „Impfung essen“

Wenn Sie zukünftig ein Job-Angebot vom Penny Markt in Hinterinzestingen nicht annehmen wollen, weil Sie zum dumm sind, um unsere Impf-Inserate toll zu finden, habe ich gute Nachrichten für Sie: Sollte vom AMS kein Geld mehr für gesunde Ernährung kommen, können Sie einfach die Impfung essen 👍 Das füllt den Magen locker für einige Stunden. Mahlzeit! Für besonders Gierige hat Vater Staat sogar noch eine Nachspeise (2. Dosis) gratis organisiert. Schnorrerherz, was willst du mehr 😍?

Life Hack: „ÖVP wählen“

Der natürliche Feind des Arbeitslosen ist der Zuwanderer. Das klingt hart, ist aber leider ein Fakt 😇. Wisst ihr noch, die gute alte Zeit, als IHR die Toiletten für 900 Euro netto geputzt habt, und nicht der studierte Ausländer? Tja, wir von der ÖVP wollen diese Zeiten wieder zurückholen 😀. Als Dank reicht uns nicht mehr als ein feuchter Händedruck, ein Kreuzerl und keine Forderungen nach höherem Lohn für das restliche Leben – also die drei Jahre, die ihr dann noch habt wegen der giftigen Dämpfe vom Scheuermittel 😅.

Life Hack: „Create the job you want“

Die Hobbys von Arbeitslosen sind Faulheit, faule Lethargie und faule Ausreden. Am liebsten liegen sie den ganzen Tag antriebslos auf der Couch, weil ihr Leben keinen Sinn hat. Trotz dieser bewiesenen Fakten ist es so einfach wie nie zuvor, sich selbst den Job zu erschaffen, den man haben möchte. Thomas Schmid, führender Job Creator und Experte in diesem Feld, empfiehlt hier: Einfach die nächste Jobausschreibung selbst verfassen – fertig! Jetzt gibt es keine Ausreden mehr 😉! 

Life Hack: „Haare ab“

Jedes Monat zum Friseur? Das muss nicht sein. Ich „rocke“ selbst eine Glatzenfrisur, weil mir die Arbeitslosen die Haare vom Kopf gefressen haben, kleiner Scherz 😂. Ich hab mir meinen „Schuldenschnitt“ freiwillig gemacht, um weniger Luftwiderstand zu haben, wenn ich auf der Überholspur des Lebens nach vorne rase💁‍♂️ . 

Life Hack: „Stop being poor“

Armut beginnt im Kopf – mit dem falschen Mindset. „Ich denke, also bin ich“, sagte einmal ein berühmter Philosoph aus Paris. „Stop being poor“, das sagte einmal eine berühmte Philosophin namens Paris. Daraus können wir deduzieren: „Ich denke, also bin ich nicht mehr arm.“ Nach diesem wichtigen ersten Schritt werden sich schon bald finanzielle Erfolge einstellen 🤑. 

Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Harald Mahrer: Sie alle starteten mit nichts in der Tasche außer einer Portion Mut, einer Vision, und einem kleinen Millionen-Investment von Mama und Papa. Sie erkannten Lücken im Markt vor allen anderen. Wo ist der Arbeitslose, der das nächste Venture-backed Biotech-Start-up ins Leben ruft 🤔? 

Life Hack: „Täglich eine Dosis Vitamin B“

Sammeln Sie einige hundert Pfandflaschen und kaufen Sie sich damit in der Apotheke Supradyn Vitamin B+! Darin enthalten: 200 Milligramm Beziehungen bis nach ganz oben in die Chefetage, für einen aktiven, leistungsfreien Lebensstil. Einzige Nebenwirkung: PatientInnen berichten in seltenen Fällen von schweren Nebenwirkungen wie etwa Falter-Recherchen, U-Ausschüssen und Rücktrittsforderungen. Nichts, was sich nicht durch eine gute alte Erinnerungslücke heilen lässt 😎.

Life Hack: “Hobby zum Beruf machen”

Sie spielen Konzertflügel, Kontrabass oder so wie ich überall gerne die erste Geige? Sie bauen Wein am Südhang ihres Grundstücks an? Haben sich im Laufe des Jahres eine oder mehrere Programmiersprachen angeeignet? Ich meine, irgendetwas müssen Sie ja mit ihrer Zeit gemacht haben, während Sie arbeitslos zu Haus rumgesessen sind, oder 😏? Machen Sie ihr Hobby zum Beruf, folgen Sie ihrem Traum! Mein Hobby war immer schon, andere Leute, die es nicht so gut im Leben haben, den ganzen Tag zu drangsalieren und zu quälen – und siehe da, das darf ich jetzt beruflich machen 🤗.

Life Hack: „Erben“

Weil Arbeitslose leider so gefangen sind in ihrer Opferrolle („Ohje ohje wie soll ich meiner Tochter jetzt ohne Geld eine Schultasche kaufen oder einen Bleistift oder ein Salzstangerl buhuhuhu“ 😂), vergessen sie oft, sich Vermögen oder Häuser aufzubauen. Das ist sehr kurzsichtig.

In Österreich baut man sich am schnellsten Vermögen auf, in dem man erbt. Ja, so einfach ist das. Fehlen reiche Großeltern, schafft der Enkeltrick hier schnelle Abhilfe. Ich kenne junge Menschen, die erben auf diese Art schnell einmal 49.000 EUR pro Monat passives Einkommen. Ausbildung nicht nötig. Einfach inspirierend 🤩!

Life Hack: „Sterben“

Leben muss man sich natürlich auch leisten können. Eine Packung Milch kostet derzeit zwar ohnehin nur 1 oder 2 Cent schätze ich, trotzdem haben Arbeitslose nie Geld zur Verfügung, weil sie es verprassen für unproduktive Hobbies wie Rauchen, Demonstrieren oder Kinder haben🙄. Das AMS empfiehlt als Sparmaßnahme einen kurzen, schnellen Tod (Kurs: 50 plus und kein Job? Suizid leicht gemacht!, jeden Mo, 8 bis 10 Uhr auf der ungesicherten Dachterrasse des WKO Gebäudes, Eintritt: 39 Euro). Noch nie hat sich ein Teilnehmer hinterher beschwert 😇!

Lassen Sie sich täglich über neue Artikel informieren.


21 Kommentare, 610 Shares
21 Kommentare
neuste
älteste top
Inline Feedbacks
View all comments

Also nachdem ich mich aktuell tatsächlich mit
Hack # 3 und Hack # 7 – und das GANZ OHNE IRONIE –
abstrudel,
bleibt mir bei Steichung der Zuverdienstgrenze nur mehr Hack # 9.
Aber das geht freundlicherweise auch GÜNSTIGER, als mit der WKO:
1 Strick = rund 5 € plus fast kostenlose Knüpfanleitung auf youtube, oder
1 Liter Benzin plus EIN Streichholz.
Bin natürlich schon geimpft.
Aber das nützt mir auch nix.

Vielleicht haben Sie das Ganze etwas missverstanden. Es geht letztendlich ja nicht darum, dass es dem Einzelnen besser geht, sondern der Partei. Oder eben der Wirtschaft. Denn schließlich wissen wir alle: Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s […]

Ich empfehle eine Recherche direkt am AMS 1110 oder 1160. Es strotzt da nur so von Arbeitswilligen, wie man schnell an der unauffälligen Kleidung, dem guten Deutsch und den philosophischen Gesprächen erkennen kann.
Ich als arbeitsacheuer Angestellter, der die letzten 28 Jahre nur 27 Jahre gearbeitet hat und glatt dreimal am AMS meine Faulheit demonstriert habe, indem ich adrett angezogen innerhalb 1-4 Monaten einen Job hatte, zahle sehr gerne die monatliche Unterstützung dieser armen Menschen.

Der Penny Markt in Hinterinzestingen würde aber nie jemanden Ortsfremden einstellen, da könnte ja die seit Jahrhunderten gepflegte genetische Reinheit gestört werden

gröber als Polgar, voll am Punkt, genau zwischen die Lichter.

Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
Trivia quiz
Series of questions with right and wrong answers that intends to check knowledge
Poll
Voting to make decisions or determine opinions
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
List
The Classic Internet Listicles
Countdown
The Classic Internet Countdowns
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format